Dú reine iſt vꝛi voꝛ miſſewēde der ich

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Gottfried von Neifen
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Dú reine iſt vꝛi voꝛ miſſewēde der ich
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 41r und UB Heidelberg 41v
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 13. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg und UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
In Originallettern. Vergleiche auch Dú reine ist vri vor missewende der ich mit aufgelösten Lettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[41r]

Dú reine iſt vꝛi voꝛ miſſewēde der ich
dienē wil gar eigēliche·
ich bitte dc ſi mir helfe ſende·
tv̊t ſi dc ſo wirde ich froͤideriche· [41v]
Dú gv̊te dú gůte· dv́ gv̊te dú reine·
die ich mit ganzen trúwen iemeR meine·[WS 1]

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: Dú gv̊te dú gůte·