Eduard Gottwald (Die Gartenlaube 1853)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor:
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Eduard Gottwald
Untertitel:
aus: Die Gartenlaube, Heft 47, S. 520
Herausgeber: Ferdinand Stolle
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1853
Verlag: Verlag von Ernst Keil
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans bei Commons
Kurzbeschreibung:
Vgl.: „Historische Erzählungen und Bilder aus dem Leben“ im SLUB-Katalog.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite

[520] Ed. Gottwald in Dresden hat unter dem Titel: „Historische Erzählungen und Bilder aus dem Leben“ zwei Bände Erzählungen veröffentlicht, die besonders für alle Freunde der sächsischen Special-Geschichte von großem Interesse sind. Mit großem Geschick versteht der Verfasser interessante Stoffe aus den Archiven zu wählen und in einem ansprechenden Gewande dem Leser vorzuführen. Auch die Bilder aus dem Leben sind sehr frisch und wahr geschrieben und empfehlen wir besonders allen Lustspieldichtern die kleine Novelle: „Rudolph,“ die sich durch trefflichen Humor und glückliche Situationen auszeichnet und, zu einem Lustspiel verarbeitet, sicher eine schlagende Wirkung haben würde.