BLKÖ:Wolkenstein-Rodenegg, Arthur Karl Leonard Graf

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 58 (1889), ab Seite: 56. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wolkenstein-Rodenegg, Arthur Karl Leonard Graf|58|56|}}

3. Arthur Karl Leonard Graf Wolkenstein-Rodenegg (geb. 4. Jänner 1837). Der jüngste Sohn des Grafen Ernst Friedrich Leonard (gest. 1. Mai 1870) aus dessen Ehe mit Maria Anna Gräfin Spaur, ist er zur Zeit Besitzer der Herrschaft St. Petersberg in Tirol, Oberst-Erbland-Stallmeister und Oberst-Erbland-Vorschneider in der gefürsteten Grafschaft Tirol, k. k. Kämmerer, Hauptmann im Tiroler Landesschützen-Bataillon (Ober-Innthal) Nr. 3 und Oberschützenmeister des k. k. Landes-Hauptschießstandes „Innsbruck“, in welcher Eigenschaft er sich um die Veranstaltung und Leitung des am 5. bis 18. August 1885 stattgefundenen zweiten österreichischen Bundesschießens in Innsbruck so verdient machte, daß die „Neue Illustrirte Zeitung“ sich veranlaßt sah, das Bildniß des Grafen als Präsidenten des Centralcomités zu bringen. Er ist seit 14. Jänner 1861 vermält mit Amalie (geb. 23. März 1840), Tochter des am 23. Februar 1880 gestorbenen Anton Ritters Burlo von Ehrwall, k. k. Feldmarschall-Lieutenants. Aus dieser Ehe stammen zwei Söhne: Arthur (geb. 22. October 1861), zur Zeit Conceptspracticant bei der Bezirkshauptmannschaft zu Schwaz in Tirol und k. k. Lieutenant in der Reserve des Tiroler Jäger-Regimentes Kaiser Franz Joseph, und Wolfgang (geb. 16. August 1865). k. k. Lieutenant in der Reserve desselben Regimentes. [Porträt. Unterschrift: „Graf Arthur Wolkenstein, | Präsident des Centralcomités“. Nach einer Photographie gezeichnet von J. Weixelgärtner. Holzschnitt in der „Neuen Illustrirten Zeitung“ (Wien, Zamarski, Fol.) XIII. Jahrgang, II. Band, 23. August 1885, Nr. 48, S. 757 im Aufsatze S. 763: „Vom zweiten österreichischen Bundesschießen.“ Von Hans von Vintler, mit 3 Illustrationen von F. Schlögel. –