Bekanntmachung, betreffend Vorschriften über Auswandererschiffe. Vom 1. März 1904

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
fertig
Titel: Bekanntmachung, betreffend Vorschriften über Auswandererschiffe.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1904, Nr. 11, Seite 138
Fassung vom: 1. März 1904
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 3. März 1904
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scan auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]

[138]


(Nr. 3025.) Bekanntmachung, betreffend Vorschriften über Auswandererschiffe. Vom 1. März 1904.

Der Bundesrat hat in der Sitzung vom 4. Februar 1904 beschlossen:

Dem § 35 Abs. 1 der Vorschriften des Bundesrats über Auswandererschiffe vom 14. März 1898 (Reichs-Gesetzbl. S. 57) ist folgender Satz anzufügen:
Im Verkehre mit den deutschen Schutzgebieten dürfen ferner Benzin, Benzol, Gasolin, Petroläther und Schwefeläther in Mengen von höchstens 500 Liter für jedes Schiff befördert werden.
Berlin, den 1. März 1904.
Der Reichskanzler.

In Vertretung:
Graf von Posadowsky.