BLKÖ:Werner, Franz A.

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Werner, Friedrich
Band: 55 (1887), ab Seite: 97. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Franz A. Werner in Wikidata
GND-Eintrag: 120708485, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Werner, Franz A.|55|97|}}

5. Franz A. Werner, ein österreichischer Schriftsteller, von dem in den Vierziger-Jahren des laufenden Jahrhunderts zu Wien, Prag und Warasdin verschiedene theils dramatische, theils touristische Werke im Drucke erschienen, deren Titel sind: „Oesterreichischer Theater-Almanach für das Theaterjahr 1839, mit 5 Bildnissen“ (Prag und Wien 1840, 8°.), den er mit J. H. Grim vereint herausgab und der nur diesen ersten Jahrgang erlebte; – „Dramatische Werke“ 1. bis 5. Bändchen (Warasdin 1842 und 1843 [Leipzig, Kummer] 16°.). 1: Fünf Brautwerber um eine Braut. Lustspiel; 2. Das Brünner Rad. Volksmärchen nebst einem Vorspiele: Die Unterschrift; 3: Die Vogelscheue, Lustspiel. Liebe und Treue, Drama; 4: Die Seeräuberbraut, dramatisches Gedicht; 5: Der Traum, Scherzspiel in 2 Acten; – „Reiserouten durch Deutschland und die angrenzenden Länder u. s. w. (Wien 1846, Wenedikt. 16°.); – sein „Neuestes alphabetisch geordnetes naturhistorisches Bildermuseum“, das in Prag 1843 bei Sandtner zu erscheinen begann, ist Torso geblieben und nicht über die erste Lieferung des ersten Bandes (Aa–Aff mit 4 lithogr. Tafeln) herausgekommen. –