Benutzer:A. Wagner/Hauptsachregister zum Reichsgesetzblatt 1867 bis 1906 – Buchstabe W

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Construction.svg An dieser Seite arbeitet gerade jemand. Um Bearbeitungskonflikte zu vermeiden, warte bitte mit Änderungen, bis diese Markierung entfernt ist, oder kontaktiere den Bearbeiter (--A. Wagner (Diskussion) 10:23, 6. Jun. 2021 (CEST)).
Zuletzt bearbeitet am 12.06.2021
Buchstabe V Hauptsachregister 1867 bis 1906 (1907) von Reichsgesetzblatt
Buchstabe W
Buchstabe X

W.[Bearbeiten]

Wachdienst,[Bearbeiten]

Nachlässigkeit im Wachdienst auf Schiffen (Seem. O. v. 27. Dez. 72. § 84) 72. 426.
Dreiteilung des Dienstes auf Kauffahrteischiffen (Bek. v. 16. Juni 03.) 03. 251.
– s. auch Wachtdienst.

Wachen (militärische),[Bearbeiten]

Beleidigung, Widersetzung usw. gegen dieselben (Mil. Str. G. B. v. 45. § 134) 67. 216. (Mil. Str. G. B. v. 72. § 111) 72. 194.
Strafbare Handlungen derselben (Mil. Str. G. B. v. 45. §§ 158 bis 161, 188) 67. 221. (Kriegsart. v. 9. Dez. 52. Art. 33 bis 35) 67. 313. (Mil. Str. G. B. v. 72. §§ 125, 141, 143) 72. 196.
Strafbares Verlassen der Wachen (Mil. Str. G. B. v. 45. §§ 158, 159, 161) 67. 221. (Kriegsart. v. 9. Dez. 52. Art. 33, 34) 67. 313. (Mil. Str. G. B. v. 72. § 146) 72. 200.
Beweiskraft der Aussagen von Wachmannschaften in militärgerichtlichen Untersuchungen (Mil. Str. G. O. v. 45. § 109) 67. 252.

Wachs und Wachswaren[Bearbeiten]

(Bienen- und anderes Insektenwachs, Pflanzenwachs und Erdwachs), Eingangszoll (G. v. 22. Mai 85. § 2 Nr. 15 zu m) 85. 102. (Zolltarif v. 24. Mai 85. Nr. 26 zu m) 85. 145. (Zolltarif v. 25. Dez. 02. Nr. 141, 247 bis 249, 252, 253) 02. 330.

Wachsbleichereien,[Bearbeiten]

Beschäftigung von Arbeitern an Sonn- und Festtagen (Bek. v. 5. Febr. 95. Anl. zu E 9) 95. 51.

Wachspulverpatronen,[Bearbeiten]

Beförderung im inneren deutschen Eisenbahnverkehre (Bek. v. 9. Febr. 95. Nr. XXXV c) 95. 127.

Wachstuch[Bearbeiten]

(Wachstafft usw.), Eingangsabgabe dafür (Zolltarif v. 23. Mai 70. Nr. 40) 70. 184. (Zolltarif v. 12. Juli 73. Nr. 40) 73. 286. (Zolltarif v. 15. Juli 79. Nr. 40) 79. 242. (Zolltarif v. 24. Mai 85. Nr. 40) 85. 154. (Zolltarif v. 25. Dez. 02. Nr. 504) 02. 374.

Wachstuchfabriken[Bearbeiten]

bedürfen der Genehmigung (Gew. O. v. 69. §§ 16, 49, 147) 69. 249. (Gew. O. v. 83. §§ 16, 49, 147) 83. 181. (Gew. O. v. 00. §§ 16, 25, 147 zu 2) 00. 876.

Wachtdienst[Bearbeiten]

auf Seeschiffen (Seem. O. v. 02. §§ 36, 37, 96) 02. 183.
– s. auch Wachdienst.

Wächter[Bearbeiten]

bei der Eisenbahn, besondere Anforderungen (Bek. v. 8. März 06.) 06. 394.

Wachtlokale[Bearbeiten]

der Truppen, Servis dafür (Tarif v. 3. Aug. 78. Nr. 16) 78. 252.

Wachtmeister,[Bearbeiten]

Klassifikation derselben nach ihren Rang- und Dienstverhältnissen (Mil. Str. G. B. v. 45. Beil. A Nr. 1a) 67. 284.
Einquartierung und Servis derselben (G. v. 25. Juni 68. § 2) 68. 523. (Regul. § 1 Str. 1, § 7 Nr. 4, § 9) 68. 530. (Tarif Nr. 4) 68. 536, 538. (Tarif v. 3. Aug. 78. Nr. 4) 78. 246.

Waffen:[Bearbeiten]

1) Waffen beim Hoch- und Landesverrate (Str. G. B. v. 70. §§ 84, 88, 90 Nr. 2) 70. 212. (Str. G. B. v. 71. §§ 84, 88, 90 Nr. 2) 71. 143. (Str. G. B. v. 76. §§ 84, 88, 90 Nr. 2) 76. 55. (G. v. 26. Febr. 76. Art. I § 88) 76. 26.
2) Unbefugte Bewaffnung von Mannschaften (Str. G. B. v. 70. § 127) 70. 221. (Str. G. B. v. 71. § 127) 71. 152. (Str. G. B. v. 76. § 127) 76. 65.
Aufsammlung von Vorräten an Waffen (Str. G. B. v. 70. § 360 Nr. 2) 70. 264. (Str. G. B. v. 71. § 360 Nr. 2) 71. 196. (Str. G. B. v. 76. § 360 Nr. 2) 76. 110.
3) Hausfriedensbruch mit Waffen (Str. G. B. v. 70. § 123) 70. 220. (Str. G. B. v. 71. § 123) 71. 151. (Str. G. B. v. 76. § 123) 76. 64.
4) Diebstahl, Raub und Bettelei mit Waffen (Str. G. B. v. 70. § 243 Nr. 5, § 250 Nr. 1, § 362) 70. 241. (Str. G. B. v. 71. § 243 Nr. 5, § 250 Nr. 1, § 362) 71. 172. (Str. G. B. v. 76. § 243 Nr. 5, § 250 Nr. 1, § 362) 76. 85.
5) Verbotene Waffen (Str. G. B. v. 70. § 367 Nr. 9) 70. 268. (Str. G. B. v. 71. § 367 Nr. 9) 71. 200. (Str. G. B. v. 76. § 367 Nr. 9) 76. 115.
Verbot des Tragens usw. von Waffen bei Gefährdung der öffentlichen Sicherheit durch sozialdemokratische Bestrebungen (G. v. 21. Okt. 78. § 28 zu 4) 78. 357.
6) Gebrauch von Waffen bei einer Schlägerei (Str. G. B. v. 70. § 367 Nr. 10) 70. 268. (Str. G. B. v. 71. § 367 Nr. 10) 71. 200. (Str. G. B. v. 76. § 367 Nr. 10) 76. 115. (G. v. 26. Febr. 76. Art. I § 367 Nr. 10) 76. 35.
– desgl. bei Körperverletzungen (Str. G. B. v. 76. § 223a) 76. 82. (G. v. 26. Febr. 76. Art. II § 223a) 76. 37.
7) Wegwerfen oder Unbrauchbarmachen der Waffen der Soldaten (Mil. Str. G. B. v. 45. §§ 118, 154) 67. 213. (Kriegsart. v. 9. Dez. 52. Art. 23, 27, 28) 67. 312. (Mil. Str. G. B. v. 72. § 85) 72. 189.
Mißbrauch der Waffen (Mil. Str. G. B. v. 45. § 74 Nr. 2) 67. 203. (Mil. Str. G. B. v. 72. § 55 Nr. 2) 72. 183.
Rechtswidriger Gebrauch derselben (Mil. Str. G. B. v. 72. § 149) 72. 201.
Körperverletzung durch unvorsichtige Behandlung derselben (Mil. Str. G. B. v. 45. § 190) 67. 227. (Mil. Str. G. B. v. 72. § 148) 72. 201.
8) Strecken der Waffen vor dem Feinde (Mil. Str. G. B. v. 72. § 63 zu 3) 72. 186. (Vgl. auch Mil. Str. G. B. v. 45. § 121) 67. 213.
– Verbot des Gebrauchs vergifteter Waffen im Krieg (Abk. v. 29. Juli 99. Art. 23) 01. 444. (Erkl. v. 29. Juli 99.) 01. 474.
9) Befugnis der Grenzwache zum Waffengebrauche (V. Z. G. v. 69. § 19) 69. 320.
10) Verbot der Aus- und Durchfuhr von Waffen über die Grenze (V. v. 16. Juli 70.) 70. 483. (V. v. 8. Aug. 70.) 70. 509.
– Aufhebung dieses Verbots (V. v. 4. März 71.) 71. 49.
– Verbot der Ausfuhr nach Äthiopien (V. v. 27. Juli 95.) 95. 423.
nach China (V. v. 6. Aug. 00.) 00. 789.
– Aufhebung des Verbots ihrer Ausfuhr nach China (V. v. 23. Aug. 03.) 03. 273.
– Verbot ihrer Einfuhr in Marokko (Gen. Akte von Algeciras v. 7. April 06. Art. 13) 06. 901.
– Ausnahmen davon (das Art. 15 ff.) 06. 902.
11) Waffen sind vom Gewerbebetrieb im Umherziehen ausgeschlossen (Gew. O. v. 83. § 56 Nr. 8, § 148 Nr. 7a) 83. 197. (G. v. 1. Juli 83. Art. 11, 14) 83. 166. (Gew. O. v. 00. §§ 56 zu 8, 148 zu 7a) 00. 894.
s. auch Feuerwaffen, Gewehre, Schießgewehr.

Waffenschmuggel[Bearbeiten]

in Marokko, seine Überwachung und Unterdrückung (Gen. Akte v. Algeciras v. 7. April 06. II. Kap.) 06. 901.

Waffenstillstand,[Bearbeiten]

völkerrechtliche Vereinbarung darüber (Internat. Abk. v. 29. Juli 99. Art. 36 bis 41) 01. 448.

Wagegelder,[Bearbeiten]

Erhebung in den Staaten des Zollvereins (Vertr. v. 8. Juli 67. Art. 10 Nr. 3, Art. 25) 67. 97.

Wagen,[Bearbeiten]

Eichung derselben (Eich-O. v. 16. Juli 69. §§ 31 bis 39) 69. Beil. zu Nr. 32.
Eichgebühren (Taxe v. 12. Dez. 69. VI.) 69. Beil. zu Nr. 40.
Fehlergrenze bei der Stempelung (Bek. v. 6. Dez. 69. F) 69. 700. (Bek. v. 16. Aug. 71.) 71. 328.
Beschaffenheit und Stempelung der Wagen (Eich-O. v. 27. Dez. 84. §§ 55 bis 68) 85. Beil. zu Nr. 5. (Bek. v. 4. Mai 88. Art. I zu § 67) 88. Beil. zu Nr. 24.
Eichgebühren (Taxe v. 28. Dez. 84. Nr. VI) 85. Beil. zu Nr. 5.
– Zulässige Fehlergrenzen derselben (Bek. v. 27. Juli 85. § 1) 85. 263.
Zulassungsfristen für ältere Wagen (Bek. v. 30. Dez. 84.) 85. Beil. zu Nr. 5. (Bek. v. 29. April 86.) 86. Beil. zu Nr. 15. (Bek. v. 8. Jan. 97.) 97. Beil. zu Nr. 1.
Zulassung von Balken- und Registrierwagen sowie von Federwagen für Eisenbahn-Reisegepäck und Postpäckereien (Bek. v. 14. Jan. 93. Art. 3 u. 4) 93. Beil. zu Nr. 2.
– Stempelung von Präzisions- und von Balken- und Brückenwagen (Bek. v. 6. Mai 95. Art. 4 u. 5) 95. Beil. zu Nr. 16.
– Wagen für Stückgüter im Eisenbahnfrachtverkehr, ihre Eichung (Bek. v. 1. Okt. 05. Art. 10) 05. 762.
Der Gebrauch ungestempelter oder unrichtiger Wagen ist untersagt (Maß- u. Gew. O. v. 17. Aug. 68. Art. 10, 18) 68. 475.
Führung unrichtiger Wagen (Str. G. B. v. 70. § 369 Nr. 2) 70. 270. (Str. G. B. v. 71. § 369 Nr. 2) 71. 202. (Str. G. B. v. 76. § 369 Nr. 2) 76. 117. (G. v. 26. Febr. 76. Art. I § 369 Nr. 2) 76. 35
Wageeinrichtungen in Zuckerfabriken zur steuerlichen Kontrolle (G. v. 9. Juli 87. §§ 17, 18, 41) 87. 313. (G. v. 31. Mai 91. §§ 13, 34) 91. 300. (G. v. 27. Mai 96. §§ 13, 34) 96. 122.
s. auch Balkenwagen und Registrierwagen.

Wagen und Schlitten,[Bearbeiten]

Eingangsabgabe für dieselben (Zolltarif v. 23. Mai 70. Nr. 15 zu c) 70. 160. (Zolltarif v. 12. Juli 73. Nr. 15 zu c) 73. 260. (Zolltarif v. 15. Juli 79. Nr. 15 zu c) 79. 224. (Zolltarif v. 24. Mai 85. Nr. 15 zu c) 85. 131.
– Zollfreie Einfuhr von Wagen zum Personen- und Warentransport usw. (G. v. 15. Juli 79. § 5 Nr. 5) 79. 209. (G. v. 24. Mai 85. § 5 Nr 5) 85. 113.
Wagen der Pferdevormusterungs-Kommissare, ihre Beförderung mit der Bahn (Bek. v. 17. April 05.) 05. 246.
s. auch Eisenbahnfahrzeuge, Fahrzeuge.

Wäger,[Bearbeiten]

Gewerbebetrieb derselben (Gew. O. v. 69. §§ 36, 53, 78) 69. 254. (Gew. O. v. 83. §§ 36, 53, 78) 83. 189. (Gew. O. v. 00. §§ 36, 47, 53) 00. 885.
– Ihre Taxen (Gew. O. v. 00. §§ 78, 148 zu 8) 00. 903.
Bestrafung wegen Untreue (Str. G. B. v. 70. § 266 Nr. 3) 70. 246. (Str. G. B. v. 71. § 266 Nr. 3) 71. 178. (Str. G. B. v. 76. § 266 Nr. 3) 76. 90.
Ausdehnung der Unfall- und Krankenversicherung auf ihren Gewerbebetrieb (G. v. 28. Mai 85. §§ 1, 15) 85. 159. (V. v. 24. Juni 86.) 86. 205. (G. v. 30. Juni 00. § 1 zu 6, §§ 2, 35) 00. 585.

Wagenstandgeld[Bearbeiten]

für verspätet aufgelieferte oder abgeholte Eisenbahngüter (Bek. v. 26. Okt. 99. §§ 56, 69) 99. 584.

Wagenwärter[Bearbeiten]

der Eisenbahnen, Vorschriften über ihre Befähigung (Bek. v. 15. Mai 03. zu III) 03. 219.
– Besondere Anforderungen (Bek. v. 8. März 06.) 06. 395.

Wahl[Bearbeiten]

der Mitglieder des Reichstags (Verf. v. 67. Art. 20, 21, 25) 67. 8. (Verf. v. 70. Art. 20, 21, 25) 70. 633. (Verf. v. 71. Art. 20, 21, 25) 71. 70.
– Die Wahl ist öffentlich und direkt (G. v. 31. Mai 69. § 12) 69. 147.
– Sie erfolgt im ganzen Bundesgebiet an einem Tage (das. § 14) 69. 148.
– Wahlversammlungen für die Reichstags- und Landtagswahlen (G. v. 21. Okt. 78. § 28 zu 1) 78. 357.
– Stimmzettel für öffentliche Wahlen (G. v. 12. März 84.) 84. 17.
Wahlen für den Reichstag (V. v. 23. Jan. 71.) 71. 7. (V. v. 29. Nov. 73.) 73. 372. (V. v. 23. Nov. 76.) 76. 231. (V. v. 11. Juni 78.) 78. 104. (V. v. 31. Aug. 81.) 81. 257. (V. v. 18. Sept. 84.) 84. 211. (V. v. 14. Jan. 87.) 87. 2. (V. v. 8. Jan. 90.) 90. 3. (V. v. 6. Mai 93.) 93. 156. (V. v. 22. April 98.) 98. 169. (V. v. 28. März 03.) 03. 111. (V. v. 14. Dez. 06.) 06. 875.
– insbes. in Elsaß-Lothringen (V. v. 19. Dez. 73.) 73. 380.
– Abänderung des Wahlreglements vom 28. Mai 1870 (Bek. v. 28. April 03.) 03. 202.
– Bestimmungen über die Wahlhandlung (das. §§ 9, 12, 13, 18) 03. 202.
– Feststellung des Wahlergebnisses (das. §§ 20, 27) 03. 205.
– Ersatzwahlen (das. § 34) 03. 205.
Wahl der Abgeordneten aus den Süddeutschen Staaten zum Zollparlamente (Vertr. v. 8. Juli 67. Art. 9 §§ 1, 6, 7) 67. 95.
Wahl der Mitglieder des Landesausschusses für Elsaß-Lothringen (G. v. 4. Juli 79. §§ 12 bis 19) 79. 167.
Wahl der Mitglieder und Deputierten der Ausschüsse der Reichsbank-Anteilseigner (Stat. v. 21. Mai 75. §§ 22, 24, 27 bis 29, 33) 75. 207.
Vergehen bei Wahlen in öffentlichen Angelegenheiten (Str. G. B. v.70. §§ 107 bis 109, 339) 70. 217. (Str. G. B. v. 71. §§ 107 bis 109, 339) 71. 148. (Str. G. B. v. 76. §§ 107 bis 109, 339) 76. 61.
Verteilen von Stimmzetteln und Druckschriften zu Wahlzwecken (Gew. O. v. 83. § 43) 83. 192. (G. v. 1. Juli 83. Art. 7) 83. 163. (Gew. O. v. 00. § 43) 00. 889.
Wahlen für den Vorstand der Anwaltskammern (R. A. O. v. 78. §§ 43 bis 47, 54, 56, 59, 106, 111) 78. 185.
– Wahl einzelner Mitglieder des Ehrengerichtshofs (das. § 90) 78. 193.
Wahl des Aufsichtsrats der Kommanditgesellschaften auf Aktien (G. v. 18. Juli 84. § 1 Art. 175e, 191) 84. 126.
– in der Generalversammlung der Aktiengesellschaften (Hand. G. B. v. 97. § 251) 97. 277.
Wahl des Vorstandes der Berufsgenossenschaften (G. v. 6. Juli 84. §§ 16, 22) 84. 78. (G. v. 5. Mai 86. §§ 21, 23, 26, 29) 86. 140.
– der Vertreter zur Genossenschaftsversammlung (G. v. 6. Juli 84. § 19) 84. 79. (G. v. 5. Mai 86. § 20) 86. 139.
– der Vertrauensmänner (G. v. 6. Juli 84. § 19) 84. 79. (G. v. 5. Mai 86. §§ 23, 29) 86. 141.
– der Vertreter der Arbeiter (G. v. 6. Juli 84. §§ 42, 44, 45) 84. 88. (G. v. 5. Mai 86. §§ 49, 51) 86. 150.
– der Beisitzer der Schiedsgerichte (G. v. 6. Juli 84. §§ 47, 49) 84. 89. (G. v. 5. Mai 86. §§ 51, 105) 86. 151.
– von Mitgliedern des Reichs-Versicherungsamts (G. v. 6. Juli 84. § 87) 84. 102. (G. v. 5. Mai 86. § 95) 86. 164.
– desgl. der Landesversicherungsämter (G. v. 6. Juli 84. § 93) 84. 104. (G. v. 5. Mai 86. § 100) 86. 166.
– Streitigkeiten über die Gültigkeit der vollzogenen Wahlen (G. v. 6. Juli 84. §§ 89, 92) 84. 103. (G. v. 5. Mai 86. § 97) 86. 165.
Wahl der Vertreter der Arbeiter in unfallversicherungspflichtigen Reichs- und Staatsbetrieben (G. v. 28. Mai 85. § 5) 85. 160.
Wahl der Genossenschaftsvorstände der Berufsgenossenschaften der Seeschiffahrtsbetriebe (G. v. 13. Juli 87. §§ 23, 25, 28, 30, 33, 86, 100) 87. 339.
– der Vertrauensmänner (das. §§ 25, 30, 33) 87. 341.
– der Beisitzer der Schiedsgerichte (das. §§ 50, 52) 87. 348.
– der Vertreter der Versicherten (das. §§ 48, 51, 100, 104) 87. 348.
– der Mitglieder des Reichs-­Versicherungsamts (das. § 97) 87. 366.
– Streitigkeiten über die Gültigkeit der vollzogenen Wahlen (das. §§ 99, 104) 87. 366.
Wahl der Arbeitervertreter bei der Unfallversicherung für Baugewerbebetriebe (G. v. 11. Juli 87. §§ 35, 36) 87. 301.
Wahl von Mitgliedern und Vertrauensmännern der Berufsgenossenschaften für Gewerbe-Unfallversicherung (G. v. 30. Juni 00. §§ 43, 46, 47) 00. 602.
– desgl. der Unfallversicherung für Land- und Forstwirtschaft (G. v. 30. Juni 00. §§ 45, 47, 48) 00. 658.
– für Bau-Unfallversicherung (G. v. 30. Juni 00. § 14) 00. 703.
– für See-Unfallversicherung (G. v. 30. Juni 00. §§ 43, 46, 47) 00. 734.
Wahlen zum Ausschusse der Versicherungsanstalten für Invaliditäts- und Altersversicherung (G. v. 22. Juni 89. §§ 48 bis 50) 89. 112.
– Wahl der Beisitzer der Schiedsgerichte (das. §§ 55, 71, 73) 89. 115.
– Ablehnung von Wahlen (das. §§ 60, 71, 73) 89. 116.
– Streitigkeiten über die Gültigkeit der vollzogenen Wahlen (das. § 132) 89. 136.
Wahlen zu den Ehrenämtern bei den Invalidenversicherungsanstalten (G. v. 13. Juli 99. §§ 61 bis 63, 76, 77, 82, 87 bis 91) 99. 487.
– Wahl der Beisitzer bei den Schiedsgerichten (das. § 104) 99. 501.
Ablehnung von Wahlen (das. § 94) 99. 498.
– Streitigkeiten über die Gültigkeit vollzogener Wahlen (das. § 109) 99. 502.
Wahl des Vorsitzenden und der Mitglieder der Gewerbegerichte (G. v. 29. Juli 90. §§ 11 bis 16) 90. 144.
– von Arbeitgebern und Arbeitern als Beisitzer der Gewerbegerichte (G. v. 30. Juni 01. §§ 13 bis 18, 21, 56) 01. 357.
– Entscheidungen auf Beschwerden gegen die Rechtsgültigkeit der Wahlen (das. §§ 17, 21) 01. 358.
– Bestellung von Vertretern und Vertrauensmännern der Arbeitgeber und Arbeiter bei den Verhandlungen vor den Einigungsämtern (das. §§ 63, 67) 01. 369.
Wahl der Beisitzer der Innungsschiedsgerichte (G. v. 26. Juli 97. § 91) 97. 669.
– des Vorstandes und der Vertreter in der Innungsversammlung (das. §§ 92, 93a, 94, 94a) 97. 671.
– von Vertretern in den Gesellenausschuß (das. §§ 95 bis 95b) 97. 674.
– der Mitglieder der Handwerkskammern (das. §§ 103a bis 103d) 97. 686.
Wahlen zu den Innungsämtern (Gew. O. v. 00. §§ 91 bis 96) 00. 910.
– zu den Ämtern bei den Handwerkskammern (das. §§ 103a bis 103d, 103g, 103i) 00. 927.
– desgl. bei den Innungsverbänden (das. § 104k) 00. 936.
Wahl der Beisitzer der Schiedsgerichte für Arbeiterversicherung (G. v. 30. Juni 00. §§ 4 bis 6) 00. 576.
– der nichtständigen Mitglieder des Reichs-Versicherungsamts (das. §§ 11 bis 14, 24) 00. 578.
– desgl. der Landes-Versicherungsämter (das. §§ 22, 24) 00. 582.
Wahl von Arbeitervertretern in die ständigen Arbeiterausschüsse für Fabriken (G. v. 1. Juni 91. Art. 3 § 134h) 91. 281.
Wahl des Vorstandes der Ortskrankenkassen (G. v. 10. April 92. §§ 34, 39) 92. 435.
– desgl. des Vorstandes von Krankenkassenverbänden (das. § 46) 92. 441.
– Wahl von Vertretern für die Generalversammlungen der Ortskrankenkassen (G. v. 10. April 92. § 37) 92. 394. (G. v. 10. April 92. §§ 37, 39) 92. 437.
Wahlen von Mitgliedern und Beisitzern der Kaufmannsgerichte (G. v. 6. Juli 04. §§ 11 bis 15) 04. 269.
s. auch Wahlgesetz, Wahlrecht.

