BLKÖ:Wimpffen, Tobias Peter

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 56 (1888), ab Seite: 246. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wimpffen, Tobias Peter|56|246|}}

40. Tobias Peter (geb. zu Königstein in Franken 7. Jänner 1767, gest. 10. November 1813), vom älteren (Johann Friedrich’schen) Hauptaste. Ein Sohn Christoph Wilhelms aus dessen Ehe mit Clara von Alt, ist er der Stifter des dänischen noch heute in Dänemark blühenden Zweiges der Wimpffen. Glaubensrücksichten veranlaßten ihn, mit seiner Familie sein fränkisches Stammland zu verlassen und nach Dänemark zu übersiedeln, wo er königlicher Major und Oberlandwegeinspector im Herzogthume Holstein wurde, aber im schönsten Mannesalter von erst 46 Jahren starb. Aus seiner Ehe mit Nicoline, Tochter des Bischofs Bloch, hatte er zwei Söhne und zwei Töchter, die alle aus der I. Stammtafel ersichtlich sind. Von den Söhnen pflanzte nur der ältere, Friedrich Ferdinand Franz, königlich dänischer Kämmerer und Oberforstmeister des Herzogthums Jütland, diesen dänischen Zweig fort. –