Bekanntmachung, betreffend Vorschriften über Auswandererschiffe. Vom 20. Dezember 1905

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gesetzestext
korrigiert
Titel: Bekanntmachung, betreffend Vorschriften über Auswandererschiffe.
Abkürzung:
Art:
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie:
Fundstelle: Deutsches Reichsgesetzblatt Band 1905, Nr. 49, Seite 779 - 792
Fassung vom: 20. Dezember 1905
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 23. Dezember 1905
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Scans auf Commons
Editionsrichtlinien zum Projekt
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]


[779]

(Nr. 3180.) Bekanntmachung, betreffend Vorschriften über Auswandererschiffe. Vom 20. Dezember 1905.

Auf Grund des § 36 des Gesetzes über das Auswanderungswesen vom 9. Juni 1897 (Reichs-Gesetzbl. S. 463) hat der Bundesrat die folgenden Änderungen der Vorschriften über Auswandererschiffe vom 14. März 1898 (Reichs-Gesetzbl. S. 57 ff.) beschlossen:

I.[Bearbeiten]

Die Abs. 5 bis 8 und 10 des Verzeichnisses der auf Auswandererschiffen mitzunehmenden Mengen von Proviant und Wasser, Brenn- und Leuchtmaterial – Anhang A zu den Vorschriften – erhalten folgende Fassung:

Absatz 5.[Bearbeiten]

Wird statt eines Teiles des Rindfleisches Schweinefleisch oder Speck mitgenommen, so werden 375 Gramm Schweinefleisch oder 250 Gramm Speck gleich 500 Gramm Rindfleisch gerechnet; jedoch darf keinesfalls mehr als die Hälfte der vorgeschriebenen Menge Rindfleisch durch Schweinefleisch ersetzt werden. Wird ein Teil des Rindfleisches durch Fisch ersetzt, so werden 375 Gramm Fisch gleich 500 Gramm Rindfleisch gerechnet; Schweinefleisch darf durch die gleiche Menge Hammelfleisch oder fettreichen Fisch (Lachs, Aal, Hering und dergleichen) ersetzt werden; jedoch darf Fisch nur in zwei Tagen der Woche gegeben werden.

Absatz 6.[Bearbeiten]

Schiffe, welche eine der Anzahl der beförderten Auswanderer entsprechende Bäckerei an Bord haben, können statt der mitzunehmenden Menge Brot (Ziffer 4) eine um zwanzig Prozent geringere Menge Mehl mitnehmen. Von dem mitzunehmenden Brote oder Mehle muß mindestens die Hälfte Weizenbrot oder Weizenmehl sein.

Absatz 7.[Bearbeiten]

Von den unter Ziffer 8 und 9 aufgeführten Nahrungsmitteln kann, wenn nur die Gesamtmenge vorhanden ist, der Vorrat des einen zu Gunsten des anderen verringert werden; dasselbe gilt von den unter Ziffer 11 und Ziffer 12 aufgeführten Gegenständen. Außerdem darf an Stelle von Erbsen, Bohnen und Graupen ein entsprechendes Quantum Makkaroni, Nudeln, Hafergrütze, Linsen oder Backobst mitgenommen werden.

Absatz 8.[Bearbeiten]

Das Gemüse (Ziffer 14) ist in mindestens zwei Sorten mitzunehmen. Sauerkohl kann bis zur Hälfte durch andere Gemüse oder Salzgurken und Pickles ersetzt werden. [780]

Absatz 10.[Bearbeiten]

Statt der Butter (Ziffer 16) darf Margarine erster Qualität mitgenommen werden. Die vorgeschriebene Menge Butter oder Margarine darf um ein Drittel verringert werden, wenn statt dessen für je 3.000 Gramm Butter oder Margarine 4.000 Gramm Marmelade, Mus oder Honig in guter Qualität mitgenommen werden. An Stelle der Butter oder Margarine darf Marmelade, Mus oder Honig bis dreimal in der Woche gegeben werden.

II.[Bearbeiten]

Die Spalten 3 und 4 der Übersicht, betreffend die wahrscheinliche längste Reisedauer für Fahrten – Anhang B zu den Vorschriften – erhalten folgende Fassung:
Mit Dampfschiffen von 10 bis 15 Quoten Geschwindigkeit in der Stunde: Mit Dampfschiffen von mehr als 15 Knoten Geschwindigkeit in der Stunde:
Doppelschraubenschiffe:
Tage:
Einschraubenschiffe:
Tage:
Doppelschraubenschiffe:
Tage:
Einschraubenschiffe:
Tage:
21 25 17 20
26 30 26 30
39 45 39 45
39 45 39 45
51 60 51 60
68 80 68 80
51 60 51 60

III.[Bearbeiten]

Der Anhang C zu den Vorschriften wird durch das nachstehende Verzeichnis ersetzt.

