BLKÖ:Thaler, Franz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 44 (1882), ab Seite: 136. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Thaler, Franz|44|136|}}

Es ist noch eines Künstlers, der gleichfalls Franz Thaler heißt, zu gedenken. Dieser, im Jahre 1819 zu Landeck in Tirol geboren, war der Sohn eines Wirthes und wurde im Juni 1837 als Zögling in die Wiener Akademie der bildenden Künste aufgenommen. Die Jahresausstellung 1843 in der St. Annagasse brachte von ihm einen in Oel gemalten Studienkopf. Weiteres ist über ihn nicht bekannt. [Aus Acten der k. k. Akademie der bildenden Künste in Wien.]