Bitte für einen alten Vater

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor:
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Bitte für einen alten Vater
Untertitel:
aus: Die Gartenlaube, Heft 4, S. 74
Herausgeber: Ernst Keil
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1878
Verlag: Verlag von Ernst Keil
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans bei Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[074] Bitte für einen alten Vater. Seit dreieinhalb Jahren wird der Vergoldergehülfe Paul Klein, geboren 1850 zu Breslau, vermißt. Sein alter, verlassen dastehender und schwer leidender Vater bittet durch uns Alle, welche in der Lage sind, ihm Nachrichten über seinen einzigen Sohn zukommen zu lassen, um baldgefällige Mittheilung, für die er im Voraus herzlich dankt. –

Ueber verschiedene überseeische Vermißte, die neuerdings durch unsere Zeitschrift gesucht wurden, sind folgende Mittheilungen aus Amerika eingegangen:

Ernst Platzmann, Bildhauer und Zeichner, gebürtig aus Westfalen, ist am 3. December vorigen Jahres in New-York begraben worden.

M. Robert Reinsburg, Conditor aus Leipzig, wohnt augenblicklich in Mexia, Texas.

Gustav Voigt aus Querfurt ging 1873 von New-York nach Süd-Amerika und ist, glaubwürdigen Nachrichten zufolge, dort gestorben. Näheres dürfte durch dessen Bruder, C. A. Voigt in Boston, Columbus-Platz 9, zu erfahren sein.

Die Redaction.