BLKÖ:Thurn-Taxis, Georg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Thurn-Taxis, Gabriel
Band: 45 (1882), ab Seite: 72. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Thurn-Taxis, Georg|45|72|}}

15. Georg (geb. 11. August 1841, gest. zu Gratz 22. December 1874), ein Sohn des Fürsten Maximilian Karl aus dessen zweiter Ehe mit Mathilde geborenen Fürstin Oettingen-Spielberg und ein Stiefschwager Ihrer Majestät der Kaiserin Elisabeth von Oesterreich, wählte den Waffendienst in der k. k. Armee. Im Jahre 1859 Unterlieutenant im Dragoner-Regimente Fürst Windischgrätz Nr. 7, rückte er stufenweise im Range vor und zog als Rittmeister im Dragoner-Regimente Karl Prinz von Preußen Nr. 8 in den böhmischen Feldzug 1866 gegen Preußen. Für sein Verhalten vor dem Feinde wurde er mit dem Militär-Verdienstkreuze mit der Kriegsdecoration ausgezeichnet. Zuletzt war Fürst Georg Rittmeister in der Reserve im Huszaren-Regimente Großfürst Wladimir Nr. 14 und Ehrenritter des souveränen Johanniterordens . Er starb im schönsten Alter von 33 Jahren. [Allgemeine Zeitung (Augsburg, 4°.) 1874, Nr. 364]. –