BLKÖ:Tudisi, Natale

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Tudisi, Marino
Band: 48 (1883), ab Seite: 78. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Tudisi, Natale|48|78|}}

3. Ein Natale Tudisi war Mitglied der seinerzeit berühmten Ragusaer gelehrten Akademie dei Concordi, welche im sechzehnten Jahrhundert von Savino Bobali-Miscetich oder Sordo (geb. 1530, gest. 1585) und Michele Monaldi (gest. [79] 1592), Nachahmern Petrarca’s, die zuerst toscanische Poesie nach Ragusa verpflanzten, gestiftet wurde. –