BLKÖ:Truchseß-Wetzhausen, Veit Heinrich Graf

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Trübensee
Band: 47 (1883), ab Seite: 260. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Truchseß-Wetzhausen, Veit Heinrich Graf|47|260|}}

2. Veit Heinrich Graf Truchseß-Wetzhausen diente gleichfalls in der kaiserlichen Armee. 1681 zum Obersten des 7. Kürassier-Regiments befördert, war er dessen Inhaber während der Jahre 1690–1697. Der Graf ist wohl derselbe, der am 22. September 1695 – damals bereits als General – an dem unglücklichen Gefechte an der Temes theilnahm. in welchem der berühmte Graf Veterani sein Leben verlor. Letzterer hatte sich an diesem Flusse aufgestellt, und Sultan Mustapha II. griff ihn am gedachten Tage mit seiner Hauptmacht an. Die Wage schwankte, zweimal warf Veterani die Türken zurück, aber beim dritten Angriffe sah er sich mit seiner kleinen Schaar – 6500 Reiter und 800 Mann Infanterie – von der Uebermacht des Feindes umzingelt. Mehrfach verwundet, fiel er den Türken in die Hände, die ihm den Kopf abhieben. Die Infanterie war größtentheils [261] niedergemacht worden. Graf Truchseß aber sammelte die Reiter um sich und schlug sich mit 3000 derselben durch die feindlichen Haufen nach Siebenbürgen.