Wahl[Bearbeiten]

des Gerichtsstandes (Ziv. P. O. v. 77. § 35) 77. 88.
Wahl der britischen Staatsangehörigkeit seitens der Bewohner von Helgoland (V. v. 22. März 91. Art. I zu I) 91. 21.
s. auch Option.

Wählbarkeit[Bearbeiten]

zum Reichstage (G. v. 31. Mai 69. § 4) 69. 146.
– Wählbarkeit der Beisitzer der Schiedsgerichte für die Invaliditäts- und Altersversicherung (V. v. 1. Dez. 90. § 2) 90. 194.
s. auch Wahlen.

Wahlbezirke[Bearbeiten]

für die Reichstagswahlen, Abgrenzung derselben (G. v. 31. Mai 69. § 6) 69. 146. (Wahlregl. v. 28. Mai 70.) 70. 275. (Bek. v. 28. April 03. § 27) 03. 205.
– s. auch Wahlkreise.

Wahlen[Bearbeiten]

s. Wahl.

Wählerlisten[Bearbeiten]

für die Reichstagswahlen (G. v. 31. Mai 69. § 8) 69. 146. (Wahlregl. v. 28. Mai 70. §§ 1 bis 5) 70. 275. (Bek. v. 28. April 03. §§ 15 bis 18, 34) 03. 203.
– s. auch Wahlkreise.

Wahlgesetz[Bearbeiten]

für den Reichstag (v. 31. Mai 69.) 69. 145.
– Reglement dazu (v. 28. Mai 70.) 70. 275.
Auslegung eines Abdrucks in dem Wahllokale für die Reichstagswahlen (Bek. v. 28. April 03. § 11 Abs. 5) 03. 203.
Einführung des Wahlgesetzes vom 31. Mai 1869 als Gesetz des Deutschen Bundes (Verf. v. 70. Art. 80 I Nr. 13) 70. 647.
– desgl. als Reichsgesetz in Bayern (V. v. 23. Nov.70. III Nr. 8) 71. 21.
– in Elsaß-Lothringen (G. v. 25. Juni 73. § 6) 73. 162.
– auf der Insel Helgoland (G. v. 15. Dez. 90. § 4) 90. 207.

Wahlkommissare[Bearbeiten]

für die Reichstagswahlen (Bek. v. 28. April 03. § 27) 03. 205.

Wahlkonsuln[Bearbeiten]

des Bundes, Ernennung derselben (G. v. 8. Nov. 67. §§ 9 bis 11) 67. 139.
Urlaub derselben (V. v. 23. April 79. § 13) 79. 136.
Nebenämter derselben (G. v. 31. März 73. § 16) 73. 64.
– Ihr Gerichtsstand (das. § 21) 73. 65. (Ziv. P. O. v. 77. § 16) 77. 85. (Str. P. O. v. 77. § 11) 77. 255.
Gebühren und Kosten derselben (G. v. 1. Juli 72. §§ 1, 2, 7) 72. 245.
Nichtanwendung der Vorschriften über die Tagegelder, Fuhr- und Umzugskosten der Konsularbeamten auf die Wahlkonsuln (V. v. 23. April 79. § 22) 79. 133.
s. auch Bundes- und Reichskonsuln.

Wahlkreise[Bearbeiten]

für die Wahlen zum Reichstage (G. v. 31. Mai 69. § 6) 69. 146. (Wahlregl. v. 28. Mai 70. Anl. C) 70. 289. (Berichtigung hierzu) 70. 488.
– Nachtrag zum Verzeichnisse derselben (Bek. v. 27. Febr. 71.) 71. 35.
Abänderung der Reichstags-­Wahlkreise im Regierungsbezirk Oppeln (G. v. 20. Juni 73.) 73. 144.
– desgl. in Preußen, Braunschweig und Lauenburg (G. v. 25. Dez. 76. §§ 1, 2) 76. 275.
Abgrenzung der Reichstags-Wahlkreise in Elsaß-Lothringen (G. v. 25. Juni 73. § 6) 73. 162. (Bek. v. 1. Dez. 73.) 73. 373.
Zuteilung der Insel Helgoland zum 5. Wahlkreise der Provinz Schleswig-Holstein (Bek. v. 16. Mai 91.) 91. 111.

Wahllokale[Bearbeiten]

für die Reichstagswahlen (Bek. v. 28. April 03. §§ 11 bis 13) 03. 202.
Nebenräume zur Einlegung der Stimmzettel in die Umschläge (das. §§ 11, 15) 03. 202.

Wahlordnung[Bearbeiten]

für die Wahl von Vertretern in den Ausschuß der Versicherungsanstalten für Invaliditäts- und Altersversicherung (G. v. 22. Juni 89. §§ 49, 64 zu 3) 89. 113.
s. auch Wahlreglement.

Wahlrecht[Bearbeiten]

zu den Wahlen für den Reichstag (G. v. 31. Mai 69. § 1) 69. 145.
– Wann dasselbe ruht (das. § 2) 69. 145.
– Wer von demselben ausgeschlossen ist (das. § 3) 69. 145.
Ausübung desselben (das. § 7) 69. 146.
Wahlrecht der Militärbeamten (G. v. 2. Mai 74. § 49) 74. 59.
– Wahlrecht der übrigen Militärpersonen ruht (das. § 49) 74. 59.
Strafbare Verhinderung in der Ausübung des Wahlrechts (Str. G. B. v. 70. §§ 107, 339) 70. 217. (Str. G. B. v. 71. §§ 107, 339) 71. 148. (Str. G. B. v. 76. §§ 107, 339) 76. 61.
Verlust des Wahlrechts infolge strafrechtlicher Verurteilung (Str. G. B. v. 70. § 34 Nr. 4) 70. 202. (Str. G. B. v. 71. § 34 Nr. 4) 71. 133. (Str. G. B. v. 76. § 34 Nr. 4) 76. 45.
s. auch Wahl.

Wahlreglement[Bearbeiten]

zum Wahlgesetze für den Reichstag vom 31. Mai 1869 (v. 28. Mai 70.) 70. 275.
– Berichtigungen zu den Anlagen C und D desselben, 70. Seiten 488 u. 489.
– Nachträge und Abänderung (Bek. v. 27. Febr. 71.) 71. 35. (Bek. v. 24. Jan. 72.) 72. 38. (G. v. 20. Juni 73.) 73. 144. (Bek. v. 1. Dez. 73.) 73. 374. (G. v. 25. Dez. 76. §§ 1, 2) 76. 275. (Bek. v. 28. April 03.) 03. 202.
s. auch Wahlordnung.

Wahlstimme,[Bearbeiten]

Kauf und Verkauf derselben (Str. G. B. v. 70. § 109) 70. 218. (Str. G. B. v. 71. § 109) 71. 148. (Str. G. B. v. 76. § 109) 76. 61.

Wahlurnen[Bearbeiten]

für die Reichstagswahlen (Bek. v. 28. April 03. §§ 11, 15, 17) 03. 202.

Wahlvermächtnis[Bearbeiten]

(B. G. B. § 2154) 96. 562.

Wahlversammlungen[Bearbeiten]

für die Wahlen zum Reichstag oder zur Landesvertretung (G. v. 21. Okt. 78. § 28 zu 1) 78. 357.

Wahlverteidiger[Bearbeiten]

(Str. P. O. v. 77. §§ 138, 139, 143, 328) 77. 279.
– s. auch Verteidiger.

Wahlvorstand[Bearbeiten]

bei den Reichstagswahlen (Bek. v. 28. April 03. §§ 11 bis 21, 27) 03. 202.
Vertretung des Wahlvorstandes (das. §§ 12, 15) 03. 203.

Wahnsinnigkeitserklärung[Bearbeiten]

s. Entmündigungssachen.

Wahrheit,[Bearbeiten]

Beweis der Wahrheit bei Beleidigungen (Str. G. B. v. 70. §§ 186, 190, 192) 70. 232. (Str. G. B. v. 71. §§ 186, 190, 192) 71. 163. (Str. G. B. v. 76. §§ 186, 190, 192) 76. 76.
– s. auch Unwahrheit.

Wahrspruch[Bearbeiten]

der Geschworenen s. Spruch.

Währung,[Bearbeiten]

Feststellung derselben zur Berechnung der Wechselstempelsteuer (Bek. v. 13. Dez. 69.) 69. 691. (Bek. v. 23. Juni 71.) 71. 267.
– desgl. bezüglich der Zahlungen in Reichsgoldmünzen (G. v. 4. Dez. 71. § 8) 71. 405.
– in Reichsmünzen (G. v. 9. Juli 73. Art. 15) 73. 238.
Währung bei Leistung einer Geldschuld (B. G. B. §§ 244, 245) 96. 237.
s. auch Reichswährung, süddeutsche Währung.

Waisen,[Bearbeiten]

Pfändung der Bezüge derselben (Ziv. P. O. v. 77. § 749 Nr. 7 Abs. 2) 77. 220.
Fürsorge für die Waisen der Reichsbeamten (G. v. 20. April 81.) 81. 85.
– desgl. der Reichsbankbeamten (V. v. 8. Juni 81.) 81. 117.
– Entrichtung und Höhe der Waisengeldbeiträge (G. v. 20. April 81. §§ 1 bis 5, 22) 81. 85.
Befreiungen davon (das. §§ 5, 6, 23, 24) 81. 86.
Fürsorge für die Waisen von Angehörigen des Reichsheers und der Marine (G. v. 17. Juni 87.) 87. 237.
– Entrichtung und Höhe der Waisengeldbeiträge (das. §§ 1, 3 bis 6, 25 bis 27, 31, 32) 87. 237.
Befreiungen davon (das. §§ 2, 4, 6, 7, 26, 27) 87. 237.
– Gewährung von Zuschüssen zu ihrem Waisengeld aus dem Reichs-Invalidenfonds (G. v. 1. Juli 99. §§ 3, 4) 99. 339.
s. auch Hinterbliebene, Kinder, Waisengeld.

Waisengeld[Bearbeiten]

für die Kinder verstorbener Reichsbeamten (G. v. 20. April 81. §§ 7, 9 bis 21) 81. 86. (G. v. 21. April 86. Art. IV) 86. 81.
– desgl. verstorbener Reichsbankbeamten (V. v. 8. Juni 81.) 81. 117. (V. v. 20. Juni 86.) 86. 203.
– für Hinterbliebene der Reichsbeamten, anderweitige Bemessung (G. v. 17. Mai 97.) 97. 455.
– desgl. der Reichsbankbeamten (V. v. 26. Juli 97.) 97. 613.
Waisengeld für die Kinder verstorbener Angehöriger des Reichsheers und der Marine (G. v. 17. Juni 87. §§ 8, 10 bis 24, 26, 27, 33 bis 35) 87. 239.
– für Kinder verstorbener Militärpersonen vom Feldwebel abwärts (G. v. 13. Juni 95. §§ 1 bis 13) 95. 261.
– an Kinder verstorbener Kriegsinvaliden (G. v. 31. Mai 01. §§ 15, 20) 01. 196.
Erlaß der Waisengeldbeiträge von Reichsbeamten (G. v. 5. März 88.) 88. 65.
– desgl. von Reichsbankbeamten (V. v. 18. März 88.) 88. 80.
– desgl. von Militärpersonen (G. v. 5. März 88.) 88. 65.

Waisenhäuser,[Bearbeiten]

Befreiung von der Einquartierung (G. v. 25. Juni 68. § 4 Nr. 6) 68. 525.
Gebührenfreiheit im Verfahren vor dem Reichsgerichte (V. v. 24. Dez. 83. § 1 Nr. 1) 84. 1.

Waisenpensionen,[Bearbeiten]

Gewährung von Krankenversicherungskassen (G. v. 10. April 92. §§ 85, 86) 92. 464.

Waisenrat[Bearbeiten]

s. Gemeinde-Waisenrat.

Waisenunterstützungen,[Bearbeiten]

Nichtgewährung von den Ortskrankenkassen (G. v. 10. April 92. § 21) 92. 389. (G. v. 10. April 92. § 21) 92. 430.

Waisenversicherung[Bearbeiten]

gilt im gesetzlichen Sinn als Lebensversicherung (G. v. 12. Mai 01. § 6) 91. 140.

Wald,[Bearbeiten]

Brandstiftung in Waldungen (Str. G. B. v. 70. §§ 308, 310, 325) 70. 255. (Str. G. B. v. 71. §§ 308, 310, 325) 71. 187. (Str. G. B. v. 76. §§ 308, 310, 325) 76. 100.
Anzünden von Feuer in Wäldern (Str. G. B. v. 70. § 368 Nr. 6) 70. 270. (Str. G. B. v. 71. § 368 Nr. 6) 71. 202. (Str. G. B. v. 76. § 368 Nr. 6) 76. 116.
Widerstand gegen Waldeigentümer und Waldaufseher (Str. G. B. v. 70. § 117) 70. 219. (Str. G. B. v. 71. § 117) 71. 150. (Str. G. B. v. 76. § 117) 76. 63. (G. v. 26. Febr. 76. Art. I § 117) 76. 28.
Nießbrauch an einem Walde (B. G. B. § 1038) 96. 374.
Nutzung durch den Vorerben (das. § 2123) 96. 557.
s. auch Waldgenossenschaften.

Waldeck (Fürstentum)[Bearbeiten]

gehört zum Bundesgebiete (Verf. v. 67. Art. 1) 67. 2. (Verf. v. 70. Art. 1) 70. 627.
– desgl. zum Gebiete des Deutschen Reichs (Verf. v. 71. Art. 1) 71. 64.
Dasselbe führt im Bundesrat eine Stimme (Verf. v. 67. Art. 6) 67. 5. (Verf. v. 70. Art. 6) 70. 269. (Verf. v. 71. Art. 6) 71. 67.
– desgl. eine Stimme im Bundesrate des Zollvereins (Vertr. v. 8. Juli 67. Art. 8 § 1) 67. 93.
Überweisung der Postverwaltungsgeschäfte für dasselbe an die Ober-Postdirektion in Kassel (A. E. v. 24. April 69.) 69. 129.
– an die Ober-Postdirektion in Minden (A. E. v. 15. Okt. 75.) 75. 388.
Übertragung waldeckischer Rechtssachen auf das Reichsgericht (V. v. 26. Sept. 79.) 79. 295.
– Begründung der Revision in Waldeckischen Rechtsstreitigkeiten (G. v. 15. März 81. § 1 Nr. 8) 81. 38.
Übergangsabgaben und Ausfuhrvergütungen von Bier und Branntwein in Waldeck (Bek. v. 29. Dez. 83. unter I u. II) 84. 4.
– Übergangsabgabe und Ausfuhrvergütung von Bier (Bek. v. 9. Juli 97. zu I Nr. 1) 97. 598.
Inkrafttreten des Gesetzes vom 5. Mai 1886 über die Unfall- und Krankenversicherung land- und forstwirtschaftlicher Arbeiter usw. (V. v. 28. März 88. ) 88. 125.
Anzeigepflicht für die Geflügelcholera (Bek. v. 17. Aug. 98.) 98. 1027.
Anlegung von Mündelgeld in Schuldverschreibungen des Fürstlich Waldeckischen Domaniums (Bek. v. 18. März 05.) 05. 180.

Waldeigentümer[Bearbeiten]

s. Wald.

Waldgenossenschaften,[Bearbeiten]

Fortbestand der Landesgesetze (Einf. G. z. B. G. B. Art. 83) 96. 625.

Waldkäuze[Bearbeiten]

gehören zu den für die Landwirtschaft nützlichen Vögeln (Übereinkunft v. 19. März 02. Liste 1) 06. 99.

Waldohreule[Bearbeiten]

gehört zu den für die Landwirtschaft nützlichen Vögeln (Übereinkunft v. 19. März 02. Liste 1) 06. 99.

