Div w̾lt noch ir altē ſitte

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Dietmar von Aist
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Div w̾lt noch ir altē ſitte
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 65r
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 12. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
In Originallettern. Vergleiche auch Div werlt noch ir alten sitte mit aufgelösten Lettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[65r]

Div w̾lt noch ir altē ſitte·
an mir begat mit nide·
ſi vert mir wūderliche mitte·
ſi wellēt dc ich mide·
den beſten frúnt den iemā hat·
wie ſol des iemer w̾den rat·
ſol ich ir lange froͤmde ſin·
ich weis wol dc tůt ir we·
dc iſt dú meiſte ſoꝛge min·

Niemā vindet mich dar an·
vnſtete mines mv̊teſ·
in ſi der eine· der ir gan·
vil eren vn̄ gv̊tes·
ſi kan mir niem̾ w̾den leit·
des búte ich mine ſicherheit·
alſo trurig wart ich nie·
ſwēne ich die wolgetanen ſach
min ſenendes vngemach zergie·