Cosmographia (Sebastian Münster): Von dem Remszthal

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Sebastian Münster
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Von dem Remszthal
Untertitel:
aus: Cosmographia, S. 468
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1548
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Basel
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Faksimile aus: einhorn-Jahrbuch 1997, S. 87
Kurzbeschreibung:
Siehe auch Schwäbisch Gmünd
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Cosmographia gmuend.jpg
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

Von dem Remszthal.

VOn dem wasser Remß so durch diß thal fleüßt / wirt es genant das Remßthal. Es ligt darin die Reichstatt Gemünd / ist vor zeiten gewesen vnder den Hertzogen von Schwaben / die auch do hoff haben gehalten als einer erb eigen statt. Es ist bey vnsern zeyten ein groß gewerb do von Christallinen / Augsteinen vnnd beynen pater noster. Es ligt auch in disem thal Hohenstauffen ein bergschloss / das der Hertzogen von Schwaben ist gewesen / die haben jren stammen vnd haerkommen daruon gehabt / dann sie erstlich freyherren gewesen / auß denen Hertzogen vnd volgens Römischer keyser vnnd künig erwachsen / etc. Diß schloss gehoert jetz zuo dem Hertzogthumb Wyrtenberg. Es ligt nitt ferr daruon das closter Lorch / das von genanten Hertzogen gestifft ist worden. Diß thal bringt wein / korn / habern / obß / vil vich / etc. Nit minder frucht ist das Prentzthal / das den nammen hat von der Prentz die dann entspringt bey dem closter künigsbrunn / vnd laufft vor Gengen / vnd kompt vnder Gundelfingen dem stettlin in die Thonaw. Es ligen in disem thal Heidenheim das stettlin vnd Helenstein das schloss.