Die verschwiegene Klage

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Johann Gottfried Herder
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Die verschwiegene Klage
Untertitel:
aus: Zerstreute Blätter (Sechste Sammlung) S. 45-46
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1797
Verlag: Carl Wilhelm Ettinger
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Gotha
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Google und Commons
Kurzbeschreibung:
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
De Zerstreute Blätter VI (Herder) 102.jpg
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[45]

 Die verschwiegene Klage.

Kommen mit Jahren einst zur Nachwelt meine Gedichte,
     Spricht ein Enkel vielleicht: „Wie? und sie dichtete dies
Mitten im Schmerz?“ – Ich könnt’ all meine Leiden erzählen;
     Aber ich gäbe damit meinem Verfolger ein Fest.

[46]
5
Also begraben sei in meinem Busen die Klage,

     Und ich hebe mein Haupt freudig gen Himmel empor.
Waffne das Unglück sich und der Neid und der Tod; ich begegne
     Allen mit heitrer Stirn, tapfer und edel und stolz.