BLKÖ:Widemann, J. G.

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Widemann, Elias
Band: 55 (1887), ab Seite: 242. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Joseph Georg Widemann in Wikidata
GND-Eintrag: 121262111, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Widemann, J. G.|55|242|}}

4. J. G. Widemann. Eines Widemann, ohne Angabe des Taufnamens, gedenkt Schwaldopler in seinem „Historischen Almanach“ I. Jahrg. (Wien 1808, Doll, 8°.) S. 245 als Verfassers der „Streifzüge nach Innerösterreich, Triest und Venedig und einem Theile der terra ferma“ (Wien 1801, A. Doll, mit KK. und Vign., 8°.), welche er als in einem reinen Style geschrieben und einen feinen und scharfen Beobachtungsgeist verrathend bezeichnet. Wir vermuthen in diesem Widemann den J. G. Widemann, der theils allein, theils in Gemeinschaft mit M. Fischel noch einige andere touristische Werke herausgegeben hat, als: „Malerische Streifzüge durch interessante Gegenden um Wien“, 4 Bändchen mit 24 Ansichten und 8 Vignetten (Wien, Doll), auch unter dem Titel: „Taschenbuch für Freunde vaterländischer Gegenden für die Jahre 1805 bis 1808“; – „Streifzüge an Istriens Küsten“, mit KK. und Vign. (Wien 1810, Doll, 8°.). Des Mitarbeiters Widemann’s, Maximilian Fischel’s, wurde in diesem Werke Bd. IV, S. 238 gedacht. –