Bis mir willekomen mins libes troſt

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Otto von Botenlouben
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Bis mir willekomen mins libes troſt
Untertitel:
aus: Codex Manesse 27v
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 13. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Digitalisat der Uni Heidelberg
Kurzbeschreibung:
In originalen Lettern. Vergleiche auch Bis mir willekomen mins libes trost mit aufgelösten Lettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[27v]

Bis mir willekomen mins libes troſt·
mins herzen froͤide vil lieber man vn̄ herre min·
got ichs iemer lobe der mich hat erloſt·
vs ſoꝛgen ǒch danke ichs den tvgenden vn̄ den trúwen din·
der ich doch was ſere in zwifel komen ſit·
dv hateſt min vergeſſen ſo langer zit·
was half mich min ſchoͤne min hoher name·
dv vergeſſe min gar ane ſchame·
Nv iſt das herze min richer tvgende fro·
ſit ich mit armen han vmbevangen lieben lip·
lieber man nv ſage iſt dir lieb alſo·
dv ſeiteſt mir ich wer dir lieb fúr elliv wip·
ich gab dir vf din trúwe vn̄ vf din edelen tvgent·
miner froͤiden crone blv̊me blvͤnde ivgent·
o we vil maniger abent ſender clage·
dú mich twanc vntz gegen dem tage·