Wallache,[Bearbeiten]

Bläschenausschlag (Viehseuchenübereinkommen mit Österreich-Ungarn v. 25. Jan. 05. Art. 2) 06. 288.

Wallmeister,[Bearbeiten]

Rangverhältnis (Mil. Str. G. B. v. 45. Beil. A Nr. 1c) 67. 284.
– Fürsorge für die Witwen und Waisen derselben (G. v. 17. Juni 87. § 32) 87. 243.

Walrat,[Bearbeiten]

Zollsatz (Zolltarif v. 25. Dez. 02. Nr. 142) 02. 331.

Walz- und Hammerwerke,[Bearbeiten]

Beschäftigung von Arbeiterinnen und jugendlichen Arbeitern (Bek. v. 29. April 92.) 92. 602. (Bek. v. 1. Febr. 95.) 95. 8. (Bek. v. 27. Mai 02.) 02. 170. (Bek. v. 6. Juli 06.) 06. 853.
Beschäftigung von Arbeitern an Sonn- und Festtagen (Bek. v. 5. Febr. 95. Anl. unter A 7) 95. 19. (Bek. v. 25. Okt. 95.) 95. 448. (Bek. v. 26. April 99. Nr. 2) 99. 271.

Wanderbücher,[Bearbeiten]

Anfertigung und Gebrauch falscher Wanderbücher (Str. G. B. v. 70. § 363) 70. 266. (Str. G. B. v. 71. § 363.) 71. 198. (Str. G. B. v. 76. § 363) 76. 113. (G. v. 26. Febr. 76. Art. I § 363) 76. 34.

Wanderfalken[Bearbeiten]

gehören zu den für die Landwirtschaft schädlichen Vögeln (Übereinkunft v. 19. März 02. Liste 2) 06. 101.

Wandergewerbeschein[Bearbeiten]

für den Gewerbebetrieb im Umherziehen (Gew. O. v. 83. §§ 55, 57, 57 a, 57b, 58 bis 63, § 148 Nr. 5 bis 7, 7c, § 149 Nr. 3, 4) 83. 196. (G. v. 1. Juli 83. Art. 11, 14) 83. 165. (G. v. 6. Aug. 96. Art. 16 bis 18, 21) 96. 689. (Gew. O. v. 00. §§ 55, 57 bis 63, 148, 149) 00. 893.
– Erteilung an Ausländer (Bek. v. 27. Nov. 96. Nr. II) 96. 745.
Formulare für Wandergewerbescheine (das. Nr. III und Anl. A, B, C) 96. 748.
– Wandergewerbeschein für mehrere Personen (Gew. O. v. 00. § 60d) 00. 899.
Wandergewerbescheine für Gewerbetreibende in Elsaß-Lothringen (Bek. v. 22. Dez. 88. Nr. V) 88. 302.
s. auch Legitimationsscheine.

Wanderlager,[Bearbeiten]

Bestimmungen darüber (Gew. O. v. 83. §§ 56c, 148 Nr. 7d) 83. 198. (G. v. 1. Juli 83. Art. 11, 14) 83. 165.
Verkauf aus solchen (Gew. O. v. 00. §§ 56c, 148 zu 7b) 00. 895.

Wandern,[Bearbeiten]

eine Verpflichtung der Gesellen und Gehilfen zum Wandern besteht nicht (Gew. O. v. 69. § 114) 69. 271.

Wanderversteigerungen[Bearbeiten]

bei schnell dem Verderben ausgesetzten Waren (G. v. 6. Aug. 96. Art. 15) 96. 689.
– Beschränkungen in der Zulassung (Gew. O. v. 00. §§ 56c, 148 zu 7b) 00. 895.

Wandsbeck[Bearbeiten]

(Flecken in Holstein), Versetzung in die II. Servisklasse (A. E. v. 26. April 69.) 69. 130.

Wappen,[Bearbeiten]

Feststellung des Kaiserlichen Wappens (A. E. v. 3. Aug. 71.) 71. 318. (Berichtigung zu diesem Erlaß) 71. 458.
Gebrauch des Kaiserlichen Adlers zur Bezeichnung von Waren und Etiketten (A. E. v. 16. März 72.) 72. 90.
Unbefugte Abbildung von Wappen der Bundesfürsten zur Bezeichnung von Waren (Str. G. B. v. 70. § 360 Nr. 7) 70. 265. (Str. G. B. v. 71. § 360 Nr. 7) 71. 197.
– desgl. des Kaiserlichen Wappens oder der Wappen von Bundesfürsten (Str. G. B. v. 76. § 360 Nr. 7) 76. 111. (G. v. 26. Febr. 76. Art. I § 360 Nr. 7) 76. 33.
s. auch Hoheitszeichen.

Waren:[Bearbeiten]

1) Bestimmungen über Kauf und Verkauf derselben (Hand. G. B. v. 69. Art. 51, 80, 271 Nr. 1, Art. 273) 69. 413.
– Verkauf und Verpfändung gestohlener Waren (das. Art. 306 bis 308) 69. 466.
Berechnung des Wertes von Waren bei Aufstellung der Bilanz von Aktienunternehmen (G. v. 18. Juli 84. § 1 Art. 185a, 239b, § 7) 84. 136.
Inwieweit Kauf und Verkauf und Verarbeitung derselben als Handelsgewerbe gelten (Hand. G. B. v. 97. § 1 Nr 1 u. 2) 97. 219.
– An- und Verkauf durch Mäkler (das. §§ 93, 94) 97. 239.
– in Handelsgeschäften (das. §§ 373 bis 381) 97. 311.
– durch Kommissionäre (das.§§ 383 ff.) 97. 314.
2) Waren haften für den darauf ruhenden Zoll (V. Z. G. v. 69. § 14) 69. 319.
– Haftung für Beschädigung der in Niederlagen lagernden Waren (das. § 102) 69. 344.
Eingangszölle (G. v. 25. Dez. 02. §§ 1 ff.) 02. 303.
– Befreiung der mit den Posten vom Ausland eingehenden Warensendungen von 5/10 Pfund und der Warenquantitäten von 1/10 Pfund vom Eingangszolle (Zolltarif v. 23. Mai 70. Abt. III Nr. V) 70. 191. (Zolltarif v. 12. Juli 73. Abt. III Nr. V) 73. 293. (G. v. 15. Juli 79. § 4) 79. 208. (G. v. 24. Mai 85. § 4) 85. 113. (G. v. 25. Dez. 02. § 5) 02. 304.
Waren, deren Einfuhr in Rußland verboten ist (Vertr. v. 28./15. Juli 04.) 05. 133.
Besteuerung bei der Einfuhr in Marokko neben den Handelsvertragszöllen (G. v. 21. Dez. 06. § 2) 06. 889.
3) Arbeitgeber dürfen den Arbeitern keine Waren kreditieren (Gew. O. v. 69. § 134) 69. 275. (G. v. 17. Juli 78. Art. 1 §§ 115 bis 118, Art. 2 § 146) 78. 210. (Gew. O. v. 83. §§ 115 bis 118, 146) 83. 223. (G. v. 1. Juni 91. Art. 3 §§ 115 bis 118, Art. 6 § 146) 91. 268. (Gew. O. v. 00. §§ 115 bis 118, 146 zu 1) 00. 943.
4) Bezeichnung von Waren mit dem Kaiserlichen Adler (A. E. v. 16. März 72.) 72. 90. (Bek. v. 11. April 72.) 72. 93.
– mit dem Roten Kreuze (Bek. v. 8. Mai 03.) 03. 216.
5) Fälschliche Bezeichnung der Waren (Str. G. B. v. 70. § 287) 70. 251. (Str. G. B. v. 71. § 287) 71. 182. (G. v. 30. Nov. 74. §§ 13 bis 18) 74. 145.
6) Erfüllung der Verträge mit dem Gemeinschuldner wegen Lieferung von Waren (Konk. O. v. 77. § 16) 77. 354.
– Anspruch auf Aussonderung der an den Gemeinschuldner abgesandten Waren (das. § 36) 77. 358.
7) Stempelabgabe von Kaufgeschäften über börsenmäßig gehandelte Waren (G. v. 1. Juli 81. Tarif Nr. 4) 81. 196. (G. v. 3. Juni 85. Tarif Nr. 4) 85. 193. (G. v. 27. April 94. Tarif Nr. 4) 94. 398.
8) Feststellung des Börsenpreises für Waren (G. v. 22. Juni 96. §§ 29 bis 32, 35, 71, 72, 75, 76) 96. 163.
Börsentermingeschäfte in Waren (das. §§ 48 bis 55) 96. 169.
9) Beschäftigung von Kindern beim Austragen von Waren (G. v. 30. März 03. §§ 8, 9, 17, 23) 03. 115.
10) Anmeldung, Bezeichnung, Wertangabe usw. für Zwecke der Statistik des Warenverkehrs (G. v. 7. Febr. 06.) 06. 109.

s. auch Güter, Warenproben, Warenzeichen.

Warenbestellungen,[Bearbeiten]

Erlaubnis zum Aufsuchen derselben von Haus zu Haus oder auf öffentlichen Wegen, Plätzen usw. (Gew. O. v. 83. § 42b, § 149 Nr. 1) 83. 191. (G. v. 1. Juli 83. Art. 6, 14) 83. 162.
– desgl. beim Gewerbebetrieb im Umherziehen (Gew. O. v. 83. § 55 Nr. 2, §§ 56a, 148) 83. 196. (G. v. 1. Juli 83. Art. 11, 14) 83. 165. (Gew. O. v. 00. §§ 44, 44a, 55, 56, 56a, 148 zu 5, 6 u. 7a, 149) 00. 889.
– Verbot des Aufsuchens von Warenbestellungen an Sonn- und Festtagen (G. v. 1. Juni 91. Art. 2 § 55a Art. 6 § 146a) 91. 261.

Warenbezeichnungen,[Bearbeiten]

gesetzwidrige Bezeichnung von Waren als patentierte (G. v. 25. Mai 77. § 40) 77. 509. (G. v. 7. April 91. § 40) 91. 90.
Gesetz zum Schutze der Warenbezeichnungen (G. v. 12. Mai 94.) 94. 441.
– Verordnung zur Ausführung dieses Gesetzes (V. v. 30. Juni 94.) 94. 495. (V. v. 17. Mai 06.) 06. 474.
Übersicht der Staaten, wo deutsche Warenbezeichnungen geschützt sind (Bek. v. 22. Sept. 94.) 94. 521.
– Schutz in Mexiko (Bek. v. 16. Mai 99.) 99. 284.
– in Guatemala (Bek. v. 17. Aug. 99.) 99. 543.
– in Costa Rica (Bek. v. 1. Okt. 01.) 01. 375.
– in Ecuador (Bek. v. 27. März 03.) 03. 122.
– Schutz in den deutschen Schutzgebieten (V. v. 9. Nov. 00. § 4) 00. 1006.
Bildung einer zweiten Abteilung im Patentamte für Warenzeichen (V. v. 10. Mai 00.) 00. 218.
s. auch Warenzeichen.

Warenempfehlungskarten,[Bearbeiten]

welche dem Papiergeld ähnlich sind (Str. G. B. v. 70. § 360 Nr. 6) 70. 264. (Str. G. B. v. 71. § 360 Nr. 6) 71. 196. (Str. G. B. v. 76. § 360 Nr. 6) 76. 110.

Warenführer,[Bearbeiten]

Verpflichtungen bei der Beförderung zollpflichtiger Waren (G. v. 18. Mai 68. §§ 2, 3, 7) 68. 225. (V. Z. G. v. 69. § 23) 69. 322. (G. v. 20. Juli 79. §§ 3 bis 7, 17, 18) 79. 261.

Warenklassen,[Bearbeiten]

für welche davon jede Abteilung des Patentamts zuständig ist, bestimmt der Reichskanzler (V. v. 17. Mai 06.) 06. 474.

Warenlager,[Bearbeiten]

Inventarisierung desselben (Hand. G. B. v. 69. Art. 29 bis 32) 69. 409.
– Befugnisse der darin angestellten Personen (das. Art. 50) 69. 413.

Warenproben,[Bearbeiten]

Aufbewahrung der Warenproben durch den Handelsmäkler (Hand. G. B. v. 69. Art. 80) 69. 419.
– Die Übersendung von Warenproben ist kein verbindlicher Antrag zum Kaufe (das. Art. 337) 69. 472.
Postsendungen mit Warenproben im inneren Verkehre (G. v. 2. Nov. 67. § 57 Nr. 3) 67. 73. (G. v. 28. Okt. 71. § 50 Nr. 6) 71. 357.
– desgl. im Verkehr mit Österreich-Ungarn (Vertr. v. 7. Mai 72. Art. 14, 15) 73. 8.
– mit Luxemburg (Vertr. v. 19. Juni 72. Art. 13, 14) 72. 342.
Warenproben im Postvereinsverkehre (Vertr. v. 9. Okt. 74. Art. 2, 4, 5) 75. 223.
– desgl. im Weltpostvereinsverkehre (Vertr. v. 1. Juni 78. Art. 2, 5 bis 10) 79. 84. (Vertr. v. 4. Juli 91. Art. 2, 4 bis 6, 14, 16) 92. 505. (Vertr. v. 15. Juni 97. Art. 2, 4 bis 6, 16) 98. 1081.

Warensendungen[Bearbeiten]

s. Waren.

Warenverkehr[Bearbeiten]

mit dem Auslande, Statistik desselben (G. v. 20. Juli 79.) 79. 261.
– Abänderung des Gesetzes darüber (G. v. 7. Febr. 06.) 06. 104.
neue Fassung dieses Gesetzes (Bek. v. 7. Febr. 06.) 06. 108.

Warenverzeichnis[Bearbeiten]

(amtliches) dient zur Anwendung des Vereinszolltarifs (V. Z. G. v. 69. § 12) 69. 319.
– Statistisches Warenverzeichnis wird amtlich bekannt gemacht (G. v. 20. Juli 79. § 2) 79. 261. (G. v. 7. Febr. 06. § 2) 06. 110.

Warenzeichen,[Bearbeiten]

Eintragung und Löschung von Warenzeichen in dem Handelsregister (G. v. 20 Nov. 74. §§ 1 bis 7, 10) 74. 143.
Landesgesetzlich geschützte Warenzeichen (das. §§ 3, 9, 21) 74. 143.
– Warenzeichen von Ausländern (das. § 20) 74. 146.
Widerrechtliche Anwendung von Warenzeichen (das. §§ 13 bis 18) 74. 145. (Str. G. B. v. 70. § 287) 70. 251. (Str. G. B. v. 71. § 287) 71. 182.
Bezeichnung von Waren mit dem Kaiserlichen Adler (A. E. v. 16. März 72.) 72. 90. (Bek. v. 11. April 72.) 72. 93.
– Verwendung des Genfer Neutralitätszeichens „Rotes Kreuz“ zu geschäftlichen Zwecken (G. v. 22. März 02. §§ 1, 2, 5 bis 7) 02. 125.
Gegenseitiger Schutz der Warenzeichen zwischen Deutschland und den Vereinigten Staaten von Amerika (Konv. v. 11. Dez. 71. Art. 17) 72. 106. (Bek. v. 22. Sept. 94.) 94. 521.
– desgl. Belgien (Bek. v. 13. Sept. 75.) 75. 301. (Bek. v. 22. Sept. 94.) 94. 521.
– desgl. Brasilien (Bek. v. 28. Febr. 77.) 77. 406. (Bek. v. 22. Sept. 94.) 94. 521.
– desgl. Bulgarien (Bek. v. 27. Jan. 94.) 94. 112. (Bek. v. 22. Sept. 94.) 94. 521.
– desgl. Dänemark (Bek. v. 4. April 79.) 79. 123. (Bek. v. 22. Sept. 94.) 94. 521.
– desgl. Frankreich (Dekl. v. 8. Okt. 73.) 73. 365. (Bek. v. 22. Sept. 94.) 94. 521.
– desgl. Griechenland (Bek. v. 14. Sept. 94.) 94. 520. (Bek. v. 22. Sept. 94.) 94. 521.
– desgl. Großbritannien (Dekl. v. 14. April 75.) 75. 199. (Bek. v. 22. Sept. 94.) 94. 521.
– desgl. Italien (Bek. v. 20. April 75.) 75. 200. (Vertr. v. 4. Mai 83. Art. 5) 83. 111. (Übereink. v. 18. Jan. 92. Art. 1 bis 7) 92. 294. (Bek. v. 22. Sept. 94.) 94. 521.
– desgl. Luxemburg (Bek. v. 14. Juli 76.) 76. 169. (Bek. v. 2. Aug. 83.) 83. 268. (Bek. v. 22. Sept. 94.) 94. 521.
– desgl. der Niederlande (Bek. v. 19. Jan. 82.) 82. 5. (Bek. v. 22. Sept. 94.) 94. 521.
– desgl. Österreich-Ungarn (Vertr. v. 9. März 68. Art. 19) 68. 246. (Bek. v. 20. Aug. 75.) 75. 259. (Vertr. v. 16. Dez. 78. Art. 20) 78. 372. (Schlußprotokoll dazu) 78. 392. (Vertr. v. 23. Mai 81. Art. 20) 81. 129. (Schlußprotokoll dazu) 81. 150. (Übereink. v. 6. Dez. 91. Art. 1 bis 7) 92. 289. (Bek. v. 22. Sept. 94.) 94. 521.
– desgl. Portugal (Vertr. v.2. März 72. Art. 10) 72. 258. (Vgl. auch Bek. v. 22. Sept. 94.) 94. 521.
– desgl. Rumänien (Bek. v. 27. Jan. 82.) 82. 7. (Bek. v. 22. Sept. 94.) 94. 521.
– desgl. Rußland (Bek. v. 18. Aug. 73.) 73. 337. (Bek. v. 22. Sept. 94.) 94. 521.
– desgl. Schweden und Norwegen (Bek. v. 11. Juli 72.) 72. 293. (Bek. v. 22. Sept. 94.) 94. 521.
– desgl. der Schweiz (Vertr. v. 13. Mai 69. Art. 10) 69. 606. (Vertr. v. 23. Mai 81. Art. 11) 81. 158. (Bek. v. 31. Jan. 92.) 92. 304. (Übereink. v. 13. April 92. Art. 1 bis 6) 94. 511. (Bek. v. 22. Sept. 94.) 94. 521.
– desgl. Serbien (Vertr. v. 6. Jan. 83. Art. 11) 83. 45. (Schlußprotokoll dazu) 83. 61. (Bek. v. 22. Sept. 94.) 94. 521.
– desgl. Spanien (Vertr. v. 30. März 68. Art. 6) 68. 325. (Vertr. v. 12. Juli 83. Art. 7) 83. 312. (Schlußprotokoll dazu) 83. 326. (Vgl. auch Bek. v. 22. Sept. 94.) 94. 521.
– desgl. Venezuela (Bek. v. 8. Dez. 83.) 83. 339. (Bek. v. 22. Sept. 94.) 94. 521.
Schutz auf Ausstellungen (G. v. 18. März 04.) 04. 141. (Bek. v. 23. März 04.) 04. 142.
– auf den Ausstellungen zu Lüttich 1905, zu Görlitz 1905 und zu Oldenburg 1905 (Bek. v. 20. Febr. 05.) 05. 33.
– desgl. zu München 1905 (Bek. v. 14. April 05.) 05. 240. (Bek. v. 7. Mai 05.) 05. 318.
– desgl. auf der Internationalen Ausstellung zu Mailand und der Landwirtschaftsausstellung in Berlin-Schöneberg (Bek. v. 26. Febr. 06.) 06. 361.
– desgl. auf der Ausstellung in Nürnberg (Bek. v. 3. April 06.) 06. 460.
– desgl. auf der Kunstgewerbeausstellung in Dresden (Bek. v. 12. April 06.) 06. 461.
Einrichtung einer Abteilung III für Warenzeichen im Patentamte (V. v. 17. Mai 06.) 06. 474.
s. auch Markenschutz, Warenbezeichnungen.

Warmwasserbrausen[Bearbeiten]

für die Schiffsmannschaft auf Kauffahrteischiffen (Bek. v. 2. Juli 05.) 05. 566.

Warnsdorf,[Bearbeiten]

Einfuhr von Pflanzen über das Nebenzollamt daselbst (Bek. v. 17. Mai 98.) 98. 188.

