Diskussion:Ravensburg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sonstige interessante Digitalisate mit Ravensburg- bzw. Oberschwaben-Bezug[Bearbeiten]

  • Friedrich Freiherr Roth von Schreckenstein, Joseph Meinrad von Engelberg: Flora der Gegend um den Ursprung der Donau und des Neckars, 1804–1808
  • Aechte Darstellung über die Verhältnisse der Leibeigenschaft und sogenannten Fall-Lehengüter, auch Erblehen, besonders in Ober-Schwaben, in Beziehung auf das königlich-würtembergische Edikt vom 18ten November 1817, Bremen 1818 (Digitalisat)
  • K. Statistisch-Topographisches Bureau Stuttgart: Das Königreich Württemberg. Eine Beschreibung von Land, Volk und Staat, 1863 (Oberamt Ravensburg ab S. 939) (Digitalisat)
  • J. D. G. Memminger: Beschreibung von Württemberg, 3. Auflage 1841 (Oberamt Ravensburg S. 753–756) (Google), bessere PDFs Wiso Köln
  • Dionys Kuen: Oberschwäbisches Wörterbuch oder Bauernsprache von mehr als zweitausend Wörtern und Wortformen, Buchau 1844 (Digitalisat eines Faksimiles von 1986)
  • E. L. Rochholz: Drei Gaugöttinnen. Walburg, Verena und Gertrud als deutsche Kirchenheilige. Sittenbilder aus dem germanischen Frauenleben, 1870 (E-Text Gutenberg.org)
  • Franz Ludwig Baumann (Hrsg.): Quellen zur Geschichte des Bauernkrieges in Oberschwaben, 1876 (Commons)
  • Susanne Cliff-Jüngling: Changes in the Population Geography of the Northern Lake Constance Region (Baden and Württemberg), 1870-1910, Magisterarbeit 1997 (PDF)
  • Günther Widmer: Die Entwicklung der württembergischen evangelischen Landeskirche im Spiegel der Pfarrberichte bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts. Dissertation, Universität Stuttgart 2003 (Volltext)
  • Frauke Lorenzen: Weiterbildung und regionale Kooperations- und Netzwerkaktivitäten zwischen kleinen und mittelständischen Unternehmen und Bildungseinrichtungen. Das Beispiel der Lernenden Region Bodensee. Dissertation, Universität Bayreuth 2006 (Volltext)
  • http://books.google.de/books?id=zXwAAAAAcAAJ&pg=PA354
  • http://books.google.de/books?id=SAgid4B_Zt4C&pg=PA43

Notizen[Bearbeiten]

Das Werk des Rechtshistorikers Ernst von Moeller († 1944) über die Elendsbruderschaften ist erst ab 2015 gemeinfrei. Das Werk enthält einige interesante Details auch zur Ravensburger Stadtgeschichte. Der Autor ist keineswegs konfessionell neutral, und auch insgesamt allerdings mit großer Vorsicht zu genießen. Ein glühender Antisemit, der es geschafft hat, in der Nazizeit die vorher entzogene, dann wieder gewährte Lehrerlaubnis wiederum letztlich wegen krankhaftem Antisemitismus entzogen zu bekommen... (siehe Anna-Maria Gräfin von Lösch: Der nackte Geist: Die juristische Fakultät der Berliner Universität im Umbruch von 1933, Tübingen 1999, ISBN 3161472454, S. 308f. Google) --AndreasPraefcke 10:03, 10. Dez. 2007 (CET)

Diskussion[Bearbeiten]