Benutzer Diskussion:Deepfighter

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Dankeschön[Bearbeiten]

Lil candidum 01Hab Griechenland Konitsa 04 06 00.jpg

für deine wertvollen Korrekturen! --FrobenChristoph 16:45, 9. Mär. 2008 (CET)[Antworten]

Keine Ursache, dafuer sind wir ja hier =) --Deepfighter 07:56, 10. Mär. 2008 (CET)[Antworten]

Einrückungen[Bearbeiten]

Hallo Deepfighter, Du hast ja auf der 5. Seite von Adlers "Frauen der franz. Revolution" einen Absatz eingerückt, so wie es im Übrigen im Original auch der Fall ist. Da ich ja letztens damit angefangen habe, das Dokument zum zweiten Mal Korrektur zu lesen, stellt sich mir die Frage, ob ich die Einrückung nicht konsequenterweise im gesamten Dokument nachvollziehen (und für die bereits gelesenen Kapitel nachholen) sollte. (Ich finde das Dokument mit eingerückten Kapitelanfängen übrigens ebenfalls optisch ansprechender.) Da ich aber erst seit Kurzem hier mitarbeite, weiß ich nicht so genau, ob das den allgemeinen Dokumentationskriterien entspricht. Aber velleicht weißt Du da ja besser Bescheid als ich. Gruß von ABrocke 12:36, 13. Mär. 2008 (CET)[Antworten]

Hallo, ich möchte nur dazu bemerken, daß in den meisten Projekten darauf verzichtet wird, die Einrückungen zu übernehmen. Wenn die Einrückung in der Vorlage nur den Beginn eines neuen Absatzes markiert, dann reicht m.E. mark-up-technisch einfach eine Leerzeile, um diese Struktur nachzubilden. Die Vorlage {{idt}} macht auch mitunter in Blocksatztexten Probleme. --AlexF 13:01, 13. Mär. 2008 (CET)[Antworten]
hej, solange im Dokumentanfang keine anderen Editionsrichtlinien stehen an die man sich halten muss, habe ich die Auffassung den E-Text so genau wie möglich der Quelle anzupassen. Das Einrücken ist in der Quelle so und ich denke das es nicht schadet wenn man das auch im E-Text so durchfuehrt. Die Sache ist wenn wir das einmal machen, sollten wir das logischerweise auch so im kompletten Dokument machen, also wuerde ich schon sagen das wir das konsequenterweise durchziehen sollten. Richtlinien, Edititonsrichtlinien, legt meistens der Einsteller der Quelle fest, wenn da nichts steht sollte man relativ 1:1 transkribieren. Ist meine Auffassung, so habe ich es bis jetzt immer gemacht und hat sich auch noch niemand beschwert. @Alex ok ich habe wie geschrieben bisher nur immer versucht es genau wie in der Quelle zu machen. Probleme mit dem Befehl habe ich noch nie gesehen. Ich habe nur gelesen das wir uns so nah am Text wie möglich bewegen sollten, was mit dem Einruecken wohl nicht so entscheidend ist, aber fuer mich auch optisch etwas her macht, zusätzlich zu dem das dies auch der Quelle entspricht. Gruesse aus Schweden --Deepfighter 13:07, 13. Mär. 2008 (CET)[Antworten]
Nun ja, an manche Eventualitäten denkt man beim Einstellen eines Textes ja nicht unbedingt, dann spricht ja nichts dagegen, später drüber kurz zu diskutieren, und das dann zu ändern bzw. zu vereinheitlichen. Zu Problemen siehe bspw. die Einrückungen auf Seite:VolapükAlmanachFür1888Seiten12 13.png --AlexF 13:28, 13. Mär. 2008 (CET)[Antworten]
Tut mir leid Alex aber ich kann nicht erkennen das dort ein Problem existiert. Vielleicht hängt das an meinem Browser hier im Schulnetzwerk (IE 6) oder ich sehe wirklich keines. Aber natuerlich hast du recht das nicht immer gleich an diese Eventualitäten gedacht wird beim Einstellen. Nur wie sollte man das dann festlegen? Eine Konvention gibt es dazu ja meines Wissens und der Hilfe zu urteilen nicht. Sollten wir das mit den Absätzen dann komplett streichen? Oder doch die zeitintensive Variante wählen und das bei jedem Dokument durchdiskutieren? Ich hatte das mit dem Befehl nur in vielen anderen Dokumenten gesehen und dachte das man dies so uebernehmen sollte. Wenn du weiterhin probleme siehst, dann bitte ich dich die Absätze eben zu entfernen und ich werde mich dann beim weiteren Korrekturlesen daran halten =) --Deepfighter 14:20, 13. Mär. 2008 (CET)[Antworten]

Editionsrichtlinien[Bearbeiten]

Warum das [1], also Worttrennungen am Ende sollten auf jeden Fall entfallen und nicht wie in der Vorlage umgesetzt werden. Trennstriche haben einfach im Fließtext nichts verloren. --Balû Diskussion 13:46, 14. Mär. 2008 (CET)[Antworten]

Wenn ich ehrlich bin habe ich die Trennstriche nie gemacht, ich habe die aussen vorgelassen...danke fuer den Hinweis, ich schau dann gleich nochmal ueberall drueber und lass die abgeschnittenen Worte, zusammen auf einer Seite =) --Deepfighter 15:08, 14. Mär. 2008 (CET)[Antworten]

Apostrophs[Bearbeiten]

Hallo. Du hast Die Sieben Hügel korrigiert. Dabei hast du die dort verwendeten Apostrophs durch andere ersetzt. Das war nicht richtig. Hier werden die im Quelltext schräg dargestellten Apostrophs (’) verwendet, die man durch einen Klick auf das beim Bearbeiten angezeigte Feld mit den Sonderzeichen erhält, und nicht die, die man mit der Tastatur eingeben (') kann. MfG --Jarlhelm 01:36, 15. Mär. 2008 (CET)[Antworten]

habe ich auch gemerkt. Hatte das erst danach auf Joergens Benutzerdiskussionsseite angesprochen, und da wurde mir gesagt, dass es nicht egal ist ob du das Zollzeichen oder das Apostroph benutzt. Ja mein Fehler, ich schau nochmal ueber meine ersten edits drueber ob ich da noch mehr solcher Sachen gemacht habe. Danke fuer den Hinweis nochmals =) --Deepfighter 11:24, 15. Mär. 2008 (CET) Edit: Drueber geschaut -> ausgemerzt. Gut jetzt duerfte nichts mehr gefunden werden von mir was diesen Fehler beherbergt. Gruesse. --Deepfighter 11:40, 15. Mär. 2008 (CET)[Antworten]

Teamspiel II[Bearbeiten]

Hallo Deepfighter,

du hattest dich für das Teamspiel angemeldet, aber noch nicht qualifiziert. Wenn du noch interesse hast: Die Quali-Phase läuft noch bis heute um Mitternacht. Also los zack-zack ;) --CK85 16:39, 22. Mai 2010 (CEST)[Antworten]

Danke für die Erinnerung! - es ist wie es immer ist, hatte es verpasst und dann war es zu spät. Ich muss echt mal wieder bisschen hier mitarbeiten! :) Bis dahin! --Deepfighter 17:09, 11. Aug. 2010 (CEST)[Antworten]