Eberhard von Künßberg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eberhard Georg Otto Freiherr von Künßberg
[[Bild:|220px|Eberhard von Künßberg]]
[[Bild:|220px]]
* 28. Februar 1881 in Porohy (Galizien)
† 3. Mai 1941 in Heidelberg
deutscher Rechtshistoriker
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116591552
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Acht. Eine Studie zur älteren deutschen Rechtssprache. Weimar: Böhlau, 1910 ULB Düsseldorf
  • Einarm-Fibel; ein Lehr-, Lese- und Bilderbuch für Einarmer. Karlsruhe: Braun, 1915 ULB Düsseldorf
  • Rechtsbrauch und Kinderspiel. Untersuchungen zur deutschen Rechtsgeschichte und Volkskunde. Heidelberg: Winter, 1920 ULB Düsseldorf
  • Lehrbuch der deutschen Rechtsgeschichte. Mitautor Richard Schröder. Berlin [u. a.]: de Gruyter, 1932 ULB Düsseldorf
  • Lesestücke zur rechtlichen Volkskunde. Halle: Niemeyer, 1936 ULB Düsseldorf
  • Schwurgebärde und Schwurfingerdeutung. Freiburg im Breisgau: Herder, 1941 ULB Düsseldorf
  • Messerbräuche. Studien zur Rechtsgeschichte und Volkskunde. Heidelberg: Winter, 1941 ULB Düsseldorf

Sekundärliteratur[Bearbeiten]