Christian Lebrecht Nauwerk

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Christian Lebrecht Nauwerk
[[Bild:|220px|Christian Lebrecht Nauwerk]]
[[Bild:|220px]]
Schreibweise auch „Nauwerck“
* 4. April 1734 in Lutherstadt Eisleben
† 26. Mai 1809 in Lutherstadt Eisleben
deutscher Bergbau-Ingenieur, Wardein und Bergfaktor
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Dezember 2018)
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 140409866
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Des Oberbergfactors Nauwerk Versuch einer neuen Erklärung und Folge der jetzigen Witterung auf Oekonomie anwendbar, mit meteorologischen Bemerkungen die Gewitter und Blitzableiter betreffend herausgegeben vom Amtsrathe Riem. Breitkopfische Buchhandlung, Dresden / Leipzig 1787, VD18 10368221, SLUB Dresden
  • Des Oberbergfactors Nauwerk in Dresden Belehrung über Herrn Wetterling’s Gedanken meteorologischer Bemerkungen. Adam Friedrich Böhme, Leipzig 1789, VD18 10136673, SLUB Dresden

Veröffentlichungen in Periodika[Bearbeiten]

  • Chemische Annalen
    • Ueber einen natürlichen cubischen Salpeter. In: Jg. 1784, Band 2, S. 313
    • Kurze Betrachtung über die Schmelzkunst im engsten Verstande. In: Beiträge, Band 1 (1785), St. 2, S. 84
    • Fortgesetzte kurze Betrachtung über die Schmelzkunst, nach ihren fernern Operationen in ausgedehnterm Verstande. In: Beiträge, Band 2 (1786), St. 2, S. 151
    • Ueber einen neu-erzeugten Glimmer. In: Jg. 1786, Band 1, S. 309
    • Erfahrung über die Würkung der electrischen Materie auf verschiedene Körper des Mineral- und Pflanzenreichs. In: Jg. 1787, Band 1, S. 136
    • Zufällige Erfahrung über das Krystallisationsvermögen metallisch-mineralischer Körper im Feuer. In: Jg. 1787, Band 2, S. 235

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Intelligenzblatt der Jenaischen allgem. Literatur-Zeitung, 1809, Nr. 84, Sp. 731–732 Thulb Jena
  • A. Schiffner: Allgemeines deutsches Sach-Wörterbuch aller menschlichen Kenntnisse und Fertigkeiten, Band 6. Meissen 1827, S. 478 Google