BLKÖ:Wurmb, Cornelius Ritter von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Wurmb, Adolf von
Nächster>>>
Wurmb, Julius von
Band: 58 (1889), ab Seite: 288. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wurmb, Cornelius Ritter von|58|288|}}

2. Cornelius Ritter von Wurmb, welcher im k. k. Ingenieurcorps seine Ausbildung erhielt, wurde 1843 Hauptmann in demselben und Fortifikations-Localdirector zu Brünn 1848 Major im Corps und Feldgeniedirector bei der Südarmee, 1850 Oberstlieutenant, dann Oberst im Geniestabe, Geniedirector und Genietruppen-Brigadier in Krakau, 27. Mai 1859 Generalmajor und Genieinspector für Galizien in Lemberg, 1862 Vorstand der 7. Abtheilung beim Landes-Generalcommando in Prag. Für ausgezeichnetes Verhalten in den italienischen Feldzügen 1848 und 1849 ward er mit dem Militär-Verdienstkreuze und mit dem Orden der eisernen Krone dritter Classe mit Kriegsdecoration geschmückt. –