BLKÖ:Vajda, Hilarius

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Vajda, Samuel
Nächster>>>
Vajda, Stibor
Band: 49 (1884), ab Seite: 208. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Vajda, Hilarius|49|208|}}

Noch sind anzuführen:

1. Hilarius Vajda (geb. zu Gran 1798, gest. in Siebenbürgen 1881). Er trat sehr jung in den Franciscanerorden, in welchem er mehrere Jahre als Lehrer wirkte. Später wurde er Hofcaplan, dann Feldsuperior und Generalvicar für das Fürstenthum Siebenbürgen. 1845 säcularisirt, erhielt er die Pfarre zu Adrudbánya in Siebenbürgen und den Titel eines Ehrendomherrn. Von seinen Schriften kennen wir eine Festrede auf König Max Joseph von Bayern in ungarischer Sprache aus dem Jahre 1824. Dieselbe ist zu Wien im Druck erschienen. [Farkas (Seraphinus P.). Scriptores Ord. Min. S. P. Francisco Prov. Hungariae Reformatae nunc S. Mariae (Posonii 1879, Angermajer et Schreiber).] –