Warnung[Bearbeiten]

als Ordnungsstrafe gegen Reichsbeamte (G. v. 31. März 73. §§ 74, 80, 82, 83) 73. 75.
– als ehrengerichtliche Strafe gegen Rechtsanwälte (R. A. O. v. 78. § 63 Nr. 1) 78. 189.
Warnung in der Vorladung des Angeklagten (Str. P. O. v. 77. §§ 215, 231) 77. 292.
– in der Ladung an abwesende Angeklagte (das. §§ 321, 473) 77. 311.

Warnungszeichen,[Bearbeiten]

Betreten von Äckern usw. mit Warnungszeichen (Str. G. B. v. 70. § 368 Nr. 9) 70. 270. (Str. G. B. v. 71. § 368 Nr. 9) 71. 202. (Str. G. B. v. 76. § 368 Nr. 9) 76. 117.

Warrants,[Bearbeiten]

Übertragung durch Indossament (Hand. G. B. v. 69. Art. 302 bis 305) 69. 465.

Warschau,[Bearbeiten]

Herstellung einer direkten Eisenbahnverbindung zwischen Marienburg und Warschau (Übereink. mit Rußland v. 22/10.April 76.) 76. 172.
– Eisenbahnverbindung zwischen der preußischen Staatsbahn bei Skalmierzyce und der Warschau–Kalischer Eisenbahn (Vertr. v. 6. Dez. 04.) 05. 11.

Wartegeld,[Bearbeiten]

Gewährung von Wartegeld an einstweilen in den Ruhestand versetzte Reichsbeamte (G. v. 31. März 73. §§ 24 bis 31, 132) 73. 65.
Zession, Verpfändung und Beschlagnahme desselben (das. §§ 6, 19) 73. 62.
Pfändung des Wartegeldes (Ziv. P. O. v. 77. § 749 Nr. 8 Abs. 2) 77. 200.
– Zulässigkeit des Rechtswegs über Ansprüche auf Wartegeld (G. v. 31. März 73. §§ 149 bis 153) 73. 88.
Verjährung der Ansprüche auf rückständiges Wartegeld (B. G. B. § 197) 96. 229.
Abtretung von Ansprüchen auf Wartegeld (das. § 411) 96. 265.
Entrichtung von Witwen- und Waisengeldbeiträgen von dem Wartegelde der Reichsbeamten (G. v. 20. April 81. §§ 1 bis 4, 5 Nr. 1) 81. 85.
– Befreiungen von der Zahlung der Beiträge (das. §§ 23, 24) 81. 89.
Entrichtung von Witwen- und Waisengeldbeiträgen von dem Wartegelde der Angehörigen des Reichsheers und der Marine (G. v. 17. Juni 87. §§ 1, 3 bis 6, 25 bis 27, 31) 87. 237.
– Befreiungen von der Zahlung der Beiträge (das. §§ 6, 26, 27) 87. 237.
Wartegeld der Richter (Ger. V. G. v. 77. §§ 8, 9) 77. 42.
– des Ober-Reichsanwalts und der Reichsanwälte (das. § 150) 77. 68.
– der Militärjustizbeamten (Einf. G. z. Mil. Str. G. O. v. 98. § 31) 98. 1296.
Wartegeld des Statthalters in Elsaß-Lothringen (G. v. 28. April 86.) 86. 129.
Wartegeld der Kaiserlichen Beamten für die deutschen Schutzgebiete (G. v. 31. Mai 87. § 2) 87. 211.
Befreiung der Empfänger von Wartegeld von der Verpflichtung zur Invaliditäts- und Altersversicherung (G. v. 22. Juni 89. § 4) 89. 99. (G. v. 13. Juli 99. §§ 6, 7) 99. 466.
Eintritt auf Wartegeld stehender Beamten in den Kriegsdienst bei einer Mobilmachung (G. v. 6. Mai 80. Art. II § 66) 80. 107.

Warteräume[Bearbeiten]

der Eisenbahnstationen (Bek. v. 15. Nov. 92. §§ 15, 16, 20, 21) 92. 927. (Bek. v. 26. Okt. 99. §§ 15, 16, 21) 99. 561.

Wartezeit[Bearbeiten]

bei der Befrachtung von Schiffen (Hand. G. B. v. 69. Art. 568 bis 578, 580 bis 582, 586, 630) 69. 523. (Hand. G. B. v. 97. §§ 579 bis 581, 585, 587, 628, 636) 97. 358.
– Wartezeit für Binnenschiffer bei verzögerter Beladung oder Löschung (G. v. 15. Juni 95. §§ 33 bis 36, 51, 52) 95. 310.
Wartezeit für die Invalidenrente (G. v. 22. Juni 89. §§ 15, 16, 32, 117, 156) 89. 103.
– für die Altersrente (das. §§ 15, 16, 32, 157) 89. 103. (G. v. 8. Juni 91. Art. I § 157) 91. 337. (G. v. 13. Juli 99. §§ 28, 29) 99. 474.
– Wartezeit bei diesen Renten für Personen, welche bei besonderen Kasseneinrichtungen beteiligt sind (G. v. 22. Juni 89. § 5) 89. 99.

Wäsche,[Bearbeiten]

zollfreie Einfuhr von Wäsche als Reisegerät, Heiratsgut usw. (G. v. 15. Juli 79. § 5 Nr. 2 bis 4) 79. 208. (G. v. 24. Mai 85. § 5 Nr. 2 bis 4) 85. 113.
– Eingangszoll für fertige Leibwäsche (Zolltarif v. 15. Juli 79. Nr. 18) 79. 225. (Zolltarif v. 24. Mai 85. Nr. 18) 85. 132.
– zollfreie Einfuhr von gebrauchter Wäsche (G. v. 25. Dez. 02. § 6 Nr. 3 bis 5) 02. 305.
Gebrauchte Wäsche ist vom Gewerbebetrieb im Umherziehen ausgeschlossen (Gew. O. v. 83. § 56 Nr. 2, § 148 Nr. 7a) 83. 196. (G. v. 1. Juli 83. Art. 11, 14) 83. 166. (Gew. O. v. 00. §§ 56 zu 2, 148 zu 7a) 00. 894.
– Verbot des Trödelhandels mit solcher (G. v. 6. Aug. 96. Art. 4 § 35) 96. 686. (Gew. O. v. 00. §§ 35, 38, 148 zu 4) 00. 884.
Aufsuchen von Bestellungen auf Wäschegegenstände durch Handlungsreisende (Bek. v. 27. Nov. 96. Nr. I zu 2) 96. 745.
s. auch Bett- und Leibwäsche, Gespinstwaren.

Wäschekonfektion,[Bearbeiten]

Ausdehnung der §§ 135 bis 139b der Gewerbeordnung auf die Werkstätten derselben (V. v. 31. Mai 97.) 97. 459.
Beschäftigung von jugendlichen Arbeitern und Arbeiterinnen in Werkstätten der Wäschekonfektion (Bek. v. 13. Juli 00. Nr. 19) 00. 571. (V. v. 17. Febr. 04.) 04. 62.
– Einführung von Lohnbüchern (Bek. v. 9. Dez. 02.) 02. 295.

Waschräume[Bearbeiten]

für Arbeiter in Gewerbebetrieben (Gew. O. v. 00. §§ 120b, 120d, 120e, 147 zu 4) 00. 946.
– für Arbeiter in Bleihütten (Bek. v. 16. Juni 05.) 05. 549.
– für Arbeiter in Maler-, Anstreicher-, Tüncher-, Weißbinder- oder Lakiererbetrieben (Bek. v. 27. Juni 05.) 05. 556.
– für die Schiffsmannschaft auf Kauffahrteischiffen (Bek. v. 2. Juli 05.) 05. 563.

Washington,[Bearbeiten]

Abschluß des Weltpostvertrags daselbst (v. 15. Juni 97.) 98. 1079.
– desgl. der Nebenabkommen des Weltpostvereins über den Austausch von Briefen und Kästchen mit Wertangabe, über den Postanweisungsdienst usw. (v. 15. Juni 97.) 98. 1115, 1133, 1145, 1166, 1176.

Wasser[Bearbeiten]

auf Auswandererschiffen (Bek. v. 20. Dez. 05. I) 05. 779.

Wasserbauten,[Bearbeiten]

Wasserleitungen, Zerstörung oder Beschädigung derselben (Str. G. B. v. 70. §§ 321, 325, 326) 70. 257. (Str. G. B. v. 71. §§ 321, 325, 326) 71. 189. (Str. G. B. v. 76. §§ 321, 325, 326) 76. 102. (G. v. 26. Febr. 76. Art. I § 321) 76. 33.
– s. auch Wasserwerke, Bauten.

Wasserfreie[Bearbeiten]

schweflige Säure, Beförderung mit der Eisenbahn (Bek. v. 4. Febr. 05.) 05. 8.

Wasserglas,[Bearbeiten]

Beschäftigung von Arbeitern an Sonn- und Festtagen bei Herstellung von Wasserglas (Bek. v. 5. Febr. 95. Anl. zu D 14) 95. 33.

Wasserhühner,[Bearbeiten]

Fangen derselben (G. v. 22. März 88. § 8 zu c Nr. 9) 88. 113.

Wasserkraft,[Bearbeiten]

Sonntagsarbeit in Betrieben mit Wasserkraft (Bek. v. 3. April 01. Nr. 7 bis 14) 01. 118.

Wasserrecht,[Bearbeiten]

Fortbestand der Landesgesetze (Einf. G. z. B. G. B. Art. 65) 96. 622.

Wasserstand,[Bearbeiten]

strafbare Veränderung von Merkmalen zur Bezeichnung desselben (Str. G. B. v. 70. § 274 Nr. 2) 70. 248. (Str. G. B. v. 71. § 274 Nr. 2) 71. 179. (Str. G. B. v. 76. § 274 Nr. 2) 76. 92.

Wasserstoff,[Bearbeiten]

verdichteter, Beförderung im inneren deutschen Eisenbahnverkehre (Bek. v. 15. Nov.92. Nr. XLVIa) 92. 1003. (Bek. v. 9. Febr. 95. Nr. XLV) 95. 134.
– im Verkehr mit Österreich­-Ungarn (Bek. v. 25. Aug. 93. Nr. XLVIa) 93. 252.
– im internationalen Verkehr (Übereink. v. 16. Juli 95. Nr. XLV) 95. 506.
Beschäftigung von Arbeitern an Sonn- und Festtagen bei Herstellung von komprimiertem Wasserstoffe (Bek. v. 5. Febr. 95. Anl. zu D 24) 95. 38.

Wasserstoffsuperoxyd,[Bearbeiten]

Beförderung im inneren deutschen Eisenbahnverkehre (Bek. v. 15. Nov. 92. Nr. L) 92. 1005. (Bek. v. 9. Febr. 95. Nr. XLIX) 95. 136.
– im Verkehr mit den Niederlanden, Österreich-Ungarn und der Schweiz (Bek. v. 29. Jan. 94. Nr. XLIX) 94. 135.
– im internationalen Verkehr (Übereink. v. 16. Juli 95. Nr. XLIX) 95. 510.

Wasserstraßen:[Bearbeiten]

1) Dieselben unterliegen der Aufsicht und Gesetzgebung des Bundes (Verf. v. 67. Art. 4 Nr. 8, 9) 67. 4. (Verf. v. 70. Art. 4 Nr. 8, 9) 70. 629.
– desgl. des Reichs (Verf. v. 71. Art. 4 Nr. 8, 9) 71. 66.
Schiffahrt auf den Wasserstraßen im Bundesgebiete (Verf. v. 67. Art. 54) 67. 16. (Verf. v. 70. Art. 54) 67. 641. (Verf. v. 71. Art. 54) 71. 78.
2) Diebstahl oder Raub auf Wasserstraßen (Str. G. B. v. 70. § 243 Nr. 4, § 250 Nr. 3) 70. 241. (Str. G. B. v. 71. § 243 Nr. 4, § 250 Nr. 3) 71. 172. (Str. G. B. v. 76. § 243 Nr. 4, § 250 Nr. 3) 76. 85.
Hinderung des freien Verkehrs auf denselben (Str. G. B. v. 76. § 366 Nr. 3, 9, 10) 76. 114. (G. v. 26. Febr. 76. Art. I § 366 Nr. 3, 9, 10) 76. 34.
3) Abgaben von der Flößerei auf natürlichen Wasserstraßen (G. v. 1. Juni 70.) 70. 312.
4) Benutzung im wechselseitigen Verkehre mit Serbien (Zusatzvertrag zum Handelsvertrage v. 29./16. Nov. 04. Art. 1, X) 06. 323.
s. auch Flüsse, Gewässer, Kanal.

Wassertriebwerke,[Bearbeiten]

die Errichtung von Stauanlagen zu denselben bedarf der Genehmigung (Gew. O. v. 69. §§ 16, 23, 49, 147) 69. 249. (Gew. O. v. 83. §§ 16, 23, 49, 147) 83. 181.

Wasserwerke,[Bearbeiten]

Flößereiabgaben an Besitzer von Wasserwerken (G. v. 1. Juni 70. § 3) 70. 313.
s. auch Wasserbauten.

Wasserzölle[Bearbeiten]

im Bundesgebiete (Verf. v. 67. Art. 4 Nr. 9, Art. 54) 67. 4. (Verf. v. 70. Art. 4 Nr. 9, Art. 54) 70. 629. (Verf. v. 71. Art. 4 Nr. 9, Art. 54) 71. 66.
– desgl. in den Staaten des Zollvereins (Vertr. v. 11. Juli 67. Art. 23, 25, 10 Nr. 2) 67. 104.

Watte,[Bearbeiten]

Zollsätze (Zolltarif v. 25. Dez. 02. Nr. 511, 512) 02. 375.

Weberei,[Bearbeiten]

Invaliditäts- und Altersversicherung von Hausgewerbetreibenden der Weberei (Bek. v. 1. März 94. Nr. 1) 94. 324.

Weberlitzen,[Bearbeiten]

gefettet oder gefirnißt, Beförderung im inneren deutschen Eisenbahnverkehre (Bek. v. 9. Febr. 95. Nr. XXXI) 95. 116.
– im internationalen Verkehr (Übereink. v. 16. Juli 95. Nr. XXXI) 95. 490.

Wechsel:[Bearbeiten]

1) gezogener, Erfordernisse desselben (Wechs. O. v. 69. Art. 4 bis 7) 69. 382.
– desgl. bei im Ausland ausgestellten Wechseln (das. Art. 84) 69. 398.
– Übertragung des Wechsels durch Indossament (das. Art. 9 bis 17) 69. 384.
Annahme desselben (das. Art. 18 bis 24) 69. 385.
Ehrenannahme (das. Art. 56 bis 61) 69. 393.
Verfallzeit (das. Art. 30 bis 35) 69. 388. (Nürnb. Nov. 7) 69. 403.
Zahlung und Regreß mangels derselben (Wechs. O. Art. 36 bis 55) 69. 389.
Ehrenzahlung (das. Art. 62 bis 65) 69. 394.
Vervielfältigung von Wechseln, Wechselduplikate und Wechselkopien (das. Art. 66 bis 72) 69. 394.
Amortisation von Wechseln (das. Art. 73) 69. 396.
Zinsversprechen in Wechseln sind ungültig (Nürnb. Nov. 4) 69. 403.
2) eigener (trockener), Erfordernisse und Rechtsverhältnisse aus demselben (Wechs. O. v.69. Art. 96 bis 99) 69. 400. (Nürnb. Nov. 8) 69. 403.
3) Ankauf von Wechseln durch Mäkler (Hand. G. B. v. 69. Art. 67) 69. 416.
– desgl. durch Kommissionäre (das. Art. 373, 376) 69. 480. (Hand. G. B. v. 97. § 395) 97. 317.
– Inwiefern Handlungsbevollmächtigte Wechselverbindlichkeiten einzugehen befugt sind (das. Art. 47) 69. 412.
– desgl. Korrespondentreeder (das. Art. 460) 69. 498.
– desgl. Schiffer (das. Art. 498) 69. 507.
Wechsel im Börsenhandel (G. v. 22.Juni 96. § 80) 96. 176.
Ankauf, Diskontieren usw. von Wechseln durch die Reichsbank (G. v. 14. März 75. § 13 Nr. 2, 3d) 75. 180.
– Verbot des Akzeptierens von Wechseln durch Notenbanken (das. § 7 Nr. 1, § 58) 75. 178.
4) Klagen aus Wechseln sind Handelssachen (G. v. 12. Juni 69. § 13 Nr. 2) 69. 203.
Pfändung der Forderungen aus Wechseln (Ziv. P. O. v. 77. § 732) 77. 217.
Kraftloserklärung von Wechseln (das. §§ 837 ff.) 77. 236.
– Vermerk über Feststellung von Konkursforderungen auf Wechseln (Konk. O. v. 77. § 133) 77. 375.
5) Besteuerung der Wechsel im Bundesgebiete (G. v. 10. Juni 69.) 69. 193.
– s. auch Wechselstempelsteuer.
Entwertung der Stempelmarken auf Wechseln (Bek. v. 16. Juli 81. Nr. 1, 2) 81. 245.
– Wechsel auf gestempelten Blanketts (das. Nr. 3) 81. 245.
6) Stempelabgaben für Schlußnoten und Rechnungen über den Verkauf von Wechseln (G. v. 1. Juli 81. Tarif Nr. 4a u. b) 81. 196.
7) Wechselmäßiges Versprechen wucherlicher Vermögensvorteile für Darlehen usw. (G. v. 24. Mai 80. Art. 1 §§ 302b, 302c) 80. 109.
8) Bestellung einer Hypothek für Forderungen aus Wechseln (B. G. B. § 1187) 96. 399.
– desgl. eines Schiffspfandrechts (das. § 1270) 96. 412.
Verpfändung von Wechseln (das. § 1292) 96. 415.
s. auch Dato-, Domizil-, Markt-, Meß-, Prima-, Sekunda-, Sicht- und Solawechsel.

Wechselabschriften[Bearbeiten]

werden wie Wechselduplikate besteuert (G. v. 10. Juni 69. § 9) 69. 195.
– s. auch Wechselkopien.

Wechselakzept,[Bearbeiten]

Begriff und Rechtsverhältnisse aus demselben (Wechs. O. v. 69. Art. 21 ff., 7, 19, 20, 81) 69. 386.

Wechselakzeptant,[Bearbeiten]

Verpflichtung desselben aus der Annahme des Wechsels (Wechs. O. v. 69. Art. 21 bis 24, 75, 81) 69. 386.
Unsicherheit desselben begründet den Anspruch auf Sicherstellung (das. Art. 29) 69. 388. (Nürnb. Nov. 6) 69. 403.
– Seine Befugnis zur Deposition der Wechselsumme (Wechs. O. Art. 40, 73) 69. 390.
Verjährung des Anspruchs an denselben (das. Art. 77, 83) 69. 397.

Wechselarrest,[Bearbeiten]

Begriff und Beschränkungen (Wechs. O. v. 69. Art. 2) 69. 382. (Nürnb. Nov. 1, 2) 69. 402.

Wechselblanketts[Bearbeiten]

s. Wechselstempelzeichen.

Wechselbürge[Bearbeiten]

(Aval), Verbindlichkeit desselben (Wechs. O. v. 69. Art. 7, 81) 69. 397.

Wechseldiskontogeschäfte[Bearbeiten]

der Reichsbank (G. v. 14. März 75. § 13 zu 3, §§ 15, 32e) 75. 180.
– desgl. der Privatbanken (das. § 44) 75. 190.

Wechselduplikate[Bearbeiten]

müssen im Kontext als solche bezeichnet sein (Wechs. O. v. 69. Art. 66) 69. 394.
Rechtsverhältnisse aus denselben (das. Art. 66 bis 69, 91) 69. 394.
Besteuerung derselben (G. v. 10. Juni 69. § 9) 69. 195.

Wechselerklärungen,[Bearbeiten]

die mangelhaft vollzogen sind, müssen beglaubigt werden (Wechs. O. v. 69. Art. 94) 69. 400.
– Haftung ans unbefugt vollzogenen Wechselerklärungen (das. Art. 95) 69. 400.

Wechselfähigkeit,[Bearbeiten]

Begriff und Wirkungen (Wechs. O. v. 69. Art. 1 bis 3) 69. 382. (Nürnb. Nov. 1, 2) 69. 402.
– Wechselfähigkeit von Ausländern (Wechs. O. Art. 84) 69. 398.

Wechselfälschung,[Bearbeiten]

rechtliche Wirkung falscher Wechsel (Wechs. O. v. 69. Art. 75, 76) 69. 396.
– s. auch Urkundenfälschung.

