Edmund von Sallwürk

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Edmund von Sallwürk
[[Bild:|220px|Edmund von Sallwürk]]
[[Bild:|220px]]
Edmund von Sallwürk von Wenzelstein
* 12. April 1874 in Baden-Baden
† 15. Dezember 1942 in Karlsruhe
deutscher Pädagoge und Germanist
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116765615
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Eduard Mörike. Mit Mörikes Bildnis. Dichter-Biographien, 12. Band. Leipzig: Verlag von Philipp Reclam jun., 1906 California-USA*
  • Moderne Lyrik. Eine Auswahl zur Einführung in das Verständnis der lyrischen Dichtung. Frankfurt a. Main und Berlin: Verlag von Moritz Diesterweg, 1908 Wisconsin-USA*
  • Deutsche Romantik. Diesterwegs deutsche Schulausgaben, 16. Band. Frankfurt am Main und Berlin: Verlag von Moritz Diesterweg, 1910 Wisconsin-USA*, Wisconsin-USA*

Übersetzungen[Bearbeiten]

  • Aucassin und Nicolette. Eine altfranzösische Novelle. Frei übertragen von Edmund von Sallwürk. Leipzig: Verlag von A. G. Liebeskind, 1896 Princeton-USA*

Herausgabe[Bearbeiten]

  • Christoph Martin Wieland: Oberon. Ein Gedicht in zwölf Gesängen. Herausgegeben von Prof. Dr. Edmund von Sallwürk. Deutsche Schulausgaben, Band 120. Bielefeld und Leipzig: Velhagen & Klasing, 1920 Wisconsin-USA*