BLKÖ:Turkovits, Gebhard von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Turkovits, Alfred von
Band: 48 (1883), ab Seite: 144. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Turkovits, Gebhard von|48|144|}}

2. Des Vorigen Bruder Gebhard diente in der k. k. Kriegsmarine und machte den Feldzug 1864 gegen die Dänen als Seecadet mit. In Folge schwerer Verwundung im Seegefechte bei Helgoland am 10. Mai 1864 verlor er den linken Oberschenkel. Wegen seines ausgezeichneten Verhaltens wurde er mit der goldenen Tapferkeitsmedaille decorirt und überdies zum Linienschiffsfähnrich befördert. Später trat er in Pension und nahm seinen Aufenthalt in Preßburg. –