Die Schedelsche Weltchronik (deutsch):092

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
091 <<<Vorheriges Blatt
Die Schedelsche Weltchronik    Blatt XCII
Nächstes Blatt>>> 093
Schedelsche Weltchronik d 092.jpg
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.


verso:[Bearbeiten]

Das funft alter

Augspurg ein loebliche hohberuembte. vnd obrer teutscher land gar alte statt. dann ettlich die diser statt fast alten vrsprung anzaigen woellen. sagen. das das schwabisch volck vonn Japhet dem sun Noe herkom. der erstlich diss land bewonet. vnd alda dise stat erpawen hab. da man vberfluessigkeit der wasser. gesunden luft vnd andere bequemliche vnd nottuerftige ding leichtlich haben moecht. dann als die schwaben in das rieß komen vnnd daselbst von wegen dess zusamanlawfs zwayer schneller fluess. der Synckelt vnd des Lechs. ein schicklichs vnd zu beschirmung auß natur befestigts ort vermerckten. haben sie erstlich dise statt daselbst gepawen vnd die nach denselben zwayen wassern Vindelicam genent. wann dieselb gegent hieß dauor bis an das gepirg hinauff Vindelica. vnnd alles gepirg gein dem aufgang vnd mittemtag wardt von den Riessern vnnd Lechfeldernn beseßen. als strabo setzt. Dieselben statt vmbfiengen sie (nach altem sitten) mit einer anschuett oder graben. Nach dem nw die streypern weyber Amazones genant Europam verfolgten. haben sie vnder irer koenigin Marsepia die schwaben mit vngewoenlichen waffen vnd scharpffen helmparten auß diser statt bis an das gepirg zeweichen gezwungen vnnd die statt wuest gelassen. wo dise ding vor der zerstoerung Troye geschehen sind. so maynt man das dise statt vor Troya gewesen. vnd zu den zeiten des außgangs der kinder israhel von Egypto vor Rom. vc. vnd. I. iar gezimmert sey. Ettlich sagen die sey von den Troyanernn gepawen. Nw erwelten sie ine die goettin Zizam. die maynen sie Cererem gewesen sein. Von derselben goettin wardt die stat Zizaria genambt. vnd ist ir tempel bis an die zeit der Roemer vnuerletzt bliben. vnd darnach auß veraltung eingefaln. vnd hat behabt den namen eins bergs den die inwoner zu Augspurg noch hewt den Eysenberg heyßen. Als nw dise statt darnach durch die Lechfelder vnnd Riesser mit mawrnn. ergkernn vnnd schirmwer bewaret wardt hat sie vonn den Roemernn vil krieg erlidden. Dann die begertten alweg der freyheit. darumb empfremdeten sie sich vonn den Roemernn. Dem nach schicket Augustus Octauianus Titum Ennium den Roemer mit der Marcianischen schar vnnd andernn heerfuerernn wider die Augspurger. in derselben schar waren die hohachtpernn mann Auar. Bogudis des koenigs sun ein iungling in der wer vnd waffen bey den kriechyschen vnd lateinischen geuebt. vnd Varro ein hawbtman der ritterschafft Dieselben belegerten dise statt in dem ende des sumers mit großer menig der Roemer. vnd bekuemerten sie mit mancherlay vnfuog vnd beschwerden. in derselben stuermung wardt Auar der kriech erslagen. vnd bey dem dorff kriech sawrn begraben. vnd bey im ein lateinische schrifft. seinen vrsprung vnd ende anzaigen gefunden. Diser vorgenant Titus vergieng auch mitsampt der Marcianischen schar. also das in derselben niderlage wenig vberbliben. die gehandelte ding ansagten. vnnd die verlorn schar. zu latein perdita legio gab dem ort do die niderlag beschah den

XCII recto:[Bearbeiten]

Blat XCII

der werlt

namen von den ersten zwayen silben yedes lateinischen worts. als per vnd leg. das yetzo enmitten in der statt. vnd der perlech genant ist. aber Varro (den sie Verrem nennen) empflohe vber das wasser verbarge sich in den huelen vnd starb nachfolgend vnselligclig. vnd Swetonius schreibet das Octauianus alle schwere vnd schentlich niderlag vnd zwu geferlichkeit. eine Loliana. die ander Varriana genant. vnnd doch nyndert dann in teutschen land empfangen hab. also das die Varrianischen mit dreyen scharn irem heerfürer vnd gemaynen senndbotten vnnd gehilffen schier gar erschlagen warden. Darnach hat Augustus durch Tiberium neronem (dieweil sich Drusus sein bruder an die Reinischen gegent richtet) nach der Varrianischen niderlag vber drey iar die Lechfelder ernider gelegt vnd ir statt verwuestet. Vnd als die wort Strabonis anzaigen so hat keyser Augustus dreytausenten daselbsthin gesandten roemern die stat zebesitzen eingeantwurter. da dann Varro sein heergeleger gehabt het. Aber Claudius drusus hat dise statt darnach baß geauffent vnd mit mawrnn vnd thuernen erweitert. vnd nach dem sie dann auß den anfengen Augusti vberwunden vnnd gemeret was so ist dise statt Augusto Octauiano zu eren Augusta genant worden. Als aber nw die Schwaben (die dann an machtigkeit vnd volck andere fuertreffen) inen dise stat als fuer ein allersichersts ort erwelt hetten. do ist von dannnenher dieselb statt an dem roemischen reich bestendig vnd getrew bliben vnd hat groß zugenomen. vnd sind vil anzeigung irs alters darinn bliben. Aber do in dem. ixc. liiij. iar der gepurt Cristi die Hungern vber teuetsche land vnd Schwoben gezogen sind haben sie dise statt belegert vnnd die Norgkewer. Rießer vnd Schwaben mit mancherlay beschwerden bekuemert. Keyser Ott der erst krieget vil tag wider sie. vnd zu letst tilget er sie bey Augspurg gar ab. In deselben streit ist todt bliben graff Diepolt sant Vlrichs bruder. vnd Regnibaldus seiner schwester sun. Darnach machet sant Vlrich der bischoff dise statt erleuechter vnd richtet sant Affra kirchen wideranf. die dann dauor von Attila vnd yetzo von den Hunyern verletzet wardt. Dise kayserliche statt ist auch gezieret mit einem wieten bischoflichen thumstift vnd kirchen in der eren der seligen iunckfrawen Marie geweihet. Auch mit sant Vlrichs closter sant Benedicten ordens. dar in die leichnam desselben sant Vlrichs. vnd sant Simprechts. Auch sant Affre der martrerin. vnd sunst vil andere heiligen in sunderer ere gehalten werden. die dann der statt Augspurg mit irer marter gegen got vil verdient haben

Augspurg


Nuremberg chronicles f 091v92r 1.png