BLKÖ:Thurn-Taxis, Friedrich Arthur

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Thurn-Taxis, Franz
Band: 45 (1882), ab Seite: 72. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Thurn-Taxis, Friedrich Arthur|45|72|}}

12. Friedrich Arthur (geb. zu Sáros-Patak in Ungarn 10. October 1839), ein Sohn des Generals der Cavallerie |Friedrich Hannibal [siehe diesen S. 85] aus dessen Ehe mit Maria Antonia Antonia geborenen Gräfin Batthyány von Németh-Ujvár. Gleich seinem Vater dem Waffendienste sich widmend, erhielt der junge Fürst seine Ausbildung in der Wiener-Neustädter Militärakademie, aus welcher er am 20. August 1858 als Lieutenant zu Hessen-Cassel-Huszaren Nr. 8 ausgemustert wurde. Im Juni 1859 Oberlieutenant bei Erzherzog Karl-Uhlanen Nr. 3, kam er im December 1863 zur Garde-Gendarmerie und am 11. October 1865 als Rittmeister zweiter Classe zu Graf Grünne-Uhlanen Nr. 1, wo er am 1. Juli 1866 zum Rittmeister erster Classe vorrückte. Mit seinem Regimente focht er im Feldzuge 1866 gegen die Preußen in Böhmen mit Auszeichnung und wurde dafür der allerhöchsten Belobung theilhaftig. Am 1. November 1876 rückte er zum Major im Regimente vor. Seit 30. April 1872 ist der Fürst mit Maria geborenen Gräfin Thun-Hohenstein (geb. 6. August 1850) vermält, welche ihm eine Tochter, Prinzessin Karoline (geb. 26. September 1875) gebar. –