BLKÖ:Wurmb, Adolf von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Wurmb, Franz
Band: 58 (1889), ab Seite: 288. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wurmb, Adolf von|58|288|}}

Noch sind anzuführen:

1. Adolf von Wurmb, welcher als Hauptmann bei Kaiser Franz Joseph-Infanterie Nr. 1 sich im Feldzuge 1859 das Militär-Verdienstkreuz erkämpfte. Stufenweise vorrückend, wurde er Oberstlieutenant im Infanterie-Regimente Baron Reischach Nr. 21, als solcher zugleich zum Vorstand in der 6. Abtheilung des Reichskriegs-Ministeriums berufen. In dieser Eigenschaft sah er sich am 24. December 1882 zum Generalmajor befördert. Für ausgezeichnetes Verhalten vor dem Feinde ward er mit dem Ritterkreuze des österreichischen Leopoldordens, 1866 mit dem Orden der eisernen Krone dritter Classe mit der Kriegsdecoration ausgezeichnet. Außerdem verliehen ihm das Königreich Italien und der Schah von Persien Ordensauszeichnungen. Im Ruhestande starb er zu Koritschan in Mähren am 21. September 1888. –