Do ich dich loben horte

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Meinloh von Sevelingen
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Do ich dich loben horte
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 121r
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 12. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
Mit aufgelösten Lettern. Vergleiche auch Do ich dich loben hoꝛte in Originallettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[121r]

Do ich dich loben horte· do het ich dich gerne erkant·
durh dine tvgende manige fůr ich ie wallende vnz ich dich vant·
dc ich dich nv gesehen han dc enwirret dir niht·
er ist vil wol getúret den dv frowe wilt haben in pfliht·
dv bist der besten eine des mv̊s man dir von schulden iehen·
so wol den dinen ǒgen die kvnnen swen si wen vil tǒgenliche an sehen·

Vil schoͤne vnd biderbe darzv̊ edel vnd gv̊t·
so weis ich eine frowen der zimet wol alles das si tůt·
ich rede es vmbe dc niht dc ich der selde habe gepflegen·
dc ich ie mit ir geredde oder ir nahe si bi gelegen·
wan dc minú ǒgen sahen die rehten warheit·
si ist edel vnd ist schoͤne in rehter mâsse gemeit·

 Dir enbútet sinen dienst dem dv bist frowe als der lip·
er heisset dir sagen zware dv habest im ellu andrú wib·
benomen vs sinem mv̊te dc er gedanke niene hat·
nv tůs dvr dine tugende vnd enbúte mir eteslichen rat·
du hast ime vil nah bekeret beidú sin vnd leben·
er hat dvr dinen willen eine ganze froͤide vmbe ein truren gegeben·

Swer werden wiben dienen sol der sol seliclichen varn·
ob er si wol ze rehte gegen in kvnne bewarn·
so mv̊s er vnderwilen senecliche swere tragen·
verholne in dem herzen er sol es nieman sagen·
swer biderben wiben dienet die gebent alsus getanen solt·
ich wene vnkúsches herze wirt mit ganzen trúwen werden wiben niemer holt·

Drie tvgende sint in dem lande swer der eine kan began·
der sol stille swigen vnd sol die merkere lan·
Reden swc in gevalle so ist er gv̊t frowen trut·
so mac er vil wol trúten sweder er wil stille vnd vberlut·
der da wol heln kan der hat der tvgende aller meis·
er ist vnnúze lebende swer alles gesagen wil dc er weis·

Es mac niht heissen minne der lange wirbet vmbe ein wib·
die lúte werdent sin inne vnd wirt zerfuͤret dvr nit·
vnstetú frúntschaft machet wankeln mv̊t·
wan sol zeliebe gahen dc ist fúr die merkere gv̊t
dc es iemen werde inne ê ir wille si ergan·
so sol man si triegen da ist genv̊gen an gelvngen die dc selbe hant getan·

Ich lebe stolzeklIche[WS 1] in der werlte ist niemane bas·
ich trure mit gedanken niemen kan erwenden dc·
es tů ein edelú frowe dú mir ist als der lib·
ich engesach mit minen ǒgen nie bas gebaren ein wib·
des ist si gv̊t ze lobenne an ir ist anders wandels niht·
den tac den wil ich eren iemer dvrh ir willen so si min ǒge an siht·

Ich han vernomen ein mere min mv̊t sol aber hohe stan·
wan er ist komen ze lande von dem truren sol zergan·
mins herzen leide si ein vrlob gewegen·
mich heissent sine tugende dc ich sol steter minne pflegen·
ich gelege mir in wol nahe den selben kindenschen man·
so wol mih sines komens wie wol er frowen dienen kan·

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: ſtolzeklche.