BLKÖ:Uboldi, Carlo (Bildhauer)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Uboldi, Carlo
Nächster>>>
Uboldi, Paul
Band: 48 (1883), ab Seite: 208. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Uboldi, Carlo (Bildhauer)|48|208|}}

1. Ein zweiter Carlo Uboldi (geb. 1821) gehört unseren Tagen an. Er bildete sich zur Zeit der österreichischen Regierung in Mailand zum Bildhauer aus und ist daselbst als solcher noch thätig. Unter seinen Figuren wurden vornehmlich „Die Wäscherin“, ein ganz reizendes Mädchen, und „Der Musikant“ gerühmt. Auf der Wiener Weltausstellung 1873 war er in der Kunsthalle, -Abtheilung Italien, durch eine liebliche Statue „Das Echo“ vertreten. –