BLKÖ:Waldeck, Josias Graf

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 52 (1885), ab Seite: 173. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Josias I. (Waldeck-Bergheim) in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Waldeck, Josias Graf|52|173|}}

5. Josias Graf Waldeck (geb. 20. August 1696, gest. 2. Februar 1763) von der Linie Waldeck-Eisenberg. Ein Sohn Christian Ludwigs aus dessen zweiter Ehe mit Johanna Gräfin Nassau-Idstein, war er zuerst zweiter Oberst, 1724 Oberst und Commandant eines kais. Dragoner-, des nachmaligen 11. Kürassier-Regiments, später finden wir ihn als Brigadier in königlich französischen Diensten. Seine Gemalin Dorothea Sophie Wilhelmine geborene Gräfin Solm-Assenheim (geb. 1698, gest. 1774) gebar ihm sieben Kinder, von denen nichts Besonderes zu melden ist. –