BLKÖ:Thomayr, Anton

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Thomé, Franz
Band: 44 (1882), ab Seite: 256. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 1033442267, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Thomayr, Anton|44|256|}}

Thomayr, Anton (Kupferstecher und Lithograph, geb. zu Wien im Jahre 1826). Der Sohn eines Baubeamten in Wien, zeigte er Talent für die Kupferstecherei und kam im November 1840, 14 Jahre alt, in die kaiserliche Akademie der bildenden Künste, wo er in seinem Fache sich ausbildete. Vor das Publicum trat er auf der Jahresausstellung bei St. Anna 1845 mit seiner ersten Arbeit, dem in Schabmanier ausgeführten „Blumenmädchen“, nach Murillo. Auf die Ausstellung des nächsten Jahres brachte er einen lithographirten „Studienkopf“, nach Amerling. Ueber den weiteren Lebens- und Bildungsgang des Künstlers, sowie über seine sonstigen Arbeiten fehlen uns alle Nachrichten.

Aus den Acten der Wiener k. k. Akademie der Künste.