BLKÖ:Unger, Anton Ritter von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Unger, William
Nächster>>>
Unger, Anton Eduard
Band: 49 (1884), ab Seite: 73. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Unger, Anton Ritter von|49|73|}}

Noch sind bemerkenswerth:

1. Anton Ritter von Unger, aus Böhmen gebürtig. Er widmete sich dem militärärztlichen Berufe und fungirte 1863 als Oberstabsarzt zweiter Classe und Garnisons-Chefarzt zu Verona. Später trat er in den Ruhestand über, gegenwärtig aber lebt er als k. k. Oberstabsarzt erster Classe in Wien. Für seine vortreffliche Dienstleistung in seinem Berufe wurde er vielfach ausgezeichnet, im October 1859 mit dem Ritterkreuze des Franz Joseph-Ordens, im November 1866 mit dem Orden der eisernen Krone, welchem statutengemäß mit Diplom ddo. Wien 21. April 1868 die Erhebung in den erbländischen Ritterstand folgte. Früher schon hatte er das goldene Verdienstkreuz mit der Krone erhalten. Außerdem decorirten ihn 1850 Rußland, 1860 Baden, und der König von Württemberg verlieh ihm die große Medaille für Kunst und Wissenschaft. Anton Ritter von Unger ist unvermält. Wappen. In Roth ein zweischwänziger silberner Löwe mit ausgeschlagener rother Zunge, mit beiden Vorderpranken den Schaft eines silbernen, mit einem rothen Kreuze bezeichneten Fähnchens pfahlweise vor sich tragend. Auf dem Schilde ruhen zwei Turnierhelme, aus der Krone des rechten wächst der vorbeschriebene Löwe, einwärts gekehrt, hervor; die Krone des linken Helms trägt einen geschlossenen, vorn silbernen und mit einem rothen Kreuze belegten, hinten rothen Adlerflug. Die Helmdecken sind roth mit Silber unterlegt. –