IV.[Bearbeiten]

Die abgeänderten Vorschriften treten mit dem 1. Januar 1906 in Kraft.
Berlin, den 20. Dezember 1905.
Der Reichskanzler.

In Vertretung:
Graf von Posadowsky.


[781]

Anhang C.[Bearbeiten]

Verzeichnis
der Arzneien und anderen Hilfsmittel zur Krankenpflege, welche auf einem Auswandererschiffe mindestens mitzunehmen sind




Vorbemerkung:

1. Sind mehr als 500 Personen, einschließlich der Schiffsbesatzung, an Bord, so sind sämtliche Gegenstände, mit Ausnahme der mit ° bezeichneten, in doppelter Menge oder Anzahl mitzunehmen.
2. Die mit einem Kreuze versehenen Mittel sind in einem besonderen verschließbaren Giftschrank oder sonst geeigneten Behältnis aufzubewahren (§ 8 Abs. 2 der Bekanntmachung, betreffend Krankenfürsorge auf Kauffahrteischiffen, vom 3. Juli 1905 – Reichs-Gesetzbl. S. 568 –).



[782]

1. Arzneimittel.[Bearbeiten]

Die Arzneimittel dürfen, soweit es möglich ist, in Tablettenform mitgenommen werden.

Lateinische Deutsche Menge. Bemerkungen. Englische Bezeichnung unter Berücksichtigung der British Pharmacopoeia von 1898.
Bezeichnung unter Berücksichtigung des Arzneibuchs für das Deutsche Reich.
Acidum boricum pulveratum Borsäure 50 g Powdered Boric Acid.
Acidum hydrochloricum dilutum verdünnte Salzsäure 100 g Diluted Hydrochloric Acid.
† Acidum nitricum Salpetersäure 30 g Reagens Nitric Acid.
Acidum tannicum Gerbsäure 50 g Tannic Acid.
Aether Äther 100 g Ether.
Aethylum chloratum Äthylchlorid 50 g in Metalltuben oder in Glasröhrchen mit Metallverschluß Ethyl Chloride.
Alumen pulveratum Kali-Alaun 200 g Powdered Alum.
† Apomorphinum hydrochloricum (0,1 g) Apomorphinhydrochlorid 3 Röhrchen in Glasröhrchen zu 0,1 g Apomorphine Hydrochloride.
Aqua Calcariae Kalkwasser 500 g Solution of Lime.
Aqua destillata destilliertes Wasser 1.000 g Distilled Water.
† Argentum nitricum fusum Silbernitrat 5 g Moulded Silver Nitrate.
† Atropinum sulfuricum solutum cum acido borico (1 + 3 : 100) Atropinsulfatlösung 25 g Atropine Sulphate 1 part, Boric Acid 3 parts, Distilled Water 96 parts.
Balsamum Copaïvae Kopaivabalsam 100 g in Substanz oder in Kapseln zu 0,5 g Copaiba. [783]
Balsamum peruvianum cum Spiritu āā Perubalsamlösung 400 g Balsam of Peru, Alcohol (90 per cent) 1 part of each.
Benzinum Petrolei Petroleumbenzin 400 g Petroleum Spirit.
Bismutum subgallicum Basisches Wismutgallat 100 g als Jodoformersatz Bismuth Subgallate.
Bismutum subnitricum Basisches Wismutnitrat 100 g Bismuth Oxynitrate.
(Chartae amylaceae)[1] Oblaten[1] 400 Stück Wafers.
Chininum hydrochloricum (1 g) Chininhydrochlorid 200 Pulver, für Reisen von voraussichtlich kürzerer als 35tägiger Dauer 100 Pulver Quinine Hydrochloride.
† Chloralum hydratum Chloralhydrat 100 g Chloral hydrate.
† Chloroformium Chloroform 200 g in mehreren, je für eine Narkose berechneten Portionen, mindestens aber in 3 Gläsern Chloroform.
† Cocaïnum hydrochloricum Kokainhydrochlorid 3 g Cocaine Hydrochloride.
Collodium elasticum Elastisches Kollodium 50 g Flexible Collodion.
† Cuprum sulfuricum Kupfersulfat 30 g in Krystallen (in mehreren Stücken) Copper Sulphate. [784]
Elixir e Succo Liquiritiae Brustelixier 250 g Extract of Liquorice 1 part, Fennel Water 3 parts, Anisated Solution of Ammonia 1 part.
Emplastrum adhaesivum cum Cautschuc paratum Kautschuk-Heftpflaster 5 cm lang, 3 cm breit und 5 m 10 cm breit je 2 Spulen Spread Resin Plaster prepared with India-rubber.
