Der Bach

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Johann Diederich Gries
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Der Bach
Untertitel:
aus: Friedrich Schiller:
Musen-Almanach für das Jahr 1799, S. 175
Herausgeber: Friedrich Schiller
Auflage: 1. Auflage
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1799
Verlag: J. G. Cotta
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Tübingen
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: HAAB Weimar = Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[175]
Der Bach.


Lieblicher fleußt, o Bach, die stille Lethe
      Durch Elysiens Fluren nicht; es sprudelt
           Heller nicht Blandusiens hochgepries’ne
                Silberne Quelle.

5
Banges Entsetzen faßt auch sel’ge Schatten

      Dem Letheischen Strom sich nahend; ach! er
           Beut der Qual des Lebens, doch auch der schönen
                Tage Vergessen.

Aber, o Bach, du holder rauschest, leise

10
      Murmelnd, lieblich herab des Leids Vergessen;

           Doch der süßen Freuden Erinn’rung lispelt
                Jegliche Welle.

GRIES.