BLKÖ:Verebélyi, Joseph

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 50 (1884), ab Seite: 112. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Verebélyi, Joseph|50|112|}}

Noch sind zwei ungarische Aerzte des Namens Verebély bemerkenswerth:

1. Joseph Verebély (geb. 1. Juli 1809 zu Warasdin), zur Zeit im Ruhestande zu Gödöllö lebend. Von ihm erschien im Druck: „Dissertatio Inauguralis medica de cholera indica ut febre intermittente perniciosissima“ (Budae 1838). – „Delejtű. Az orvosi tudomány homályaiban a müveit közönség számára“, d. i. Magnetnadel. Die ärztliche Wissenschaft in ihrer Dunkelheit. Für den gebildeten Leserkreis (Pesth 1863, Eggenberger, 8°.); – „Az ember rendes mibenlétét ismertető boncz-, élet- és egészségtani vázlatoknak tankönyve kisdedóvók elemi tanítók számára“, d. i. Grundriß der Lehre vom regelrechten Bau des Menschen in anatomischer, vitaler und sanitärer Beziehung. Ein Lehrbuch für Kleinkinderbewahranstalten [113] und Elementarlehrer (Budapesth 1873. 8°.); – „A nagy igmándi ásványvíz. Figyelmeztetés egy honunkban nem rég felfedezett és gyógyhasználatra ajánlott gyógyforrásra és készítményeire“, d. i. Das Nagy-Igmánder Mineralwasser. Hinweisung auf eine in unserem Vaterlande seit neuester Zeit entdeckte und zum Curgebrauche empfehlenswerthe Heilquelle und deren Erfolge (Komorn 1875, Karl Siegler, 8°.). –