Emplastrum adhaesivum anglicum Englisches Heftpflaster 200 qcm Sticking-Plaster (Court-Plaster).
Extractum Filicis Farnextrakt 25 g in Gläschen zu je 5 g; jährlich zu erneuern Liquid Extract of Male Fern.
Extractum Secalis cornuti fluidum Mutterkorn-Fluidextrakt 20 g Liquid Extract of Ergot.
Flores Chamomillae Kamillen 250 g Chamomile Flowers.
† Folia Digitalis (0,1 g) Fingerhutblätter 25 Pulver jährlich zu erneuern Digitalis Leaves.
Fructus Foeniculi Fenchel 200 g Fennel Fruit.
Glycerinum Glycerin 200 g Glycerin.
Gummi arabicum pulveratum Arabisches Gummi 100 g Gum Acacia.
† Hydrargyrum chloratum (0,3 g) Quecksilberchlorür 60 Pulver ohne Zucker zu dispensieren Mercurous Chloride.
† Hydrargyrum chloratum (0,01 g) cum Saccharo Lactis (0,3 g) Quecksilberchlorür mit Milchzucker 60 Pulver halbjährlich zu erneuern Mercurous Chloride 0,01 g (one centigramme) Milk Sugar 0,3 g.
† Hydrargyrum oxydatum via humida paratum Gelbes Quecksilberoxyd 10 g Yellow Mercuric Oxide. [785]
† Jodoformium Jodoform 25 g Jodoform.
Kalium bromatum Kaliumbromid 100 g Potassium Bromide.
Kalium chloricum Kaliumchlorat 200 g Potassium Chlorate.
† Kalium jodatum Kaliumjodid 200 g Potassium Jodide.
Kalium permanganicum Kaliumpermanganat 25 g Potassium Permanganate.
°Kindermehlpräparate 6 Büchsen jährlich zu erneuern Infants Foods.
† Kreosotum cum Spiritu āā Kreosotlösung 20 g Creosote and Alcohol (90 per cent) 1 part of each.
Liquor Aluminii acetici cum acido tartarico (95 + 5) Aluminiumacetatlösung 500 g Solution of Aluminium Acetate (containing 7,5–8 per cent Aluminium Acetate, Al2 (CH3 CO2)4 (OH) 2) and of Tartaric Acid (95 + 5).
Liquor Ammonii anisatus Anetholhaltige Ammoniakflüssigkeit 100 g Anisated Solution of Ammonia (Oil of Anise 1 part, Alcohol (90 percent) 24 parts, Solution of Ammonia 5 parts).
Liquor Ammonii caustici Ammoniakflüssigkeit 150 g Solution of Ammonia.
Liquor Cresoli saponatus Kresolseifenlösung 1.000 g Crude Cresol and Soft Soap 1 part of each.
Liquor Ferri sesquichlorati Eisenchloridlösung 50 g Solution of Ferric Chloride (Specific Gravity 1,280–1,282).
Liquor Kalii acetici Kaliumacetatlösung 100 g Solution of Potassium Acetate (33 per cent).
† Liquor Kalii arsenicosi Fowlersche Lösung 25 g Arsenical Solution. [786]
† Liquor Plumbi subacetici Bleiessig 200 g Strong Solution of Lead Subacetate.
Lycopodium Bärlappsamen 25 g Lycopodium.
Magnesium sulfuricum Magnesiumsulfat 2.000 g Magnesium Sulphate.
† Methylsulfonalum (1 g) Methylsufonal 20 Pulver Methylsulphonal.
† Morphinum hydrachloricum (0,01 g) cum Saccharo Lactis (0,5 g) Morphiumpulver 40 Pulver Morphine Hydrochloride 0,01 g (one centigramme), Milk Sugar 0,5 g.
Morphinum hydrochloricum cum Aqua destillata (1 + 49) Morphiumhydrochloridlösung 50 g in einer weithalsigen Flasche Morphine Hydrochloride 1 part, Distilled Water 49 parts.
Natrium bicarbonicum Natriumbicarbonat 500 g Sodium Bicarbonate.
Natrium salicylicum (1 g) Natriumsalicylat 200 Pulver Sodium Salicylate.
Oleum camphoratum Kampferöl 25 g Camphor 1 part, Olive Oil 9 parts.
Oleum Ricini Rizinusöl 2.000 g Castor Oil.
† Pastilli Hydrargyri bichlorati (1 g) Sublimatpastillen 50 Pastillen je 1 g Hydrargyrum bichloratum enthaltend Pastils of Corrosive Sublimate.
† Phenacetinum (0,5 g) Phenacetin 100 Pulver Phenacetin.
