Die Ursache des Einschlagens vom Blitze:Seite 58

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Ursache des Einschlagens vom Blitze
<<<Vorherige Seite
Seite 57
Nächste Seite>>>
Seite 59
Reimarus ursache des einschlagens vom blitze Seite 058.jpg
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.


Sie suchet also, wenn sie in einem Körper, oder in einem Theile desselben, in grösserer Masse


ohne die Electricität unterwegs durch einen andern Körper aufzufangen, bey dem Abgehen und Wiederkehren der Kugel am Kissen einerley Lichtschein gesehen wird, zeiget mir nur, daß das Reiben hin oder her einerley Würkung in Erweckung dieser oder jener Electricität habe. Er wundert sich aber darüber, weil nach der angenommenen Franklinschen Meynung das Wiederkehren der Kugel, die Erscheinung einer gegenseitigen Electricität äussern müßte, wenn nämlich die Materie an der einen Seite des Kissens ausführe und an der andern einführe. Was die Ursache der merkwürdigen verschiedenen Erscheinung des Lichts bey der positiven und negativen Electricität sey, die Hr. P. Beccaria[1], (l. c. p. 106. ) und Hr. Wilson[2] (Phil. Trans. Vol. LI. p. 311.[3] Vol. LIII. p. 441.) beobachtet, lasse ich dahin gestellt seyn. Es ist auch noch vielleicht zu frühe Erklärungen zu wagen, und was wollen uns alle unsere Hypothesen bey der wunderbaren Erscheinung des Turmalins, oder sogenannten Aschenziehers helfen, davon Hr. Torbern Bergman[4] (Phil. Trans. Vol. LVI. p. 239.[5]) entdecket hat, daß der eine Pol dieses Steins, den man einen natürlichen electrischen Magneten nennen könnte, durch die Ausdehnung positiv, und durch die Zusammenziehung negativ, der andere aber durch die Ausdehnung negativ, und durch die Zusammenziehung positiv electrisiret wird. Ich will also nur die Beobachter der Natur zu fernern Versuchen aufmuntern, dabey wir ohne vorgefaßte Meynung das, was die Erfahrung zeiget, von unsern zugesetzten

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Hr. P. Beccaria – …
  2. Herr Wilson – …
  3. Phil. Trans. Vol. LI. p. 311. – Benjamin Wilson: Experiments on the Tourmalin: by Mr. Benjamin Wilson, F. R. S. In a Letter to Dr. William Heberden, F. R. S., in: Philosophical Transactions 51 (1759/1760), S. 308–339, hier S. 311.
  4. Hr. Torbern Bergman – …
  5. Phil. Trans. Vol. LVI. p. 239. – Torbern Bergman: Commentarius de Indole Electrica Turmalini, Auctore Torberno Bergman, Mathematum & Philosophiae Naturalis ad Reg. Academiam Ups. Adjuncto, Academiae Imper. N. C. Academiae Reg. Scientiarum Stockholmensis & Societatis Regiae Londinensis Membro, in: Philosophical Transactions 56 (1766), S. 236–243, hier S. 239.