BLKÖ:Strzelecki, Felix

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Strzelecki, Johann
Band: 40 (1880), ab Seite: 110. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Strzelecki, Felix|40|110|}}

Noch sind anzuführen:

1. Felix Strzelecki. Zeitgenoß, Doctor der Philosophie und Professor an der Universität zu Krakau. Auf naturgeschichtlichem Gebiete schriftstellerisch thätig, gab er folgende Werke heraus: „Badania fizykalne“, d. i. Physikalische Beobachtungen (Lemberg 1861, mit 12 Abbildungen, 8°.); – „Theorie der Schwingungscurven, denen zwei elementare Schwingungen zu Grunde liegen. Vorgelegt in der Sitzung des technischen Vereins in Lemberg den 4. Mai 1867“ (Lemberg 1867, Wild, 8°.). Er ist Mitglied der dritten Classe (für Mathematik, Natur- und medicinische Wissenschaften) der Akademie der Wissenschaften [111] in Krakau und wahrscheinlich auch Verfasser der Abhandlung „Ueber die Reinheit der Luft“, welche im ersten Bande der Denkschriften der obengenannten dritten Classe abgedruckt ist. –