Pilulae laxantes (Extractum Aloës, Extractum Rhei, Sapo jalapinus, Radix Rhei āā 7,5 g) Abführpillen 150 Pillen Extract of Barbados Aloes, Extract of Rhubarb, Soap of Jalap (hard Soap in powder and Jalap Resin 1 part of each) and Rhubarb Root 7,5 g of each 150 pills.
† Pulvis Ipecacuanhae opiatus (0,5 g) Doversches Pulver 40 Pulver Compound Powder of Ipecacuanha.
Pulvis Liquiritae compositus Brustpulver 100 g Compound Powder of Liquorice [787]
Pulvis Magnesiae cum Rheo Kinderpulver 30 g Powdered Light Magnesium Carbonate 50 parts, Refined Sugar 35 parts, Oil of Fennel 0,7 parts, powdered Khubarb Root 15 parts.
Pulvis salicylicus cum Talco Salicylstreupulver 400 g Powdered Salicylic Acid 3 parts, fine powdered Talc 87 parts, fine powdered Wheat Starch 10 parts.
Pyrazolonum phenyldimethylicum (1 g) Phenyldimethylpyrazolon 30 Pulver Phenyldimethyl-iso pyrazolone.
† Radix Ipecacuanhae pulverata (1 g) Brechwurzel 20 Pulver Powdered Ipecacuanha Root.
Sal Carolinum factitium Künstliches Karlsbader Salz 1.000 g Exsiccated Sodium Sulphate 44 parts, Potassium Sulphate 2 parts, Sodium Chloride 18 parts, Sodium Bicarbonate 36 parts.
Schutzpockenlymphe 50 Portionen in Röhrchen zu je 5 Portionen; vor jeder Reise zu erneuern und an einen kühlen, dunklen Ort aufzubewahren Animal Lymph.
Serum antidiphthericum Diphtherie-Heilserum 5.000 Einheiten in 5 Fläschchen zu je 1.000 Einheiten; jährlich zu erneuern Diphtheria Serum.
Solutio Nylander Nylandersches Reagens 100 g Bereitungsvorschrift: 2 g basisches Wismutnitrat und 4 g Kaliumnatriumtartrat werden mit Natronlauge (10,33 Prozent Natriumhydroxyd enthaltend) auf 100 ccm aufgefüllt. Die Mischung wird erwärmt und von etwa ungelöst bleiben den Teilen durch Filtrieren befreit Nylanders Solution: Bismuth Oxynitrate 2 g, Sodium Potassium Tartrate 4 g and sufficient Solution of Sodium Hydroxide (10,33 per cent) to produce 100 cubiccentimeters. [788]
Spiritus Weingeist 750 g Alcohol (90 per cent).
Spiritus aethereus Ätherweingeist 100 g Ether 1 part, Alcohol (90 per cent) 3 parts.
Spiritus camphoratus Kampferspiritus 500 g Camphor 1 part, Alcohol (90 per cent) 7 parts, Distilled Water 2 parts.
Spiritus saponato-camphoratus Flüssiger Opodeldok 500 g Liniment of Soap 190 parts, Solution of Ammonia 10 parts.
Spiritus Sinapis Senfspiritus 100 g Volatile Oil of Mustard 2 parts, Alcohol (90 per cent) 98 parts.
Tinctura Chinae composite Zusammengesetzte Chinatinktur 100 g Red Cinchona Bark 6 parts, Dried Bitter-Orange Peel 2 parts, Gentian Root 2 parts, Cinnamon Bark 1 part, Alcohol (70 per cent) 50 parts.
† Tinctura Jodi Jodtinktur 50 g Jodine 1 part, Alcohol (90 per cent) 10 parts.
† Tinctura Opii simplex Einfache Opiumtinktur 100 g Tincture of Opium.
Tinctura Rhei vinosa Weinige Rhabarbertinktur 150 g Wine of Rhubarb (British Pharmacopoeia 1885).
† Tinctura Strophanthi Strophanthustinktur 25 g Strophantus Seeds 1 part, Alcohol (70 per cent) 10 parts.
Tinctura Valerianae aetherea Ätherische Baldriantinktur 50 g Valerian Rhizome 10 parts, Ether 12,5 parts, Alcohol (90 per cent) 37,5 parts.
Unguentum Acidi borici Borsalbe 400 g Boric Acid Ointment.
Unguentum Hydiargyri cinereum Graue Quecksilbersalbe 200 g Mercury Ointment 2 parts. Lard 1 part. Mix.
Unguentum Paraffini Paraffinsalbe 400 g White Paraffin Ointment.
Unguentum Zinci Zinksalbe[2] 100 g Zinc Ointment.
† Zincum sulfuricum (1,0 g) Zinksulfat 60 Pulver Zinc Sulphate.

