BLKÖ:Wuesthoff, Peter Paul Freiherr von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 58 (1889), ab Seite: 264. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wuesthoff, Peter Paul Freiherr von|58|264|}}

2. Des Vorigen Sohn Peter Paul Freiherr von Wuesthoff (geb. zu Friedberg im Württembergischen am 30. Juli 1800) trat 1812 zur militärischen Ausbildung in die Wiener-Neustädter Akademie, kam 1820 aus derselben als Fähnrich zu Hoch- und Deutschmeister-Infanterie Nr. 4 und im folgenden Jahre als Lieutenant zu Vincent-Chevauxlegers Nr. 4, in welchem Regimente er bis 1849 zum Oberstlieutenant vorrückte. Im Juni 1851 trat er in den Ruhestand über, welchen er in Gratz verlebte. Peter Paul Freiherr von Wuesthoff hatte die Campagne 1821 gegen Neapel und die Feldzüge 1848 und 1849 in Oberitalien mitgemacht. Auch er ist bereits gestorben. –