Wechselinhaber,[Bearbeiten]

Rechte und Verpflichtungen (Wechs. O. v. 69. Art. 13, 18, 19, 38, 40, 45, 49, 50, 78, 81, 83) 69. 384.
– Legitimation des Inhabers indossierter Wechsel (das. Art. 36) 69. 389.
– Fälle, in denen derselbe zur Herausgabe des Wechsels angehalten werden kann (das. Art. 74) 69. 396.
– Rechte und Pflichten der Inhaber von Wechselduplikaten (das. Art. 69) 69. 395.
– desgl. von Wechselkopien (das. Art. 72) 69. 396.

Wechselklage,[Bearbeiten]

gegen welche Personen dieselbe gerichtet werden kann (Wechs. O. v. 69. Art. 81, 49) 69. 397.
– Durch Behändigung derselben wird die Verjährung unterbrochen (das. Art. 80) 69. 397.
– s. auch Wechselprozesse.

Wechselkopien,[Bearbeiten]

Form derselben (Wechs. O. v. 69. Art. 70) 69. 395.
Wirkung der Wechselerklärungen auf denselben (das. Art. 71, 72, 81) 69. 396.
– s. auch Wechselabschriften.

Wechselkurs,[Bearbeiten]

zur Feststellung des Betrags der Regreßansprüche bei mangels Zahlung protestierten Wechseln (Wechs. O. v. 69. Art. 50 bis 52) 69. 382.

Wechselordnung,[Bearbeiten]

allgemeine deutsche, ihre Einführung als Bundesgesetz (G. v. 5. Juni 69. § 1) 69. 379.
Landesgesetze, welche als Ergänzung derselben in Kraft bleiben (das. §§ 2, 3 A) 69. 379.
– Dieselbe erhält Gültigkeit für das ganze Bundesgebiet (Verf. v. 70. Art. 80 I Nr. 15) 70. 648.
– desgl. für Bayern (G. v. 22. April 71. § 2 I Nr. 8) 71. 89.
– Einführung in Helgoland (V. v. 22. März 91. Art. I Nr. X) 91. 22.
Anwendung der Art. 11 bis 13, 36 und 74 der Wechselordnung auf Indossamente bei Aktien, Anweisungen, Verpflichtungsscheinen usw. (Hand. G. B. v. 69. Art. 182, 223, 305) 69. 440.
– desgl. des Art. 73 auf die Amortisation von Anweisungen, Konnossementen usw. (das. Art. 305) 69. 465.
Klageansprüche im Sinne der Wechselordnung (Ziv. P. O. v. 77. § 565) 77. 185.
– Abänderung des Art. 80 derselben (Einf. G. z. Ziv. P. O. § 13 Abs. 3) 77. 246. (Einf. G. z. Konk. O. v. 77. § 3 Abs. 3) 77. 390.
– Aufhebung des Art. 80 (Einf. G. z. Hand. G. B. v. 97. Art. 8 Nr. 2) 97. 438.
Landesgesetzliche Vorschriften zur Ausführung derselben (das. Art. 21) 97. 453.

Wechselplätze,[Bearbeiten]

Berücksichtigung von daselbst bestehenden Zahltagen (Wechs. O. v. 69. Art. 93) 69. 400.
– Beurteilung der an ausländischen Wechselplätzen vorzunehmenden Handlungen (das. Art. 86) 69. 398.
s. auch Platzanweisungen.

Wechselprotest,[Bearbeiten]

Verpflichtung der Beamten, welche Wechselproteste aufnehmen, hinsichtlich der Wechselstempelsteuer (G. v. 10. Juni 69. § 21) 69. 197.
Beglaubigung der Wechselproteste im Verkehr zwischen Deutschland und Österreich-Ungarn (Vertr. v. 25. Febr. 80. Art. 2) 81. 5.
s. auch Protest.

Wechselprozesse,[Bearbeiten]

Zuständigkeit (Ger. V. G. v. 77. § 101 Nr. 2) 77. 60.
– Wechselsachen sind Feriensachen (das. § 202 Nr. 5) 77. 76.
Verfahren im Wechselprozesse (Ziv. P. O. v. 77. §§ 565 bis 567) 77. 185. (Ziv. P. O. v. 98. §§ 602 bis 605) 98. 524. (G. v. 17. Mai 98. Nr. 130, 131) 98. 280.
– keine Sicherheitsleistung (Ziv. P. O. v. 77. § 102 Nr. 2) 77. 101.
Zurückweisung der Sache in die erste Instanz (das. § 500 Nr. 4) 77. 172.
Vorläufige Vollstreckbarkeit der Urteile (das. § 648 Nr. 4) 77. 200.
Gerichtsgebühren für Wechselprozesse (Ger. K. G. v. 78. §§ 25, 33, 85 Nr. 2) 78. 145.
s. auch Wechselklage.

Wechselprovision[Bearbeiten]

als Teil der Regreßansprüche bei mangels Zahlung protestierten Wechseln (Wechs. O. v. 69. Art. 50, 51) 69. 392.

Wechselrecht[Bearbeiten]

unterliegt der Gesetzgebung des Bundes (Verf. v. 67. Art. 4 Nr. 13) 67. 4. (Verf. v. 70. Art. 4 Nr. 13) 70. 629.
– desgl. des Reichs (Verf. v. 71. Art. 4 Nr. 13) 71. 66.
Handlungen zur Erhaltung des Wechselrechts (Wechs. O. v. 69. Art. 83, 86, 91 ff.) 69. 398.
Einreden aus demselben (das. Art. 82) 69. 398.

Wechselschuldner[Bearbeiten]

ist gegen Auslieferung des quittierten Wechsels zu zahlen schuldig (Wechs. O. v. 69. Art. 39) 69. 309.
– und berechtigt (das. Art. 48) 69. 391.
– Beschränkung seiner Einreden (das. Art. 82) 69. 398.

Wechselseitige[Bearbeiten]

Beleidigungen und Körperverletzungen, Privatklage (Str. P. O. v. 77. §§ 428, 500) 77. 330.

Wechselstempelhinterziehungen,[Bearbeiten]

das Verfahren wegen derselben bestimmt sich nach der Zoll- und Stempelgesetzgebung (G. v. 10. Juni 69. § 18) 69. 196.

Wechselstempelmarken[Bearbeiten]

s. Wechselstempelzeichen.

Wechselstempelsteuer[Bearbeiten]

fließt zur Bundeskasse (G. v. 10. Juni 69. § 1) 69. 193.
Höhe dieser Abgabe (das. § 2) 69. 193.
Verhaftung für ihre Entrichtung (das. §§ 4 bis 12) 69. 194.
Entrichtung derselben (das. §§ 13, 14) 69. 196.
– Strafen für Hinterziehung (das. § 15) 69. 196.
– Anwendung dieser Abgabe auf Anweisungen und ähnliche Papiere (das. § 24) 69. 198.
Berechnung derselben nach Maßgabe der verschiedenen Währungen (Bek. v. 13. Dez. 69.) 69. 691. (Bek. v. 23. Juni 71.) 71. 267.
Einführung des Gesetzes über die Wechselstempelsteuer vom 10. Juni 1869 als Gesetz des Deutschen Bundes (Verf. v. 70. Art. 80 I Nr. 16) 70. 648.
– desgl. als Reichsgesetz in Bayern (G. v. 22. April 71. § 4) 71. 88.
– Einführung der Wechselstempelsteuer in den Hohenzollernschen Landen (Bek. v. 30. Dez. 70.) 70. 666.
Abänderung des Gesetzes vom 10. Juni 1869 über die Wechselstempelsteuer (G. v. 4. Juni 79.) 79. 151.
– Anwendung von Vorschriften des Gesetzes vom 10. Juni 1869 auf das Gesetz über Erhebung von Reichsstempelabgaben (G. v. 1. Juli 81. §§ 24, 30) 81. 190. (G. v. 3. Juni 85. §§ 35, 42) 85. 187. (G. v. 27. April 94. §§ 36, 43) 94. 390.

Wechselstempelzeichen,[Bearbeiten]

Vorschriften über Anfertigung, Debit und Erstattung (G. v. 10. Juni 69. § 22) 69. 197. (Bek. v. 13. Dez.69.) 69. 695. (Bek. v. 21. Febr. 70.) 70. 36. (Bek. v. 11. Aug. 71.) 71. 323. (Bek. v. 13. Dez. 74.) 74. 148.
Vorschriften über die Verwendung (Bek. v. 13. Dez. 69.) 69. 692. (Bek. v. 23. Juni 71. II) 71. 268. (Bek. v. 11. Juli 73.) 73. 295. (Bek. v. 16. Juli 81.) 81. 245.
Verkauf derselben durch die Postanstalten (Bek. v. 13. Dez. 69.) 69. 695.
Ausgabe neuer Stempelmarken usw. zur Entrichtung der Wechselstempelsteuer (Bek. v. 13. Juni 79.) 79. 153. (Bek. v. 22. Nov. 81.) 81. 271. (Bek. v. 10. Juli 82.) 82. 122. (Bek. v. 9. Juni 84.) 84. 68. (Bek. v. 15. März 86.) 86. 60.
Umtausch und Einlösung älterer Wechselstempelzeichen (Bek. v. 24. März 80.) 80. 94.
Erstattung verdorbener Wechselstempelzeichen durch die Postanstalten (Bek. v. 21. Sept. 99.) 99. 553.
Strafe wegen Fälschung derselben (G. v. 10. Juni 69. § 23) 69. 198.
– s. auch Stempelpapier.

Wechselsumme,[Bearbeiten]

Zahlung derselben in der Landesmünze (Wechs. O. v. 69. Art. 37) 69. 389.
Deposition derselben (das. Art. 40, 73) 69. 390.

Wechselverbindlichkeiten,[Bearbeiten]

Eingehen solcher durch den Prokuristen (Hand. G. B. v. 97. § 54) 97. 281.
– durch den Korrespondentreeder (das. § 493) 97. 339.
– durch den Schiffer (das. § 529) 97. 347.

Wechselverjährung[Bearbeiten]

des Anspruchs an den Akzeptanten (Wechs. O. v. 69. Art. 77, 83) 69. 397.
– der Regreßansprüche des Inhabers (das. Art. 78) 69. 397.
– desgl. des Indossanten (das. Art. 79) 69. 397.
Unterbrechung derselben (das. Art. 80) 69. 397.
– Verjährung eigener Wechsel (das. Art. 100) 69. 402.

Wechselverkehr,[Bearbeiten]

Ort und Zeit für die Handlungen in demselben (Wechs. O. v. 69. Art. 91 bis 93) 69. 399.

Wechselverkehr,[Bearbeiten]

Ausdehnung der Eisenbahnverkehrsordnung auf den deutsch-luxemburgischen Wechselverkehr (Bek. v. 1. Jan. 05.) 05. 1. (Bek. v. 13. April 05.) 05. 239. (Bek. v. 1. Aug. 05.) 05. 714. (Bek. v. 15. Sept. 05.) 05. 751.

Wechselverpflichtete,[Bearbeiten]

gemeinschaftliche Klage gegen mehrere (Ziv. P. O. v. 77. § 566) 77. 185.

Wechselzahlungen[Bearbeiten]

des Gemeinschuldners, Zurückforderung (Konk. O. v. 77. § 27) 77. 357.

Weener[Bearbeiten]

ist Grenzort zur Übernahme ausgewiesener Personen im Verkehr zwischen Deutschland und den Niederlanden (Bek. v. 6. Dez. 06.) 06. 888.

Wege:[Bearbeiten]

1) Diebstahl auf öffentlichen Wegen (Str. G. B. v. 70. § 243 Nr. 4) 70. 241. (Str. G. B. v. 71. § 243 Nr. 4) 71. 172. (Str. G. B. v. 76. § 243 Nr. 4) 76. 85.
– desgl. Raub (Str. G. B. v. 70. § 250 Nr. 3) 70. 243. (Str. G. B. v. 71. § 250 Nr. 3) 71. 174. (Str. G. B. v. 76. § 250 Nr. 3) 76. 87.
2) Beschädigung von Wegen und von Gegenständen zur Verschönerung derselben (Str. G. B. v. 70. §§ 304, 321, 325, 326) 70. 254. (Str. G. B. v. 71. §§ 304, 321, 325, 326) 71. 185. (Str. G. B. v. 76. §§ 304, 321, 325, 326) 76. 99. (G. v. 26. Febr. 76. Art. I § 321) 76. 33.
3) Verringerung von Wegen durch Abgraben oder Abpflügen (Str. G. B. v. 70. § 370 Nr. 1) 70. 271. (Str. G. B. v. 71. § 370 Nr. 1) 71. 203. (Str. G. B. v. 76. § 370 Nr. 1) 76. 117. (G. v. 26. Febr. 76. Art. I § 370 Nr. 1) 76. 35.
4) Störung des Verkehrs auf öffentlichen Wegen (Str. G. B. v. 70. § 366 Nr. 3, 5, 9, 10) 70. 267. (Str. G. B. v. 71. § 366 Nr. 3, 5, 9, 10) 71. 199. (Str. G. B. v. 76. § 366 Nr. 3, 5, 9, 10) 76. 114. (G. v. 26. Febr. 76. Art. I § 366 Nr. 3, 6, 10) 76. 34.
5) Zerstörung von Wegen im Felde (Mil. Str. G. B. v. 72. § 58 zu 2) 72. 184.
6) Befugnis der Posten, bei schlechten Wegen sich der Neben- und Feldwege zu bedienen (G. v. 2. Nov. 67. § 17) 67. 66. (G. v. 28. Okt. 71. § 17) 71. 351.
– öffentliche, Benutzung zur Anlage von Telegraphenlinien (G. v. 18. Dez. 99. § 1) 99. 705.
7) Gewerbsmäßige Musikaufführungen, Schaustellungen usw. auf öffentlichen Wegen (Gew. O. v. 83. §§ 33b, 60a, 148 Nr. 5, 7b) 83. 188.
– desgl. Ankaufen und Feilbieten von Gegenständen, Aufsuchen von Warenbestellungen usw. (das. §§ 42a, 42b, 43, 148, Nr. 5 § 149 Nr. 1) 83. 190. (G. v. 1. Juli 83. Art. 6, 7, 14) 83. 160. (G. v. 6. Aug. 96. Art. 7 § 42b) 96. 687.
– Verbot des Feilbietens durch Kinder (das. Art. 8 § 42b) 96. 687.
Verbot des Verkaufens von Waren auf öffentlichen Wegen an Sonn- und Festtagen (G. v. 1. Juni 91. Art. 2 § 55 a, Art. 6 § 146 a) 91. 261.
8) Öffentliche, Eintragung in das Grundbuch (G. v. 24. März 97. § 90) 97. 155.
s. auch Straßen.

Wegebauten,[Bearbeiten]

Krankenkassen für die bei denselben beschäftigten Personen (G. v. 15. Juni 83. §§ 69 bis 72, 84) 83. 98. (G. v. 10. April 92. §§ 69 bis 72, 84) 92. 456.
Unfallversicherung dieser Personen (G. v. 11. Juli 87. §§ 4, 16) 87. 288. (G. v. 30. Juni 00. §§ 6, 18.) 00. 699. (G. v. 30. Juni 00. § 1 Abs. 4) 00. 641.

Wegegeld[Bearbeiten]

s. Kommunikationsabgaben.

Wegnahme[Bearbeiten]

französischer Handelsschiffe (V. v. 18. Juli 70.) 70. 485.
– Aufhebung dieser Verordnung (V. v. 19. Jan. 71.) 71. 8.
Wegnahme von Rasen, Steinen usw. und Nahrungsmitteln (Str. G. B. v. 70. § 370 Nr. 2, 5, 6) 70. 271. (Str. G. B. v. 71. § 370 Nr. 2, 5, 6) 71. 203. (Str. G. B. v. 76. § 370 Nr. 2, 5, 6) 76. 117. (G. v. 26. Febr. 76. Art. I § 370 Nr. 2, 5, 6) 76. 35.

Wegweiser,[Bearbeiten]

strafbare Handlungen der als Wegweiser dienenden Personen (Mil. Str. G. B. v. 72. § 58 zu 5) 72. 184.
– Gestellung von Wegweisern für mobile Truppen auf dem Marsche (V. v. 18. April 82. Anl. unter D u. E) 82. 51. (V. v. 14. April 88. Art. II zu D u. E) 88. 145.

Wehre,[Bearbeiten]

Beschädigung und Zerstörung derselben (Str. G. B. v. 70. §§ 321, 325, 326) 70. 257. (Str. G. B. v. 71. §§ 321, 325, 326) 71. 189. (Str. G. B. v. 76. §§ 321, 325, 326) 76. 102. (G. v. 26. Febr. 76. Art. 1 § 321) 76. 33.
Abgaben von der Flößerei an Besitzer von Wehren (G. v. 1. Juni 70. § 3) 70. 313.

Wehrmänner,[Bearbeiten]

Verfahren gegen beurlaubte Wehrmänner, welche ohne Erlaubnis auswandern (Str. P. O. v. 77. §§ 470, 472) 77. 338.

Wehrpflicht,[Bearbeiten]

Verletzung derselben, Begriff und Strafe (Str. G. B. v. 76. § 140) 76. 67. (G. v. 26. Febr. 76. Art. 1 § 140) 76. 29. (Vgl. auch Str. G. B. v. 70. § 140) 70. 223. (Str. G. B. v. 71. § 140) 71. 154.
Änderungen der Wehrpflicht (G. v. 11. Febr. 88.) 88. 11.
– Abänderung dieses Gesetzes (G. v. 3. Aug. 93. Art. II § 4) 93. 234. (G. v. 15. April 05.) 05. 249.
Anrechnung der Zeit der Ableistung der Wehrpflicht als Beitragszeiten bei der Invaliditäts- und Altersversicherung (G. v. 22. Juni 89. §§ 17, 18, 103, 158) 89. 103.
Übernahme des auf die Dauer der Ableistung entfallenden Teils der Renten auf das Reich (das. § 28) 89. 107.
Wehrpflicht der Geistlichen (G. v. 8. Febr. 90.) 90. 23.
Befreiung der Bewohner von Helgoland von der Wehrpflicht (G. v. 15. Dez. 90. § 3) 90. 207.
Ableistung der Wehrpflicht in den deutschen Schutzgebieten (G. v. 7. Juli 96. Art. III) 96. 189. (G. v. 7. Juli 96. § 18) 96. 657.
– bei den Kaiserlichen Schutztruppen in den afrikanischen Schutzgebieten (G. v. 25. Juni 02.) 02. 237.
– bei der Schutztruppe für Südwestafrika (V. v. 5. Dez. 02.) 02. 297.
s. auch Militärdienst.

Wehrpflichtige:[Bearbeiten]

1) Aushebung derselben (G. v. 2. Mai 74. §§ 10 bis 12, 27 bis 29) 74. 48.
– in Elsaß-Lothringen (G. v. 23. Jan. 72. § 2) 72. 33.
– Wehrpflichtige zum Landsturme (G. v. 12. Febr. 75. §§ 1, 3) 75. 63.
Aushebung und Gestellung der Wehrpflichtigen (G. v. 6. Mai 80. Art. II §§ 10, 12, 14) 80. 105.
– insbes. der zur Ersatzreserve erster Klasse einzuberufenden Mannschaften (das. Art. I § 3) 80. 103.
2) Entlassung der Wehrpflichtigen aus der Staatsangehörigkeit (G. v. 1. Juni 70. § 15 Nr. 1) 70. 357.
3) Unerlaubtes Auswandern der Wehrpflichtigen (Str. G. B. v. 76. §§ 140, 360 Nr. 3) 76. 67. (G. v. 26. Febr. 76. Art. 1 §§ 140, 360 Nr. 3) 76. 29.
– Verfahren gegen Abwesende, welche sich der Wehrpflicht entzogen haben (Str. P. O. v. 77. §§ 470 bis 476) 77. 338.
– Verbotene Beförderung von auswandernden Wehrpflichtigen (G. v. 9. Juni 97. §§ 23, 24, 43, 44) 97. 467.
4) Gerichtsstand der Wehrpflichtigen (Ziv. P. O. v. 77. §§ 14, 21) 77. 85.
5) Einstellung in die Kaiserliche Schutztruppe für Südwestafrika (V. v. 30. März 97. §§ 2 bis 5) 97. 167.
s. auch Militärpersonen, Soldaten.