[789]

2. Desinfektionsmittel.[Bearbeiten]

Lateinische Deutsche Menge. Bemerkungen. Englische Bezeichnung unter Berücksichtigung der British Pharmacopoeia von 1898.
Bezeichnung unter Berücksichtigung des Arzneibuchs für das Deutsche Reich.
Liquor Cresoli saponatus Kresolseifenlösung 20 kg Crude Cresol and Soft Soap 1 part of each.

3. Andere Hilfsmittel zur Krankenpflege.[Bearbeiten]

a. Apothekengeräte.[Bearbeiten]
Gegenstand. Menge. Bemerkungen.
°Meßgefäße 2 Stück 1 größeres zu 100 ccm, 1 kleineres zu 25 ccm mit ccm-Einteilung.
°Handwage mit Gewichten 1 Stück von 10 g Tragfähigkeit.
Trichter 1 Stück aus Glas.
°Mörser 1 Stück aus Porzellan.
°Salbenspatel 1 Stück
°Horn- oder Knochenlöffel 2 Stück von Teelöffelgröße.
Tropfgläser 6 Stück
Medizingläser 50 Stück in verschiedenen Größen bis zu 200 ccm Inhalt.
Korke 100 Stück
Salbenkruken 6 Stück
Milchflaschen 10 Stück
°Holz- oder Blechschachteln 20 Stück
°Pappschachteln 20 Stück
°Zettel, rote, mit der Aufschrift „Äußerlich“ 100 Stück zum Aufkleben auf die Arzneigefäße.
°Zettel, weiße 100 Stück desgleichen.
°Papierbeutel 100 Stück
°Spirituslampe 1 Stück
°Filtirierpapier 4 Bogen
°Reagenspapier, rotes und blaues je 1 Buch
Reagensgläser 6 Stück
b. Krankengeräte.[Bearbeiten]
Gegenstand. Menge. Bemerkungen.
°Waschschalen 2 Stück
°Flache viereckige Instrumentenschalen 3 Stück
Eiterbecken 2 Stück
Eisbeutel 3 Stück [790]
Wasserdichter Stoff 3 m
Ölleinwand oder dergleichen. 2 m
°Einnehmegefäße 2 Stück
°Trinkrohre 2 Stück von Glas.
°Spülgefäße 2 Stück mit je 2 Gummischläuchen, 2 Zwischenhähnen, 1 Wund und 1 Klistierspitze.
°Steckbecken 2 Stück
°Urinflaschen 2 Stück männlich.
°Tragbeutel 12 Stück
°Bruchbänder 5 Stück 2 rechtsseitige, 2 linksseitige und ein doppelseitiges.
Sauger 10 Stück
c. Verbandmittel.[Bearbeiten]
Gegenstand. Menge. Bemerkungen.
Gipsbinden 20 Stück etwa 5 m lang, 8 cm breit, in verlöteten Dosen.
Verbandwatte 3 kg in mehreren Paketen, davon die Hälfte sterilisiert.
Ungeleimte Watte 1 kg in mehreren Paketen.
Jodoformgaze 2 qm
Verbandmull 20 m in mehreren Paketen, davon die Hälfte sterilisiert.
Flanellbinden 12 Stück etwa 5 m lang, 8 cm breit.
Mullbinden 100 Stück etwa 5 m lang, 8 cm breit.
Kleisterbinden 10 Stück
Mitellen 4 Stück
Verbandtücher 4 Stück
Kleine Drahtschienen 2 Stück für Armverbände.
Vollmannsche T-Schienen 2 Stück
Holzschienen (einschließlich Spaltschienen) 6 Stück
Pappe 3 Bogen
Sicherheitsnadeln 2 Schachteln
°Verbandschere 1 Stück
d. Ärzliche Geräte und Instrumente.[Bearbeiten]

Die Instrumente sind in besonderen Kasten aufzubewahren; Metallteile müssen tunlichst vernickelt sein.

