BLKÖ:Walter, Julius

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 53 (1886), ab Seite: 25. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 1037716191, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Walter, Julius|53|25|}}

16. Julius Walter, ein zeitgenössischer – allem Anschein nach deutschböhmischer – Schriftsteller, von dem einige namentlich die Bäder Böhmens behandelnde Werke erschienen sind, die reiches culturhistorisches und biographisches Material enthalten. Die Titel derselben sind: „Querfeldein. Lebens- und Reisebilder“ (Berlin 1873, Janke, 8°.); – „Sprudelsteine. Ein Karlsbader Bilderbuch“ (ebd., 1872, 8°.) und „Neue Sprudelsteine. Ein Karlsbader Bilderbuch“ (Wien 1876, Rosner, 8°.). –