Weibliche Personen,[Bearbeiten]

Erstattung von Beiträgen derselben zur Invaliditäts- und Altersversicherung (G. v. 22. Juni 89. §§ 30, 31, 95) 89. 107.
– Erstattung von Invalidenversicherungsbeiträgen bei der Verheiratung (G. v. 13. Juli 99. § 42) 99. 480.
Zulassung derselben zum Schrankendienste bei den Haupteisenbahnen (Bek. v. 5. Juli 92. § 5) 92. 694.
– bei den Nebeneisenbahnen (Bek. v. 5. Juli 92. § 21) 92. 770.
s. auch Arbeiterinnen, Ehefrauen, Frauen.

Weichen[Bearbeiten]

der Bahngleise (Bek. v. 4. Nov. 04. §§ 21, 50) 04. 398.

Weichensteller[Bearbeiten]

bei den Haupteisenbahnen (Bek. v. 5. Juli 92. § 51) 95. 712.
– Vorschriften über ihre Befähigung (Bek. v. 5. Juli 92. B Nr. IX) 92. 728.
– besondere Anforderungen (Bek. v. 8. März 06.) 06. 398.

Weichenstellung[Bearbeiten]

bei den Haupteisenbahnen (Bek. v.24. März 97. §§ 46, 51) 97. 163.

Weiden,[Bearbeiten]

unbefugtes Gehen, Reiten, Fahren über Weiden (Str. G. B. v. 70. § 368 Nr. 9) 70. 270. (Str. G. B. v. 71. § 368 Nr. 9) 71. 202. (Str. G. B. v. 76. § 368 Nr. 9) 76. 117.
Beschränkung der Benutzung von Weideplätzen bei Viehseuchen (Instr. v. 9. Juni 73. §§ 34, 45) 73. 155. (G. v. 23. Juni 80. §§ 19, 21, 22, 66 Nr. 4) 80. 158. (G. v. 1. Mai 94. § 22) 94. 406. (G. v. 1. Mai 94. §§ 19, 21, 22, 66 Nr. 4) 94. 416. (Instr. v. 27. Juni 95. §§ 57, 59, 61, 64, 65, 75, 80, 84, 95, 103, 125) 95. 371.

Weideverkehr[Bearbeiten]

in den Grenzgebieten Deutschlands und Österreich-Ungarns (Viehseuchenübereinkommen v. 25. Jan. 05. Art. 9) 06. 291.

Weihen[Bearbeiten]

gehören zu den für die Landwirtschaft schädlichen Vögeln (Übereinkunft v. 19. März 02. Liste 2) 06. 101.

Weihnachten,[Bearbeiten]

Beschränkungen in der Beschäftigung von Arbeitern usw. im Gewerbebetriebe zur Weihnachtszeit (G. v. 1. Juni 91. Art. 3 § 105b, Art. 6 § 146a) 91. 262. (Gew. O. v. 00. §§ 105b, 105h, 146a) 00. 937. (Bek. v. 3. April 01. zu Nr. 3) 01. 117.

Wein:[Bearbeiten]

1) Besteuerung desselben in den Bundesstaaten (Verf. v. 67. Art. 40) 67. 12.
– desgl. in den Staaten des Zollvereins (Vertr. v. 8. Juli 67. Art. 5 Nr. II §§ 2, 3e) 67. 87.
– Anwendung des Art. 33 der Reichsverfassung auf den in Elsaß-Lothringen gebauten Wein (V. v. 30. Aug. 71.) 71. 329.
2) Eingangszoll auf Wein (Zolltarif v. 23. Mai 70. Nr. 25 zu e) 70. 170. (Zolltarif v. 12. Juli 73. Nr. 25 zu e) 73. 272. (Bek. v. 5. Juli 79.) 79. 161. (Zolltarif v. 15. Juli 79. Nr. 25 zu e) 79. 232. (G. v. 15. Juli 79. § 1 zu l) 79. 207. (G. v. 22. Mai 85. Nr. 14 zu b) 85. 100. (Zolltarif v. 24. Mai 85. Nr. 25 zu e) 85. 140. (Zolltarif v. 25. Dez. 02. Nr. 183 bis 185) 02. 336.
Besteuerung deutscher Weine bei der Einfuhr in die Schweiz (Vertr. v. 23. Mai 81. Art. 9) 81. 158.
Anwendung der vertragsmäßigen Zollsätze auf die Bestände an ausländischem Weine (G. v. 30. Jan. 92.) 92. 299.
– Eingangszoll für Wein aus Spanien (Bek. v. 30. Jan. 92.) 92. 301. (Bek. v. 27. Sept. 93.) 93. 255.
– aus Italien (Vertr. v. 3. Dez. 04.) 05. 431.
Zollbehandlung der Tokaier Weine (Zusatzvertrag zum Handelsvertrage mit Österreich-­Ungarn v. 25. Jan. 05. Art. 5 III) 06. 147.
Zeugnisse für österreichisch-ungarische Weine in Deutschland (das. Art. 5 VIII) 06. 151.
Eingangszoll für Schaumweine (G. v. 14. Juni 00. Art. 1 Nr. 2) 00. 298.
3) Verkauf von Wein in gestempelten Fässern (Maß- u. Gew. O. v. 17. Aug. 68. Art. 12) 68. 475.
– Benutzung gestempelter Alkoholometer beim Verkaufe weingeisthaltiger Flüssigkeiten (das. Art. 11) 68. 475.
– Verbot der Verwendung bleihaltiger Kautschukschläuche zu Leitungen für Wein (G. v. 25. Juni 87. §§ 2, 4) 87. 274.
4) Erlaubnis zum Ausschänken von Wein (G. v. 23. Juli 79. Art. 3 unter b) 79. 268. (Gew. O. v. 83. § 33) 83. 187. (Gew. O. v. 00. §§ 33, 53, 147 zu 1) 00. 883.
5) Verkehr mit Wein, weinhaltigen und weinähnlichen Getränken (G. v. 20. April 92.) 92. 597.
Verfälschung von Wein (das. §§ 3 bis 6) 92. 598.
Bestrafung wegen Zuwiderhandlungen (das. §§ 7 bis 10) 92. 599.
– Feilbieten und Verkauf von Kunstwein und Schaumwein (das. §§ 4, 5) 92. 599.
– Bestimmungen über die Ausführung des Gesetzes (Bek. v. 29. April 92.) 92. 600.
Verbot der Verwendung künstlicher Süßstoffe zu Wein und weinähnlichen Getränken (G. v. 6. Juli 98. §§ 3, 4) 98. 919.
Verkehr mit Wein, weinhaltigen und weinähnlichen Getränken (G. v. 24. Mai 01.) 01. 175.
– Ausführungsbestimmungen dazu (Bek. v. 2. Juli 01.) 01. 257.
6) Aufsuchen von Bestellungen auf Wein durch Handlungsreisende (Bek. v. 27. Nov. 96. Nr. I zu 2) 96. 745.
7) Bildung von Weinbaubezirken (Bek. v. 27. März 06.) 06. 449.
s. auch geistige Getränke, Weinbau, Weinbeeren.

Weinbau,[Bearbeiten]

Maßregeln gegen die Reblauskrankheit (G. v. 6. März 75.) 75. 175.
Internationale Übereinkunft wegen Maßregeln gegen die Reblaus (v. 17. Sept. 78.) 80. 15. (Schlußbemerkung dazu) 80. 23.
Internationale Reblauskonvention (v. 3. Nov. 81.) 82. 127.
– Abwehr und Unterdrückung der Reblauskrankheit (G. v. 3. Juli 83.) 83. 149.
Bekämpfung der Reblaus (G. v. 6. Juli 04.) 04. 261. (Bek. v. 7. Juli 05.) 05. 690.
Verbot der Einfuhr und Ausfuhr von Gewächsen usw. des Weinbaues (V. v. 31. Okt. 79.) 79. 303. (V. v. 3. Juli 83.) 83. 153. (V. v. 16. Juni 86.) 86. 191.
– Gestattung der Einfuhr gewisser Pflanzen über einzelne Zollämter (Bek. v. 12. Juli 83.) 83. 242. (Bek. v. 1. Nov. 83.) 83. 335. (Bek. v. 23. Jan. 84.) 84. 10. (Bek. v. 27. Jan. 96.) 96. 7.
– über das Neben-Zollamt in Gronau in Westfalen (Bek. v. 26. Nov. 01.) 01. 492.
– über das sächsische Zollamt in Bärenstein-Weipert (Bek. v. 15. Mai 05.) 05. 412.
Verkehr mit Erzeugnissen und Gerätschaften des Weinbaues in den deutsch-französischen Grenzbezirken (Bek. v. 24. Mai 84. ) 84. 51.
– in den deutsch-schweizerischen Grenzbezirken (Bek. v. 24. Aug. 84.) 84. 191.
– in den deutsch-luxemburgischen Grenzbezirken (Bek. v. 10. Nov. 84.) 84. 219. (Bek. v. 30. Sept. 04.) 04. 369.

Weinbaubezirke,[Bearbeiten]

Bildung derselben und Verkehr mit bewurzelten Reben (G. v. 3. Juli 83. § 4) 83. 150. (Bek. v. 27. März 06.) 06. 449.
Einteilung der Weinbaugebiete des Reichs in Weinbaubezirke (G. v. 6. Juli 04. § 3) 04. 262.
Bildung der Bezirke (Bek. v. 3. Okt. 04.) 04. 371.
– Zuteilung der württembergischen Exklave Hohentwiel zum 6. badischen Weinbaubezirke (Bek. v. 12. Jan. 05.) 05. 3.
– desgl. des herzoglich sächsischen Amtsgerichtsbezirks Königsberg in Franken zum 2. fränkischen Weinbaubezirke (Bek. v. 5. Mai 05.) 05. 317.
– Änderungen in der Übersicht der Weinbaubezirke (Bek. v. 5. Mai 05.) 05. 317.
– Weinbaubezirk Diedenhofen-Ost (Bek. v. 7. Juli 05. § 10) 05. 693.

Weinbeeren,[Bearbeiten]

frische, Eingangszoll auf denselben (G. v. 21. Juni 81. § 1 zu 1 f) 81. 121.
– insbes. aus Italien (Vertr. v. 4. Mai 83. Tarif A) 83. 118.
– aus Spanien (Vertr. v. 12. Juli 83. Tarif A) 83. 322.
– Allgemeine Zollermäßigung für Weinbeeren (Bek. v. 9. Aug. 83. Abs. 2 u. 3) 83. 304. (V. v. 20. Okt. 83. § 1) 83. 334.
Änderung des Eingangszolls auf frische Weinbeeren (G. v. 15. Juli 79. § 2 Nr. 5 zu h) 79. 96. (Zolltarif v. 24. Mai 85. Nr. 9 zu h) 85. 125. (Zolltarif v. 25. Dez. 02. Nr. 45) 02. 317.
Beschränkungen in der Einfuhr und Ausfuhr von Weintrauben (V. v. 4. Juli 83. § 3) 83. 153.

Weinberge,[Bearbeiten]

unterlassene Schließung derselben (Str. G. B. v. 70. § 368 Nr. 1) 70. 269. (Str. G. B. v. 71. § 368 Nr. 1) 71. 201. (Str. G. B. v. 76. § 368 Nr. 1) 76. 116.
Unerlaubtes Betreten (Str. G. B. v. 70. § 368 Nr. 9) 70. 270. (Str. G. B. v. 71. § 368 Nr. 9) 71. 202. (Str. G. B. v. 76. § 368 Nr. 9) 76. 117.

Weingebiet,[Bearbeiten]

Umfang des Tokaier Weingebiets (Zusatzvertrag zum Handelsvertrage mit Österreich-­Ungarn v. 25. Jan. 05. Art. 5 III) 06. 147.

Weingeist,[Bearbeiten]

Abänderung der Sätze der badischen Übergangsabgabe und Steuerrückvergütung für Weingeist (Bek. v. 20. Mai 80.) 80. 112. (Bek. v. 9. Nov. 80.) 80. 190.
Eichung der Meßwerkzeuge für den Stärkegrad weingeisthaltiger Flüssigkeiten (Bek. v. 4. Mai 88. Art. 2 u. 3) 88. Beil. zu Nr. 24.
s. auch Spiritus.

Weinhefe,[Bearbeiten]

Zollsätze (Zolltarifgesetz v. 24. Mai 85. Nr. 25 zu c) 85. 139. (G. v. 21. Dez. 87. Nr. 1 zu 2) 87. 533.

Weinstein und Weinsäure[Bearbeiten]

zur Verwendung bei der Herstellung von Wein verboten (G. v. 24. Mai 01. § 3 zu 5, § 13) 01. 176.

Weintrauben[Bearbeiten]

s. Weinbeeren.

Weinzoll,[Bearbeiten]

Vergütung des Weinzolls für ausgeführten Schaumwein (G. v. 9. Mai 02. § 4) 02. 156.
– s. auch Schaumweinsteuer.

Weipert,[Bearbeiten]

Einfuhr von Pflanzen usw. über das Zollamt in Bärenstein-Weipert (Bek. v. 15. Mai 05.) 05. 412.

Weißbinder,[Bearbeiten]

Vorschriften für die Betriebe des Weißbindergewerbes (Bek. v. 27. Juni 05.) 05. 555.

Weißenfels (Preußen),[Bearbeiten]

Versetzung dieses Ortes in die zweite Servisklasse (V. v. 22. Febr. 81. Anl. dazu) 81. 36.
– Kreis gilt als reblausverseucht (Bek. v. 7. Juli 05.) 05. 690.

Weißensee,[Bearbeiten]

Kreis gilt als reblausverseucht (Bek. v. 7. Juli 05.) 05. 690.

Weißwein,[Bearbeiten]

Zusatz wässeriger Zuckerlösung (Bek. v.2. Juli 01. I zu c) 01. 257.

Weiterversicherung[Bearbeiten]

bei der Invalidenversicherung (G. v. 13. Juli 99. § 14) 99. 469.

Weitmar (Preußen),[Bearbeiten]

Versetzung dieses Ortes in die vierte Servisklasse (V. v. 22. Febr. 81. Anl. dazu) 81. 36.

Weizen,[Bearbeiten]

Eingangszoll auf Weizen (Zolltarif v. 15. Juli 79. Nr. 9a) 79. 219. (G. v. 15. Juli 79. § 1 zu 2) 79. 207. (G. v. 20. Febr. 85. § 1) 85. 15. (Bek. v. 20. Febr. 85.) 85. 16. (G. v. 22. Mai 85. § 2 Nr. 5 zu a, §§ 3, 4) 85. 96. (Zolltarif v. 24. Mai 85. Nr. 9 zu a) 85. 125.
Erhöhung des Eingangszolls (G. v. 21. Dez. 87. §§ 1, 2) 87. 533.
– Anwendung der vertragsmäßigen Zollsätze auf ausländischen Weizen (G. v. 30. Jan. 92.) 92. 299.
s. auch Getreide.

Weizen und Spelz,[Bearbeiten]

Zollsatz (Zolltarif v. 25. Dez. 02. Nr. 2) 02. 313.
Mindestzollsatz bei vertragsmäßigen Abmachungen (G. v. 25. Dez. 02. § 1) 02. 303.
– Ausfuhr gegen Erteilung von Einfuhrscheinen (das. § 11) 02. 309.
– Wertbestimmung der Einfuhrscheine darüber (G. v. 12. Febr. 06.) 06. 137.
s. auch Getreide.

Weltausstellung[Bearbeiten]

in St. Louis 1904, Schutz von Erfindungen, Mustern und Warenzeichen (Bek. v. 23. März 04.) 04. 142.

Weltpostverein,[Bearbeiten]

Abschluß desselben (Vertr. v. 1. Juni 78.) 79. 83.
– Schlußprotokoll dazu (v. 1. Juni 78.) 79. 101.
Internationales Bureau des Weltpostvereins (Vertr. v. 1. Juni 78. Art. 16, 18 bis 20) 79. 96. (Übereink. v. 1. Juni 78. Art. 13) 79. 109. (Übereink. v. 4. Juni 78. Art. 10) 79. 116.
Übereinkunft desselben über den Austausch von Briefen mit Wertangabe (v. 1. Juni 78.) 79. 102.
– desgl. den Austausch von Postanweisungen (v. 4. Juni 78.) 79. 112.
– desgl. den Austausch von Postpaketen (v. 3. Nov. 80.) 81. 69.
Lissaboner Zusatzabkommen zum Weltpostvertrage (v. 21. März 85.) 86. 82.
– desgl. zur Übereinkunft über den Austausch von Briefen mit Wertangabe (v. 21. März 85.) 86. 97.
– desgl. den Austausch von Postanweisungen (v. 21. März 85.) 86. 100.
– den Austausch von Postpaketen (v. 21. März 85.) 86. 104.
– Übereinkommen über den Postauftragsdienst im Weltpostvereinsverkehre (v. 21. März 85.) 86. 115.
Aufnahme des Kongogebiets in den Weltpostverein (Gen. Akte v. 26. Febr. 85. Art. 7) 85. 226.
Abschluß des Weltpostvertrags (v. 4. Juli 91. Einleitung) 92. 503.
Gebiet des Vereins (das. Art. 1) 92. 504. (Schlußprotokoll dazu zu III bis V) 92. 531.
Internationales Bureau desselben (Vertr. v. 4. Juli 91. Art. 22, 24 bis 26) 92. 523.
Übereinkommen des Weltpostvereins über den Austausch von Briefen und Kästchen mit Wertangabe (v. 4. Juli 91.) 92. 535.
– über den Postanweisungsdienst (v. 4. Juli 91.) 92. 549.
– über den Austausch von Postpaketen (v. 4. Juli 91.) 92. 560.
– über den Postauftragsdienst (v. 4. Juli 91.) 92. 579.
– über den Postbezug von Zeitungen und Zeitschriften (v. 4. Juli 91.) 92. 588.
Bildung desselben (Vertr. v. 15. Juni 97. Art. 1) 98. 1080.
Internationales Bureau des Vereins (das. Art. 22) 98. 1102.
– Übereinkommen des Weltpostvereins über den Austausch von Briefen und Kästchen mit Wertangabe (v. 15. Juni 97.) 98. 1115.
– über den Postanweisungsdienst (v. 15. Juni 97.) 98. 1133.
– über den Austausch von Postpaketen (v. 15. Juni 97.) 98. 1145.
– über den Postauftragsdienst (v. 15. Juni 97.) 98. 1166.
– über den Postbezug von Zeitungen und Zeitschriften (v. 15. Juni 97.) 98. 1176.
s. auch Postverein.

Weltpostvertrag,[Bearbeiten]

abgeschlossen zu Washington (v. 15. Juni 97.) 98. 1079. (Schlußprotokoll dazu v. 15. Juni 97.) 98. 1110.

Werbung,[Bearbeiten]

zu fremdem Militärdienste (Str. G. B. v. 70. § 141) 70. 223. (Str. G. B. v. 71. § 141) 71. 154. (Str. G. B. v. 76. § 141) 76. 68.

Werfen[Bearbeiten]

mit Unrat, Steinen usw. (Str. G. B. v. 70. § 366 Nr. 7) 70. 267. (Str. G. B. v. 71. § 366 Nr. 7) 71. 199. (Str. G. B. v. 76. § 366 Nr. 7) 76. 114.

Werfte,[Bearbeiten]

Anwendung von Bestimmungen der Gewerbeordnung auf dieselben (G. v. 17. Juli 78. Art. 2 § 154) 78. 212. (Gew. O. v. 83. § 154) 83. 240. (G. v. 1. Juni 91. Art. 7 § 154) 91. 288.
– Nichtbeschäftigung von Arbeitern an Sonn- und Festtagen (das. Art. 3 § 105b, Art. 6 § 146a) 91. 262.
– Polizeiliche Anmeldung der Zahl der beschäftigten Arbeiterinnen (Bek. v. 26. März 92.) 92. 337.
Krankenversicherung der Arbeiter auf Werften (G. v. 15. Juni 83. § 1 Nr. 1) 83. 73. (G. v. 10. April 92. § 1 Nr. 1) 92. 447.
Unfallversicherung der Arbeiter und Betriebsbeamten (G. v. 6. Juli 84. §§ 1, 2) 84. 69.
Nichtbeschäftigung von Arbeitern an Sonn- und Festtagen (Gew. O. v. 00. §§ 105b, 146a) 00. 937.
– Anwendung weiterer Bestimmungen der Gewerbeordnung auf die Arbeitgeber usw. (das. § 154 Abs. 2) 00. 978.
Unfallversicherung der beschäftigten Arbeiter und Betriebsbeamten (G. v. 30. Juni 00. § 1 zu 1, §§ 2, 35) 00. 585.

