BLKÖ:Wunschwitz, Gottfried Daniel von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 58 (1889), ab Seite: 273. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 123004896, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wunschwitz, Gottfried Daniel von|58|273|}}

4. Der Bruder des Franz Ignaz, Freiherr Gottfried Daniel (geb. 24. März 1678, gest. 25. Juni 1741), war ein gelehrter Herr, vornehmlich in Geschichte, Heraldik und Genealogie wohl bewandert, seine reiche genealogische Sammlung mit 44 Heften Abbildungen, welche im böhmischen Landesarchive aufbewahrt wird, gibt Zeugniß von seinen umfassenden Kenntnissen auf geschichtlichem und genealogischem Gebiete. Er war zweimal vermält, zuerst 1709 mit Maria Francisca Freiin von Schuhmann (geb. zu Wien 17. September 1695, gest. in Prag 25. April 1720) und nach deren Tode 1724 mit Maria Anna Gräfin Hartmann (geb. 1. September 1705, †). Aus beiden Ehen hatte er Söhne und Tochter. –