BLKÖ:Subic, die Grafen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Subich, Franz
Nächster>>>
Subotíc
Band: 40 (1880), ab Seite: 264. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Šubić (Adelsgeschlecht) in der Wikipedia
GND-Eintrag: 12134813X, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Subic, die Grafen|40|264|}}

Schließlich sei hier des alten und berühmten croatischen Geschlechtes der Subic gedacht, welche sich früher Grafen von Berbir nannten, später aber nach dem Grafen Nikolaus unvergeßlichen Andenkens das Prädicat Grafen Zrinyi annahmen. V. Kriza widmet diesem Geschlechte in dem Aufsatze: „Charvatský rob Subičů, hrabat Berbirských“, d. i. Das croatische Geschlecht der Subič, Grafen von Berbir, nachmals Grafen von Zriny, eine ausführliche genealogische Studie, welche in der belletristischen Beilage „Světozor“ der zu Wien erschienenen „Slovenské Noviny“ [1860, Nr. 8 und folgende] steht.