Werke[Bearbeiten]

s. Kunstwerke, Schriftwerke, dramatische Werke, musikalische Kompositionen.

Werkmeister[Bearbeiten]

in Gewerbebetrieben, ihr Verhältnis zum Arbeitgeber (Gew. O. v. 69. § 126) 69. 273. (G. v. 1. Juni 91. Art. 3 §§ 133a bis 133e) 91. 277.
– Entscheidung ihrer Streitigkeiten mit den Arbeitgebern durch Gewerbegerichte (G. v. 29. Juli 90. § 2) 90. 142.
Krankenversicherung derselben (G. v. 10. April 92. § 2b) 92. 419.
Abgesonderte Befriedigung derselben im Konkurse (Konk. O. v. 77. § 41 Nr. 6) 77. 359.
– Werkmeister als Innungsmitglieder (G. v. 26. Juli 97. § 87) 97. 667.
– Ausbildung von Lehrlingen durch Werkmeister (das. § 129) 97. 700.
– verpflichtet zur Invalidenversicherung (G. v. 13. Juli 99. § 1 zu 2) 99. 463.
freiwillige Versicherung (das. § 14) 99. 469.
gewerbliche Verhältnisse (Gew. O. v. 00. §§ 133a bis 133f, 105 ff.) 00. 958.
– Zulassung als Innungsmitglieder (das. § 87) 00. 907.
– Versicherung gegen Betriebsunfälle (G. v. 30. Juni 00. §§ 2, 5) 00. 586. (G. v. 30. Juni 00. §§ 1, 4) 00. 642. (G. v. 30. Juni 00. §§ 1, 4) 00. 698.
– Entscheidung ihrer gewerblichen Streitigkeiten mit dem Arbeitgeber (G. v. 30. Juni 01. § 3) 01. 354.

Werkstätten,[Bearbeiten]

Nichtbeschäftigung von Arbeitern an Sonn- und Festtagen (G. v. 1. Juni 91. Art. 3 § 105b, Art. 6 § 146a) 91. 262. (Gew. O. v. 00. §§ 105b, 146a) 00. 937.
– Anwendung sonstiger Bestimmungen der Gewerbeordnung auf Arbeitgeber und Arbeiter in Werkstätten (G. v. 1. Juni 91. Art. 7 § 154) 91. 288.
Werkstätten mit Triebwerken, die durch elementare Kraft bewegt werden, Anwendung von Bestimmungen der Gewerbeordnung auf die Arbeitgeber usw. (Gew. O. v. 00. § 154 Abs. 3 u. 4) 00. 979.
– Inkrafttreten dieser Bestimmungen für Werkstätten mit Motorbetrieb (V. v. 9. Juli 00.) 00. 565.
– Beschäftigung jugendlicher Arbeiter und von Arbeiterinnen in den Werkstätten (Bek. v. 13. Juli 00. Nr. 1 bis 10) 00. 567.
– Beschäftigung von Arbeitern in Werkstätten mit Wasserbetrieb (das. Nr. 11 bis 16) 00. 570.
– in Bäckereien, Konditoreien und Konfektionswerkstätten (das. Nr. 18 u. 19) 00. 571.
Werkstätten mit Motorbetrieb zur Herstellung von Zichorie, Beschäftigung von Arbeiterinnen und jugendlichen Arbeitern (Bek. v. 31. Jan. 02.) 02. 42.
Werkstätten der Kleider- und Wäschekonfektion, Beschäftigung von Arbeitern und Arbeiterinnen (V. v. 17. Febr. 04.) 04. 62.
Werkstätten, in denen Kinder nicht beschäftigt werden dürfen (G. v. 30. März 03. §§ 4, 5, 13, 18) 03. 114.
– Strafbestimmungen (das. §§ 23 bis 25) 03. 119.
Kinderarbeit in Werkstätten der Weberei usw. in Sachsen und Baden (Bek. v. 11. Juli 04. zu I u. II) 04. 305.
– Werkstätten, in denen eigene Kinder unter 10 Jahren beschäftigt werden dürfen (Bek. v. 20. Dez. 05.) 05. 776.

Werktage,[Bearbeiten]

nur an denselben können Handlungen im Wechselverkehre vorgenommen werden (Wechs. O. v. 69. Art. 92) 69. 400.

Werkverträge[Bearbeiten]

(B. G. B. §§ 631 bis 651) 96. 302.

Werkzeuge,[Bearbeiten]

Gegenstand patentierter Erfindungen (G. v. 25. Mai 77. § 4) 77. 501. (Vgl. auch G. v. 6. April 91. §§ 1 bis 4) 91. 79.
Werkzeuge von Künstlern, Handwerkern, Arbeitern usw. unterliegen nicht der Pfändung (Ziv. P. O. v. 77. § 715 Nr. 4 bis 6) 77. 214.

Wermutwein[Bearbeiten]

als Arzneimittel (G. v. 24. Mai 01. § 3 zu 5) 01. 176.

Werra,[Bearbeiten]

Abgaben von der Flößerei auf der Werra (V. v. 1. Juni 70.) 70. 314.

Wert[Bearbeiten]

des Streitgegenstandes, Zuständigkeit der Amtsgerichte (Ger. V. G. v. 77. § 23 Nr. 1, 2) 77. 45.
– desgl. der Landgerichte (das. § 23 Abs. 1 § 70 Abs. 2) 77. 45.
Ermittelung des Wertes zur Bestimmung der Zuständigkeit (Ziv. P. O. v. 77. §§ 2 bis 9, 230) 77. 83.
– Wert des Beschwerdegegenstandes in der Revisionsinstanz (das. §§ 508, 509, 516, 92) 77. 173.

Wertbestimmung[Bearbeiten]

der Einfuhrscheine im Zollverkehre (G. v. 12. Febr. 06.) 06. 137.

Wertbriefe[Bearbeiten]

s. Wertsendungen.

Wertdeklaration[Bearbeiten]

s. Deklaration.

Wertermittelung[Bearbeiten]

der Masse für Erbschaftssteuerzwecke (G. v. 3. Juni 06. Anl. 4 § 16) 06. 661.

Wertpapiere,[Bearbeiten]

Mahnverfahren wegen Ansprüche auf solche (Ziv. P. O. v. 77. § 628) 77. 196.
Pfändung (das. §§ 722 bis 724.) 77. 215.
Wegnahme bei Zwangsvollstreckung (das. § 770) 77. 225.
Aufgebot (das. §§ 838 bis 846) 77. 236.
Hinterlegung von Wertpapieren der Konkursmasse (Konk. O. v. 77. §§ 118, 120, 125) 77. 372.
– Gewährung des Faustpfandrechts für die von Gemeinden, Verbänden usw. ausgestellten Wertpapiere (Einf. G. z. Konk. O. § 17) 77. 393.
Wertpapiere, in denen Amtskautionen bestellt werden können (G. v. 2. Juni 69. § 5) 69. 162.
Verkauf von Wertpapieren (Hand. G. B. v. 69. Art. 273) 69. 461.
Anweisungen und Verpflichtungsscheine über Wertpapiere (das. Art. 301 bis 304) 69. 465.
Retentionsrecht an denselben (das. Art. 313 bis 316) 69. 467.
– Inwiefern der Frachtführer und Schiffer für Wertpapiere haften (das. Art. 395, 608, 674, 725) 69. 484.
– Wertberechnung der Wertpapiere bei der Bilanzaufstellung der Aktiengesellschaften (G. v. 18. Juli 84. § 1 Art. 185a, 239b, § 7) 84. 136.
Gewerbsmäßiger Kauf und Verkauf von Wertpapieren gilt als Handelsgewerbe (Hand. G. B. v. 97. § 1 Nr. 1) 97. 219.
– Allgemeine Bestimmungen über Kauf und Verkauf (das. § 381) 97. 314.
– insbes. durch Kommissionäre (das. §§ 383, 400) 97. 314.
– durch Handelsmäkler (das. §§ 93, 94, 100) 97. 239.
Haftung des Frachtführe für Wertpapiere (Hand. G. B. v. 97. § 429) 97. 324.
– desgl. der Eisenbahnen (das. §§ 456, 462) 97. 331.
– des Verfrachters von Schiffsgütern (das. § 607) 97. 364.
Schadenberechnung der Wertpapiere bei der großen Haverei (das. §§ 708, 723) 97. 388.
Reichsstempelabgaben von dem Verkaufe derselben (G. v. 1. Juli 81 §§ 2 bis 5) 81. 185. (Tarif Nr. 1 bis 3, Nr. 4a u. b) 81. 193. (G. v. 3. Juni 85. §§ 2 bis 5) 85. 179. (Tarif Nr. 1 bis 4) 85. 190. (G. v. 27. April 94. §§ 2 bis 6) 94. 381. (Tarif Nr. 1 bis 4) 94. 393. (G. v. 14. Juni 00. §§ 1 bis 5) 00. 275. (G. v. 3. Juni 06.) 06. 695.
Tarifsätze dazu (G. v. 3. Juni 06. Anl.) 06. 716.
Bestimmungen über verwahrliche Niederlegung der Wertpapiere der Krankenkassen (G. v. 15. Juni 83. §§ 40, 64) 83. 88. (G. v. 10. April 92. §§ 40, 64) 92. 438.
Vom Gewerbebetrieb im Umherziehen sind Wertpapiere und Bezugs- und Anteilscheine auf dieselben ausgeschlossen (Gew. O. v. 83. § 56 Nr. 5, § 56a Nr. 2, § 148 Nr. 7a) 83. 196. (G. v. 1. Juli 83. Art. 11, 14) 83. 166. (Gew. O. v. 00. §§ 56 zu 5, 148 zu 7a) 00. 894.
Aufsuchen von Bestellungen darauf verboten (Gew. O. v. 00. §§ 56a zu 2, 148 zu 7a) 00. 895.
Ausschluß geldwerter Papiere und Dokumente von der Beförderung im internationalen Eisenbahnfrachtverkehr (Ausführ. Best. z. Übereink. v. 14. Okt. 90. § 1 zu 1) 92. 874.
– Zulassung im inneren deutschen Verkehre (Bek. v. 15. Nov. 92. § 50 zu B 2) 92. 942.
– desgl. im Verkehr mit Luxemburg (Bek. v. 29. Mai 93.) 93. 134.
– im Verkehr mit den Niederlanden, Österreich-Ungarn und der Schweiz (Bek. v. 29. Jan. 94. I A Nr. 1) 94. 113.
– im internationalen Verkehr (Übereink. v. 16. Juli 95. Art. 1) 95. 466.
Zulassung von Wertpapieren zum Börsenhandel (G. v. 22. Juni 96. §§ 36 bis 47) 96. 165. (Bek. v. 11. Dez. 96.) 96. 763. (Bek. v. 20. Nov. 00.) 00. 1014.
– Amtliche Feststellung des Börsenpreises (G. v. 22. Juni 96. §§ 29 bis 32, 35, 71, 72, 75, 76) 96. 163. (Bek. v. 28. Juni 98.) 98. 915.
Börsentermingeschäfte in Wertpapieren (G. v. 22. Juni 96. §§ 48 bis 52) 96. 169.
Pflichten der Kaufleute bei Aufbewahrung fremder Wertpapiere (G. v. 5. Juli 96.) 96. 183.
– Berichtigung zu §§ 1 u. 3 dieses Gesetzes, 96. 194.
Wertpapiere als Sicherheitsleistung für Bargebote bei Zwangsversteigerungen (G. v. 24. März 97. § 69) 97. 111.
s. auch Aktien, Effekten, Papiere, Schuldverschreibungen.

Wertsendungen,[Bearbeiten]

Beförderung usw. mit der Post (G. v. 2. Nov. 67. §§ 6 bis 10, 57 Nr. 3) 67. 63. (G. v. 28. Okt. 71. §§ 6 bis 10, 50 Nr. 7) 71. 348.
Porto für dieselben (G. v. 4. Nov. 67. § 3) 67. 76. (G. v. 28. Okt. 71. § 3) 71. 360. (G. v. 17. Mai 73. §§ 2, 3) 73. 108.
Briefe mit Wertangabe im Weltpostvereinsverkehre (Vertr. v. 1. Juni 78. Art. 13) 79. 95. (Übereink. v. 1. Juni 78.) 79. 102. (Zusatzabk. v. 21. März 85.) 86. 97.
Pakete mit Wertangabe im Weltpostvereinsverkehre (Zusatzabk. v. 21. März 85. Art. 1, 11 u. 11b) 86. 105.
Austausch von Briefen und Kästchen mit Wertangabe im Weltpostvereinsverkehr (Übereink. v. 4. Juli 91. Art. 1) 92. 535.
– desgl. von Postpaketen mit oder ohne Wertangabe (Übereink. v. 4. Juli 91. Art. 1) 92. 560.
– Einziehung von Wertpapieren im Wege des Postauftrags (Übereink. v. 4. Juli 91. Art. 1, 2) 92. 579.
Austausch von Briefen und Kästchen mit Wertangabe im Weltpostvereinsverkehr (Übereink. v. 15. Juni 97.) 98. 1115. (Schlußprotokoll dazu Art. 1) 98. 1131.
– desgl. von Postpaketen mit Wertangabe (Übereink. v. 15. Juni 97. Art. 1) 98. 1145.

Wertverhältnis[Bearbeiten]

zwischen Rubel und Mark (Vertr. v. 28./15. Juli 04.) 05. 43.

Wertzölle[Bearbeiten]

in Belgien (Vertr. v. 22. Juni 04. Art. 3, I, 2 u. 3) 05. 605.
– für Pferde in Deutschland (Vertr. v. 22. Juni 04. Art. 3, I, 2 und 6) 05. 606.
Behandlung der denselben unterliegenden Waren (V. Z. G. v. 69. § 93) 69. 341.

Wesel,[Bearbeiten]

Herstellung einer Eisenbahn von Boxtel über Gennep nach Cleve und Wesel (Übereink. mit den Niederlanden v. 18. Aug. 71.) 72. 39. (desgl. v. 13. Nov. 74.) 75. 120.
Erweiterungen der Festungsanlagen zu Wesel (Bek. v. 7. Juni 76.) 76. 165.

Wesentliche Bestandteile[Bearbeiten]

einer Sache, Begriff (B. G. B. § 93) 96. 210.
– eines Grundstücks (das. §§ 94 ff.) 96. 210.

Weser,[Bearbeiten]

Erweiterung der Festungsanlagen an der unteren Weser (Bek. v. 1. Febr. 73.) 73. 39.
– Geldmittel dazu (G. v. 30. Mai 73. Art. I) 73. 123.
– Befestigungsanlagen und Festsetzung von Rayons für die untere Weser (Bek. v. 6. Jan. 06.) 06. 87.
Erhebung einer Schiffahrtsabgabe auf der Unterweser (G. v. 5. April 86. § 1) 86. 67.

Westend[Bearbeiten]

(Vorort von Charlottenburg), Zuteilung zum Bezirke der Ober-Postdirektion in Berlin (A. E. v. 7. Jan. 80.) 80. 12.

Westfalen[Bearbeiten]

(Provinz), Anzeigepflicht für die Geflügelcholera (Bek. v. 2. Okt. 97.) 97. 755.

Westfalitpatronen,[Bearbeiten]

Beförderung im inneren deutschen Eisenbahnverkehre (Bek. v. 9. Febr. 95. Nr. XXXVc) 95. 127. (Bek. v. 23. Nov. 02. zu 2) 02. 282.

Westpreußen[Bearbeiten]

(Provinz), Einführung der Anzeigepflicht für die Schweineseuche (Bek. v. 2. April 94.) 94. 333.
– für die Geflügelcholera (Bek. v. 18. Sept. 97.) 97. 729.

Wettbewerb,[Bearbeiten]

Bekämpfung des unlauteren Wettbewerbs (G. v. 27. Mai 96.) 96. 145.
– Sicherung des freien Wettbewerbs in Marokko (Generalakte von Algeciras v. 7. April 06. Kap. VI) 06. 942.

Wette[Bearbeiten]

(B. G. B. §§ 762 bis 764) 96. 324.
– Wetten bei öffentlichen Pferderennen (G. v. 4. Juli 05.) 05. 595.
Reichsstempelabgaben von Wetten (G. v. 3. Juni 06. § 25) 06. 703.
– Tarifsätze dazu (das. Anl.) 06. 722.
==== Wetteinsätze ====
bei Pferderennen usw., Reichsstempelabgaben davon (G. v. 27. April 94. Art. I § 25) 94. 371. (G. v. 27. April 94. § 26) 94. 388. (G. v. 3. Juni 06. § 25) 06. 703.
– Tarifsätze dazu (G. v. 3. Juni 06. Anl.) 06. 722.
– bei öffentlichen Rennen unterliegen der Reichsstempelabgabe (G. v. 14. Juni 00. §§ 23, 25, 27, 30) 00. 282.

Wetter-Astralit,[Bearbeiten]

Beförderung mit der Eisenbahn (Bek. v. 6. Juli 05.) 05. 597.

Wettersicheres Fulmenit,[Bearbeiten]

Beförderung mit der Eisenbahn (Bek. v. 4. Febr. 05.) 05. 8.

Wetzlar,[Bearbeiten]

Übertragung der Postverwaltungsgeschäfte für den Kreis Wetzlar auf die Ober-Postdirektion in Frankfurt a. Main (A. E. v. 12. Juni 74.) 74. 103.

Widerklagen,[Bearbeiten]

wann dieselben die Zuständigkeit des Oberhandelsgerichts begründen (G. v. 12. Juni 69. § 14) 69. 204.
– Widerklagen vor der Kammer für Handelssachen (Ger. V. G. v. 77. §§ 103 bis 105) 77. 61.
– vor dem Amtsgerichte (Ziv. P. O. v. 77. § 467) 77. 167.
– beim Urkundenprozeß unstatthaft (das. § 558) 77. 184.
– desgl. in Entmündigungssachen (das. § 608) 77. 192.
Gerichtsstand in Widerklagen (Ziv. P. O. v. 77. § 33) 77. 88.
Wertberechnung des Streitgegenstandes (das. § 5) 77. 84.
Vollmacht dazu (das. § 77) 77. 96.
– keine Sicherheitsleistung (das. § 102 Nr. 3, § 104) 77. 101.
Zeitpunkt der Geltendmachung (das. §§ 251, 253) 77. 128.
Urteil (das. §§ 273, 293) 77. 132.
Versäumnisurteil (das. § 312) 77. 138.
– Widerklage in Ehesachen (das. §§ 574 bis 576, 587) 77. 187.
– bei wechselseitigen Beleidigungen und Körperverletzungen (Str. P. O. v. 77. § 428) 77. 330.
Gerichtsgebühren bei Widerklagen (G. v. 29. Juni 81. Art. 1 Nr. 15) 81. 181.

Widernatürliche Unzucht[Bearbeiten]

als Ehescheidungsgrund (B. G. B. § 1565) 96. 462.
– als Grund zur Entziehung des Pflichtteils der Ehegatten (das. § 2335) 96. 593.

Widerrede[Bearbeiten]

bei militärischen Verweisen usw. (Mil. Str. G. B. v. 45. §§ 124, 126) 67. 214. (Mil. Str. G. B. v. 72. §§ 89, 94) 72. 190.

Widerruf,[Bearbeiten]

Entlassung der auf Widerruf angestellten Reichsbeamten (G. v. 31. März 73. §§ 32, 37) 73. 67.
Widerruf von Geständnissen usw. des Bevollmächtigten durch die Partei (Ziv. P. O. v. 77. § 81) 77. 97.
– des Vorbringens der Beistände (das. § 86) 77. 97.
– eines gerichtlichen Geständnisses (das. § 263) 77. 130.
Widerruf der Anschlußerklärung des Nebenklägers (Str. P. O. v. 77. § 442) 77. 332.
Widerruf der Bestellung zum Mitgliede des Gläubigerausschusses (Konk. O. v. 77. § 84) 77. 367.
Widerruf von Willenserklärungen unter Abwesenden (B. G. B. § 130) 96. 217.
– Widerruf der Vollmacht (das. § 168) 96. 223.
– von Schenkungen (das. § 530) 96. 284.
– von Auslobungen (das. § 658) 96. 307.
– von Aufträgen (das. § 671) 96. 309.
– von Anweisungen (das. § 790) 96. 329.
– von Schenkungen bei Ehescheidung (das. § 1584) 96. 466.
– von Testament (das. §§ 2253 ff.) 96. 579.

