BLKÖ:Wasa, Amalie Prinzessin von Schweden

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 53 (1886), ab Seite: 127. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wasa, Amalie Prinzessin von Schweden|53|127|}}

In Hacking bei Wien lebte auch viele Jahre hindurch die dritte Schwester des Prinzen Gustav von Wasa, Amalie Prinzessin von Schweden (geb. 22. Februar 1800). Sie weilte daselbst in voller Zurückgezogenheit in Gesellschaft ihrer Hofdame des Fräuleins von Scharnhorst, mit der sie seit frühester Jugendzeit verbunden gewesen; ausgewählte Lectüre und Musik füllten fast ihre ganze Zeit aus. Den Schmerz über die Schläge des Geschickes, welche das Königshaus, eines der ältesten und glänzendsten, dem sie durch Geburt angehörte, getroffen, trug sie mit heroischer Resignation, mit echt fürstlicher Würde. Wer ihres näheren Umganges sich erfreute – doch waren es nur Wenige – erkannte in ihr eine wenngleich leidende, doch nach allen Richtungen des Geistes und Herzens reich ausgestattete Frau. Sie starb zu Hacking am 30. September 1850.[WS 1]

Anmerkungen (Wikisource)

  1. 31. August 1853 zu Oldenburg.