Die ähnlichen Frauen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Unbekannt
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Die ähnlichen Frauen
Untertitel:
aus: Badisches Sagen-Buch II, S. 650
Herausgeber: August Schnezler
Auflage: 1. Auflage
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1846
Verlag: Creuzbauer und Kasper
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Karlsruhe
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Commons, Google
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite
[650]
Die ähnlichen Frauen.

Ein Graf von Wertheim that nach dem Tode seiner Frau, die er innigst lieb hatte, das Gelübde, nicht wieder zu heirathen, es sey denn, daß er eine Frau fände, welche der Verstorbenen ganz ähnlich sähe. Er suchte lange nach einer Solchen umher, bis er endlich eine fand und sich mit ihr vermählte.

Auf seinem Grabstein in der Wertheimer Stadtkirche ist er nebst seinen beiden Frauen, die einander ganz ähnlich von Angesicht sind, ausgehauen; das Bild der Erstern trägt einen Rosenkranz in der Hand.

(Siehe Mone’s „Anzeiger etc.“ Jahrg. 1838.)