Widersetzlichkeit[Bearbeiten]

gegen Zollbeamte (V. Z. G. v. 69. § 161) 69. 363. (G. v. 1. Juli 69. Art. 18) 69. 374.
– insbes. gegen die den Brauereibetrieb beaufsichtigenden Beamten (G. v. 4. Juli 68. § 37) 68. 383.
– desgl. den Brennereibetrieb (G. v. 8. Juli 68. § 68) 68. 401.
– gegen die die Salzabgabe kontrollierenden Beamten (G. v. 12. Okt. 67. § 17) 67. 47.
Widersetzlichkeit gegen militärische Vorgesetzte (Mil. Str. G. B. v. 45. §§ 126 bis 129, 135, 140) 67. 214. (Kriegsart. v. 9. Dez. 52. Art. 16 bis 20) 67. 310. (Mil. Str. G. B. v. 72. §§ 96 bis 110) 72. 191.
– gegen Wachen, Patrouillen usw. (Mil. Str. G. B. v. 45. § 134) 67. 216. (Mil. Str. G. B. v. 72. § 111) 72. 194.
Widersetzlichkeit auf Schiffen (Seem. O. v. 27. Dez. 72. §§ 79, 89 bis 92) 72. 425.
s. auch Widerstand.

Widerspruch,[Bearbeiten]

wann der Rechtsstreit aus dem Widerspruche bei Sicherheitsarresten und Zwangsvollstreckungen vor das Oberhandelsgericht gehört (G. v. 12. Juni 69. § 15) 69. 204.
Widerspruch im Mahnverfahren (Ziv. P. O. v. 77. §§ 632 bis 643) 77. 197.
– gegen die Zwangsvollstreckung (das. §§ 690, 710) 77. 208.
– den Teilungsplan (das. §§ 762 bis 767) 77. 223.
– die Abnahme des Offenbarungseids (das. § 781) 77. 227.
– den Arrestbeschluß (das. §§ 804, 805) 77. 231.
– Kosten des unbegründeten Widerspruchs im Versäumnisverfahren (das. § 309) 77. 138.
– bei der Wiedereinsetzung (das. § 216) 77. 121. (Str. P. O. v. 77. § 505) 77. 345.
– Widerspruch gegen Beschlagnahmen (Str. P. O. v. 77. § 98) 77. 270.
Widerspruch gegen das Stimmrecht in der Gläubigerversammlung (Konk. O. v. 77. §§ 87, 88) 77. 368.
– gegen angemeldete Konkursforderungen (das. §§ 130, 132, 134, 135, 155 Nr. 1) 77. 375.
– gegen die Einstellung des Konkursverfahrens (das. § 189) 77. 385.
Widerspruch gegen Bieter und Gebote im Zwangsversteigerungsverfahren (G. v. 24. März 97. §§ 70, 72) 97. 112.
– gegen die Zuschlagserteilung (das. § 85) 97. 115.
– im Verteilungsverfahren (das. §§ 115, 116, 124, 137, 139, 159) 97. 120.
Widerspruch gegen Eintragungen in das Grundbuch (G. v. 24. März 97. §§ 18, 23, 25, 42, 54, 71, 76) 97. 142.
Widerspruch gegen die Aufnahme usw. von Betrieben in die Berufsgenossenschaften (G. v. 6. Juli 84. §§ 38, 73) 84. 87. (G. v. 5. Mai 86. §§ 38, 64, 82) 86. 146.
– gegen die Festsetzung der von den Mitgliedern der Berufsgenossenschaften der Seeschiffahrtsbetriebe zu zahlenden Beiträge (G. v. 13. Juli 87. §§ 41, 46, 83, 85) 87. 345.
Widerspruch gegen die Veranlagung von Gewerbebetrieben zu Beiträgen usw. für die Gewerbe-Unfallversicherung (G. v. 30. Juni 00. §§ 61, 102) 00. 609.
– desgl. die Unfallversicherung für Land- und Forstwirtschaft (G. v. 30. Juni 00. §§ 55, 111, 112) 00. 661.
– die Bau-Unfallversicherung (G. v. 30. Juni 00. § 28) 00. 708.
– die See-Unfallversicherung (G. v. 30. Juni 00. §§ 108 bis 110) 00. 757.
Widerspruch gegen die Löschung nicht mehr bestehender Firmen und Prokuren im Handelsregister (G. v. 30. März 88. § 2) 88. 129.
Widerspruch gegen den Inhalt der Liste der Genossen (G. v. 1. Mai 89. §§ 165, 167 bis 169) 89. 92. (Bek. v. 11. Juli 89. § 38) 89. 163.
Widerspruch gegen die Errichtung gemeinsamer Ortskrankenkassen für mehrere Gewerbszweige (G. v. 10. April 92. §§ 16, 17,18a, 43) 92. 427.
s. auch Einrede, Einspruch, Einspruchverfahren, Einwand.

Widersprüche[Bearbeiten]

in den Aussagen der Zeugen (Ziv. P. O. v. 77. § 359) 77. 149. (Str. P. O. v. 77. § 252) 77. 299.
– desgl. des Angeklagten (das. § 253) 77. 299.

Widerstand[Bearbeiten]

gegen die Staatsgewalt (Str. G. B. v. 70. §§ 110 bis 122) 70. 218. (Str. G. B. v. 71. §§ 110 bis 122) 71. 149. (Str. G. B. v. 76. §§ 110 bis 122) 76. 61.
– insbes. gegen Forst- und Jagdbeamte usw. (Str. G. B. v. 70. § 117) 70. 219. (Str. G. B. v. 71. § 117) 71. 150. (Str. G. B. v. 76. § 117) 76. 63. (G. v. 26. Febr. 76. Art. I § 117) 76. 28.
Widerstand bei der Zwangsvollstreckung (Ziv. P. O. v. 77. §§ 678, 679, 777) 77. 205.
s. auch Widersetzlichkeit.

Wiedehopf[Bearbeiten]

gehört zu den für die Landwirtschaft nützlichen Vögeln (Übereinkunft v. 19. März 02. Liste 1) 06. 99.

Wiederanstellung[Bearbeiten]

ausgeschiedener Reichsbeamten (G. v. 31. März 73. §§ 28 bis 30, 33) 73. 66.
pensionierter Beamten (das. §§ 57 bis 59) 73. 72.

Wiederaufhebung[Bearbeiten]

der Entmündigung (Ziv. P. O. v. 77. §§ 616 bis 620, 625 bis 627) 77. 193.

Wiederaufnahme[Bearbeiten]

des Verfahrens durch Nichtigkeits- und Restitutionsklage (Ziv. P. O. v. 77. §§ 541 bis 554) 77. 180.
Vollmacht dazu (das. § 77) 77. 96.
– zur Instanz gehörig (das. § 163) 77. 111.
– vor dem Amtsgerichte (das. § 462) 77. 166.
Einstellung der Zwangsvollstreckung (das. § 647) 77. 199.
Wiederaufnahme des Verfahrens in Rechtsstreitigkeiten (Ziv. P. O. v. 98. §§ 578 bis 591) 98. 519.
Entschädigung der im Wiederaufnahmeverfahren gegen bürgerliche Strafurteile freigesprochenen Personen (G. v. 20. Mai 98.) 98. 345.
– Wiederaufnahme des Konkursverfahrens (Konk. O. v. 98. §§ 198 bis 200) 98. 649.
Wiederaufnahme der öffentlichen Klage nach Ablehnung der Eröffnung des Hauptverfahrens (Str. P. O. v. 77. § 210) 77. 291.
Wiederaufnahme eines durch rechtskräftiges Strafurteil geschlossenen Verfahrens (Str. P. O. v. 77. §§ 399 bis 413) 77. 324.
– bes. zu Gunsten des Verurteilten (das. §§ 399 bis 401) 77. 324.
– zu Ungunsten des Angeklagten (das. § 402) 77. 325.
– Wiederaufnahme in Privatklagesachen (das. § 430) 77. 330.
Koste der Wiederaufnahme (das. § 505) 77. 345.
Wiederaufnahme des Verfahrens gegen ein vor Geltung der Str. P. O. rechtskräftig gewordenes Strafurteil (Einf. G. z. Str. P. O. v. 77. § 10) 77. 348.
Wiederaufnahme des Verfahrens im militärgerichtlichen Strafverfahren (Mil. Str. G. O. v. 98. §§ 436 bis 449) 98. 1281. (Einf. G. dazu § 24 zu 5) 98. 1294.
– im Disziplinarverfahren gegen Militärjustizbeamte (G. v. 1. Dez. 98. § 23) 98. 1302.
Entschädigung der im Wiederaufnahmeverfahren freigesprochenen Personen (Mil. Str. G. O. v. 98. §§ 465 bis 468) 98. 1287.
Wiederaufnahme des Konkursverfahrens (Konk. O. v. 77. §§ 184 bis 187) 77. 384.
Wiederaufnahme des Verfahrens in Angelegenheiten der Invaliditäts- und Altersversicherung (G. v. 22. Juni 89. § 82) 89. 123. (V. v. 20. Dez. 90. Nr. 4, 7) 90. 210.
– bei Ansprüchen auf Invaliden- oder Altersrente (G. v. 13. Juli 99. § 119) 99. 507. (V. v. 6. Dez. 99. Nr. 4 u. 7) 99. 688.
Wiederaufnahme des Verfahrens bei Entschädigungsansprüchen aus der Unfallversicherung (G. v. 30. Juni 00. § 84) 00. 616. (G. v. 30. Juni 00. § 90) 00. 673. (G. v. 30. Juni 00. § 88) 00. 748. (V. v. 19. Okt. 00. § 26) 00. 990.

Wiedereinsetzung[Bearbeiten]

in den vorigen Stand, bei Minderjährigen (Ziv. P. O. v. 77. § 210) 77. 119.
– bei Not- und Einspruchsfristen (das. §§ 211 bis 213) 77. 120.
Verfahren (das. §§ 214 bis 216) 77. 120.
– Verhandlung vor dem Amtsgerichte (das. § 462) 77. 166.
Einstellung der Zwangsvollstreckung (das. § 647) 77. 199.
Wiedereinsetzung gegen Fristversäumung in Strafsachen (Str. P. O. v. 77. §§ 44 bis 47) 77. 260.
– Wiedereinsetzung, wenn die Hauptverhandlung ohne Anwesenheit des Angeklagten stattgefunden hat (das. § 234) 77. 295.
– Wiedereinsetzung bei der Berufung (das. §§ 356, 370) 77. 317.
– der Revision (das. § 382) 77. 321.
– in Privatklagesachen (das. §431) 77. 331.
– im Verfahren bei amtsrichterlichen Strafbefehlen (das. § 452) 77. 334.
– im Verfahren gegen polizeiliche Strafverfügung (das. § 455) 77. 335.
– desgl. gegen Strafbescheide der Verwaltungsbehörden (das. § 461) 77. 336.
Kosten der Wiedereinsetzung (das. § 505) 77. 345.
Wiedereinsetzung in den vorigen Stand bei Rechtsstreiten (Ziv. P. O. v. 98. §§ 233 bis 238) 98. 453. (G. v. 17. Mai 98. Nr. 61 u. 62) 98. 267.
– desgl. im militärgerichtlichen Strafverfahren (Mil. Str. G. O. v. 98. §§ 147 bis 150, 389) 98. 1219.
– im Disziplinarverfahren gegen richterliche Militärjustizbeamte (G. v. 1. Dez. 98. § 25) 98. 1302.
s. auch Restitutionsklage.

Wiederergreifung[Bearbeiten]

eines Gefangenen, Durchsuchung zur Nachtzeit (Str. P. O. v. 77. § 104) 77. 272.

Wiedereröffnung[Bearbeiten]

einer Verhandlung (Ziv. P. O. v. 77. § 142) 77. 107.

Wiederinkurssetzung[Bearbeiten]

gepfändeter Wertpapiere (Ziv. P. O. v. 77. § 724) 77. 215.

Wiederkäuer,[Bearbeiten]

Zuwiderhandlungen gegen Einfuhrverbote in betreff derselben (G. v. 21. Mai 78. § 1) 78. 95.
– Schutzmaßregeln gegen Maul- und Klauenseuche der Wiederkäuer (Instr. v. 27. Juni 95. §§ 57 bis 69) 95. 371.
Obduktionsverfahren (das. Anl. B § 19) 95. 408.
– Ein- und Ausfuhrbeschränkungen usw. nach und aus Österreich-Ungarn bei Seuchengefahr (Viehseuchenübereinkommen v. 25. Jan. 05. Art. 4) 06. 290.

Wiederkaufsrecht[Bearbeiten]

(B. G. B. §§ 497 bis 503) 96. 279.

Wiederkehrende Hebungen[Bearbeiten]

der Konkursgläubiger, Kapitalisierung (Konk. O. v. 77. § 63) 77. 364.
Veräußerung wiederkehrender Einkünfte des Gemeinschuldners (das. § 122 Nr. 1) 77. 373.

Wiederverheiratung[Bearbeiten]

im Falle der Todeserklärung (B. G. B. §§ 1348 bis 1352) 96. 425. (Einf. G. dazu Art. 159) 96. 638.
Wartezeit verwitweter Frauen zur Wiederheirat (B. G. B. § 1313) 96. 419.

Wiederverwendung[Bearbeiten]

von Offizieren, Steigen ihrer Pension (G. v. 31. Mai 06. § 8) 06. 568.

Wien,[Bearbeiten]

Geldmittel zur Beschaffung eines Gebäudes für die Kaiserliche Botschaft in Wien (G. v. 31. März 74.) 74. 24.
– Kosten der Beteiligung des Deutschen Reichs an der Weltausstellung daselbst (G. v. 20. Juni 72. Anl. II Nr. 1 zu 4) 72. 207. (G. v. 10. Juli 72. Anl. II zu 1) 72. 305. (G. v. 4. Juli 73. Anl. II zu 1) 73. 205.
Verlängerung der der Warschau-Wiener Eisenbahngesellschaft gehörigen Strecke Warschau–Lodz–Kalisch bis zur preußisch-russischen Landesgrenze (Vertr. v. 6. Dez. 04. Art. 1) 05. 13.

Wiener Kongreßakte,[Bearbeiten]

Anwendung auf die Erhebung von Flußzöllen in den Staaten des Zollvereins (Vertr. v. 8. Juli 67. Art. 23) 67. 104.

Wiesen,[Bearbeiten]

unbefugtes Gehen, Reiten usw. über Wiesen (Str. G. B. v. 70. § 368 Nr. 9) 70. 270. (Str. G. B. v. 71. § 368 Nr. 9) 71. 202. (Str. G. B. v. 76. § 368 Nr. 9) 76. 117.

Wiesloch[Bearbeiten]

gehört zum 13. badischen Reichstagswahlkreise (G. v. 18. Febr. 06.) 06. 318.

Wild,[Bearbeiten]

Schutzmaßregeln gegen den Milzbrand unter Wildständen (G. v. 23. Juni 80. §§ 33, 65 Nr. 3) 80. 161. (G. v. 1. Mai 94. §§ 33, 65 Nr. 3) 94. 418. (Instr. v. 27. Juni 95. § 13) 95. 361.
Eingangszoll auf Wild (Zolltarif v. 15. Juli 79. Nr. 25 zu g) 79. 232. (G. v. 22. Mai 85. § 2 Nr. 14 zu c) 85. 101. (Zolltarif v. 24. Mai 85. Nr. 25 zu g unter 3) 85. 141.

Wilddieberei,[Bearbeiten]

Bestrafung (Str. G. B. v. 70. § 294) 70. 252. (Str. G. B. v. 71. § 294) 71. 184. (Str. G. B. v. 76. § 294) 76. 96.

Wildpret,[Bearbeiten]

Einfuhr vom Zollauslande (G. v. 3. Juni 00. § 14) 00. 551.

Wildschaden,[Bearbeiten]

Streitigkeiten wegen desselben (Ger. V. G. v. 77. § 23 Nr. 2) 77.
Schadenersatz (B. G. B. § 835) 96. 338.
– Landesgesetzliche Vorschriften über Feststellung desselben und die Ersatzpflicht (Einf. G. z. B. G. B. Art. 69 bis 72) 96. 623.

Wildschweine,[Bearbeiten]

Einfuhr frischen Fleisches von Wildschweinen (Bek. v. 10. Juli 02. zu 3) 02. 242.
– Ausdehnung des Fleischbeschaugesetzes auf dieselben (Bek. v. 14. Juni 06.) 06. 737.

Wildseuche[Bearbeiten]

beim Viehverkehr aus und nach Österreich-Ungarn (Viehseuchenübereinkommen v. 25. Jan. 05. Art. 5) 06. 290.

Wildtauben[Bearbeiten]

Fangen derselben (G. v. 22. März 88. § 8 zu c Nr. 8) 88. 113.

Wilhelm I.,[Bearbeiten]

Vorarbeiten für ein Nationaldenkmal Kaiser Wilhelms I. (G. v. 23. Dez. 88.) 88. 299.

Wilhelm-Luxemburg-Eisenbahnen,[Bearbeiten]

Verwaltung derselben (G. v. 15. Juli 72.) 72. 329.
Betrieb auf denselben (Übereink. mit Belgien v. 11. Juli 72.) 73. 339. (Vertr. mit Luxemburg v. 11. Nov. 02.) 03. 183.
– Außerordentlicher Geldbedarf für dieselben (G. v. 18. Juni 73.) 73. 143.
– Anlegung der dafür bewilligten Geldmittel (G. v. 23. Febr. 76. § 2) 76. 24.
Bau und Betrieb der Eisenbahn von Esch a. d. Alzette nach Rüssingen und Audun le Tiche und von Rüssingen nach Redingen durch die Wilhelm-Luxemburg-Eisenbahngesellschaft (Übereink. mit Luxemburg v. 11. Okt. 76. Art 1, 6, 7) 76. 234.
– Beteiligung der Wilhelm-Luxemburg-Eisenbahn beim Bau der Eisenbahn von St. Vith nach Ulflingen (Vertr. mit Luxemburg v. 21. Juli 83. Art. 1, 2) 84. 66. (Schlußprotokoll zu Art. 9) 84. 118.

Wilhelmsburg (preußische Insel),[Bearbeiten]

Einführung der Bundesgesetze über Besteuerung des Braumalzes und des Branntweins daselbst (V. v. 5. Juni 69.) 69. 241.

Wilhelmshaven,[Bearbeiten]

Name der in der Gründung begriffenen Stadt im Jadegebiet (Bek. Nr. 326) 69. 375.
– Daselbst ist der Sitz der Marinestation der Nordsee (A. E. v. 18. Juni 72.) 72. 361.
– Begrenzung des Reichskriegshafens daselbst und Sicherung des Hafengebiets (G. v. 19. Juni 83. §§ 1 bis 4) 83. 105.
Erweiterung der dortigen Festungsanlagen (Bek. v. 1. Febr. 73.) 73. 39.
– Geldmittel dazu (G. v. 30. Mai 73. Art. I) 73. 123.
Erweiterung des Rayons für die Küstenbefestigung bei Wilhelmshaven (Bek. v. 8. Mai 05.) 05. 412.

Wilhelm-Stiftung[Bearbeiten]

s. Kaiser-Wilhelm-Stiftung.

Willenserklärung,[Bearbeiten]

Verurteilung des Schuldners zur Abgabe (Ziv. P. O. v. 77. § 779) 77. 227.
Willenserklärung bei Rechtsgeschäften (B. G. B. §§ 116 bis 144) 96. 214.

Wimpfen (Hessen),[Bearbeiten]

Überweisung der Postanstalten im Kreise Wimpfen in den Bezirk der Ober-Postdirektion zu Karlsruhe (A. E. v. 22. Nov. 71.) 71. 472.

Wind,[Bearbeiten]

Sonntagsarbeit für Gewerbebetrieb mit Wind (Bek. v. 3. April 01. Nr. 7 bis 14) 01. 118.

Winsen a. d. Luhe,[Bearbeiten]

in Hannover, Servisklasse dieses Ortes (G. v. 25. Juni 68. Anl. C Nr. 1540) 68. 565. (Berichtigung hierzu) 69. 112.

Wipperfürth (Preußen),[Bearbeiten]

Versetzung dieses Ortes in die vierte Servisklasse (V. v. 22. Febr. 81. Anl. dazu) 81. 36.

Wirkerei,[Bearbeiten]

Invaliditäts- und Altersversicherung von Hausgewerbetreibenden der Wirkerei (Bek. v. 29. Jan. 94. Nr. 1) 94. 324.