BLKÖ:Tripp, Johann

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Tripp, Johann Adam
Nächster>>>
Trippamer, M.
Band: 47 (1883), ab Seite: 207. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Tripp, Johann|47|207|}}

Ein Johann Tripp, über den dem Herausgeber dieses Lexikons sonst alle Nachrichten fehlen, lebte in der ersten Hälfte des laufenden Jahrhunderts als Porträtmaler in Wien, wo er (840 sein Atelier auf der Wiedener Hauptstraße Nr. 764 hatte. In der Ausstellung der Akademie der bildenden Künste bei St. Anna genannten Jahres war er durch ein in Oel gemaltes Porträt vertreten.