Gegenstand. Menge. Bemerkungen.
Maximalthermometer [3] 3 Stück
°Stethoskop 1 Stück
°Perkussionshammer 1 Stück
°Plessimeter 1 Stück
°Handbürsten 3 Stück
°Chloroformierapparat 1 Stück [791]
°Pravazsche Spritzen 3 Stück
°Reservekanülen dazu 6 Stück
°Tripperspritzen 12 Stück aus starkem Glase, mit kurzer, stumpfer Spitze und Lederstempel.
°Gummi-Katheter 6 Stück Nelatonsche oder Jacques-Patent.
°Bougies 3 Stück
°Gummischlauch mit großem Glastrichter 1 Stück zu Magenausspülungen (1 m lang).
°Schlundstößer 1 Stück
°Grätenfänger 1 Stück
°Reflektor mit Stirnbinde 1 Stück
°Zungenspatel 2 Stück
°Ohrentrichter 1 Satz
Belocqsches Röhrchen 1 Stück
°Haarpinsel 10 Stück
°Rachenpinsel 2 Stück
°Trachealkanülen 2 Stück
°Spritze für Diphtherie-Heilserum 1 Stück
°Esmarchscher Schlauch mit Binde 1 Stück
°Induktionsapparat 1 Stück nebst Vorräten zum Nachfüllen.
°Zahnzangen 5 Stück nach englischer Art.
°Gerade Skalpelle 2 Stück oder gleichartige Instrumente in Bistouriform.
°Knopfmesser 1 Stück
°Sichelmesser 1 Stück
°Gerade Schere 1 Stück
°Coopersche Schere 1 Stück
°Scherenförmige Arterienpinzetten 2 Stück
°Anatomische Pinzette 1 Stück
°Hakenpinzette 1 Stück
°Knopfsonde 1 Stück
°Hohlsonde 1 Stück
°Myrtenblattsonde 1 Stück
°Spatel 1 Stück
°Höllensteinhalter 1 Stück
°Wundnadeln 6 Stück
°Katgut 2 Fläschchen
°Seide (Nr. 2 und Nr. 3) 2 Pakete
°Nadelhalter 1 Stück
°Scharfer Löffel 1 Stück
°Feine Korneallanzette 1 Stück
°Feiner Augenmeißel 1 Stück
°Impffedern 100 Stück oder 3 Impflanzetten mit ausglühbarer Platiniridiumspitze.
°Kleines Rasiermesser 1 Stück [792]
°Großes Messer 1 Stück zu Amputationszwecken.
°Mittleres Messer 1 Stück
°Scharfe vierzinkige Haken 2 Stück
°Scherenförmige Arterienpinzetten 4 Stück
°Große Säge 1 Stück
°Stichsäge 1 Stück
°Schneidende Knochenzange 1 Stück
°Knochenmeißel 1 Stück
°Troikart 1 Stück
°Wundnadeln 6 Stück
°Seide (Nr. 2 und Nr. 3) 2 Pakete
°Zange 1 Stück zur Geburtshilfe.
°Perforatorium 1 Stück
°Haken 1 Stück
°Katheter 1 Stück
°Seidene Schlingen 2 Stück
°Lange Kugelzange 1 Stück
°Lange Kornzange 1 Stück
°Lange Klemmpinzette 1 Stück
°Kürette 1 Stück
°Uterusröhre zum Ausspülen 1 Stück
°Hohlrinnenspekula 1 Satz (3 Stück)
e. Bücher.[Bearbeiten]
°Krankenverzeichnis.
°Ärztliches Tagebuch.
°Arzneibuch für das Deutsche Reich. Neueste Ausgabe.
°Anleitung zur Gesundheitspflege auf Kauffahrteischiffen usw. Neueste Ausgabe.
°Ein Lehrbuch der Tropenkrankheiten.[4]

  1. a b Die Mitnahme von Oblaten kann unterbleiben, wenn Chininhydrochlorid und Natriumsalicylat in Tablettenform mitgenommen werden.
  2. Statt der Zinksalbe darf Zinkpasta mitgenommen werden.
  3. Empfohlen werden Minuten-Maximalthermometer.
  4. Nur bei Reisen südlich des 30. Grades nördlicher Breite.