Ein Schwaebisches Lied

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Nikolaus Zangius
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Ein Schwaebisches Lied
Untertitel:
aus: Alemannia, Band XVI, S. 247
Herausgeber: Johannes Bolte (Text), Anton Birlinger (Zeitschrift)
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1888
Verlag: Peter Hanstein
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Bonn
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Google-USA*, Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite
[247]
EIN SCHWAEBISCHES LIED.

Mein Mann das ist ein lumpe Man,
mein voriger man, das war so ein feyner man,
wan ich mait, he schertzete,
wan ich mait he schebehertzete
so pletztete schon da hehe.

Nic. Zangius, Ettliche Schöne Teutsche Lieder mit Fünff Stimmen, Cölln 1597 Nr. 5.

JBOLTE