Eduard Kauffer

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eduard Kauffer
[[Bild:|220px|Eduard Kauffer]]
[[Bild:|220px]]
Eduard Ernst Heinrich Kauffer
* 8. Januar 1824 in Wehrsdorf
† 13. April 1874 in Neuschönefeld bei Leipzig
deutscher Schriftsteller
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116072636
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • In: Bachus. Buch des Weines. Sammlung der ausgezeichnetesten Trinklieder der deutschen Poesie herausgegeben von E. M. Oettinger. Leipzig: Baumgärtner, 1854
    • Trinkt aus, schenkt ein!, S. 154 Harvard
    • Des Schenkwirths Töchterlein, S. 155–156 Harvard
    • Das Banket des Frühlings, S. 156–157 Harvard
    • Und Jeder findet, was sein herz erfreut, S. 157–158 Harvard
    • Seliger Tod, S. 158–159 Harvard
  • In: Die schönsten deutschen Sagen, Volksmärchen und Legenden in Poesie und Prosa. Unter Mitwirkung bekannter Schriftsteller neu bearbeitet und herausgegeben von Julius Schanz und Eduard Kauffer. Mit Bildern. Dresden: J. Breyer, [1855]
    • Die blutigen Splitter, S. 13 Google
    • Die Nixentöchter von Dietenhain, S. 17–19 Google
    • Der Wettrunk aus dem großen Stiefel, S. 20–24 Google
    • Der weiße Schwan im Frauenberg, S. 37–38 Google
    • Martin Pumphut, S. 39–48 Google
    • Der Spuk im Schlosse zu Berlin, S. 50–54 Google
    • Das ewige Zittern, S. 73–74 Google
    • Der Gottesdienst der Todten, S. 74–76 Google
    • Das wunderthätige Ave-Maria, S. 77 Google
    • Die fortgerückte Burg, S. 89–91 Google
    • Das Klopferle, S. 91–92 Google
    • Der Wolf am Galgen, S. 92–93 Google
    • Die Wunderwurzel zu Eppendorf, S. 93–94 Google
    • Vom Räuber, der seine Kindlein umgebracht, S. 94–96 Google
  • Die freie Gemeinde, die Botin freier Menschlichkeit und Menschheit. In: Lieder und Gedichte zum Gebrauch für Versammlung, Schule und Haus freier Gemeinden. 2. Heft. Philadelphia: Friedrich Schünemann-Pott, 1856, S. 20–22 Harvard
  • Am heimischen Herd. Volksthümliche Erzählungen, Novellen und Charakterbilder. Leipzig: Heinrich Hübner, 1862
  • Das Volk der Phalbauten. Unsere Ahnen aus der Steinzeit. In: Welt der Jugend Nr. 10. Leipzig: Otto Spamer, 1867, S. 24–52 MDZ München = Google
  • Die liebe Weihnachtszeit. In Haus und Straße, Stadt und Land. In: Welt der Jugend Nr. 22. Leipzig: Otto Spamer, 1869, S. 1–26 MDZ München = Google
  • In: Alldeutschland. Dichtungen aus den Ruhmestagen des Heldenkrieges 1870–1871. Herausgegeben von Müller von der Werra und Wilhelm von Baensch. Leipzig: Wilhelm Baensch, 1871

Zeitschriftenbeiträge[Bearbeiten]

  • In: Fränkische Blätter. Nürnberg: Friedrich Campe, 1848
    • Das Urtheil des Guillotinirten, Nr. 9, S. 33–35
    • Völker und Gesetze fallen –, Nr. 9, S. 36
    • Schlachtgesang der Reformfreunde, Nr. 10, S. 37
    • Der Lieblingsschriftsteller berühmter Maler, Nr. 12, S. 47–48
    • Ich saß mit ihr am Wiesengrund –, Nr. 13, S. 52
    • Wort und That, Nr. 14, S. 56
    • Landsturm, Nr. 15, S. 60
    • Die Bettlerin und ihr Kind, Nr. 16, S. 61
    • Mourir pour la partie!, Nr. 18, S. 69
    • Die Revolution in Berlin, Nr. 18, S. 71
    • An das gefallene Wien, Nr. 19, S. 73
    • Bleib treu!, Nr. 19, S. 75
    • Ein Baum erhob sich frisch und stark –, Nr. 21, S. 81
  • In: Zeitung für die elegante Welt.
    • 48. Jahrgang, 1848:
      • Im Herbst, Nr. 22, S. 169 Princeton
      • Mich treibt es von Deinen Lippen, Nr. 36, S. 281 Princeton
    • 57. Jahrgang, 1857:
      • Der Zigeuner, Nr. 48, S. 568 Harvard
  • In: Die Mode. Beilage zu: Zeitung für die elegante Welt. Leipzig: Voß
    • Jahrgang 1848:
      • Agrippina, Nr. 4, S. 49–50 Harvard
      • Ich möchte sein… –, Nr. 12, S. 184 Harvard
  • In: Siona. Taschenbuch religöser Dichtungen. Wien: Pfautsch & Voß
    • 17. Jahrgang, 1850:
      • Morgenlied, S. 115 Google
      • Die Nacht bringt an, die Luft ist mild, S. 116 Google
      • Vor einer Leiche, S. 117–118 Google
      • Der Sternenhimmel, S. 118–119 Google
      • Die Lawine, S. 119–120 Google
      • Abendlied, S. 121 Google
      • Das Leben, S. 122–123 Google
  • In: Jugendblätter für christliche Unterhaltung und Belehrung. Stuttgart: Gebrüder Scheitlin
    • Jahrgang 1856:
      • Läuterung durch Ungemach, S. 96 Google
      • Räthsel, S. 152–153 Google
      • Die erste Maikur, S. 297–302 Google

Übersetzungen[Bearbeiten]

  • Jesus-Hymnen. Sammlung altkirchlicher lateinischer Gesänge. Herausgegeben und mit freier deutscher Uebersetzung begleitet von Eduard Kauffer. Leipzig: Roßberg, 1854 MDZ München

Herausgabe und Redaktion[Bearbeiten]

  • Die schönsten deutschen Sagen, Volksmärchen und Legenden in Poesie und Prosa. Unter Mitwirkung bekannter Schriftsteller neu bearbeitet und herausgegeben von Julius Schanz und Eduard Kauffer. Mit Bildern. Dresden: J. Breyer, [1855] Google
  • Jean Paul als Dichter und Prediger. Blüten und Perlen aus seinen Werken. Ausgewählt von Eduard Kauffer. Zweite Ausgabe. Weimar: Hermann Weißbach, [1866] MDZ München = Google
  • Jean Paul als Großmeister deutschen Humors. Blüten und Perlen aus seinen Werken. Ausgewählt von Eduard Kauffer. Rednitz: G. Förster, 1869 Columbia = Google