Eduard Gottwald

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eduard Gottwald
[[Bild:|220px|Eduard Gottwald]]
[[Bild:|220px]]
* 4. Dezember 1808 in Dresden
† 30. August 1871 in Dresden
deutscher Schriftsteller und Archivar
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116798246
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Erzählungen. Arnoldische Buchhandlung, Dresden und Leipzig 1843 Google
  • Tafellied zur Feier des Constitutions-Festes den 4. Sept. 1844. O. O., o. V. [1844] SLUB Dresden
  • Beschreibung der Alberts- (Dresden-Tharandter) Bahn mit ihren Zweigbahnen nach den verschiedenen Kohlenwerken des Weiseritzgebietes. Mit einer Karte. Separatabdruck aus: „Freie Gaben für Geist und Gemüth“ (zweiter Jahrgang) herausgegeben von Johann Friedrich Jencke, Director der Taubstummen-Anstalt zu Dresden. Johann Friedrich Jencke / Herrmann Fritzsche, Dresden / Leipzig 1854 SLUB Dresden
  • Historische Erzählungen. Gustav Behrend, Berlin 1869 MDZ München = Google
    • Inhalt: Aus dem Bergischen. Der Hofgärtner des alten Dessauer. Die Gräfin zur Lippe. Aus der Werberzeit.
  • Aus dem Bergischen. In: Hausblätter, 3. Band (1863), S. 321

In: Die Gartenlaube

Rezeption[Bearbeiten]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Franz Brümmer: Gottwald, Eduard. In: Lexikon der deutschen Dichter und Prosaisten von Beginn des 19. Jahrhunderts bis zur Gegenwart, 6. stark vermehrte Auflage, Reclam, Leipzig 1913, Band 2 (Dennert bis Grütter), S. 417 Internet Archive