BLKÖ:Uechtritz, Karl Gottlieb von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 48 (1883), ab Seite: 221. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Karl Gottlieb von Uechtritz in Wikidata
GND-Eintrag: 140934413, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Uechtritz, Karl Gottlieb von|48|221|}}

2. Karl Gottlieb von Uechtritz (gest. 24. Juni 1731) studirte zu Görlitz und Wittenberg, [222] trat dann in die französische, später in die österreichische Armee, in letzterer zum Major vorrückend. Als solcher aus den Reihen derselben getreten, privatisirte er in der Niederlausitz. Er ist Verfasser des Werkes: „Woher die Landschaft Oberlausitz den Namen und die Hoheit eines Markgrafthums habe?“ (Wittenberg 1752, 4°.). –