Ein wiser man vil dike tůt

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Reinmar der Alte
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Ein wiser man vil dike tůt
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 104v und UB Heidelberg 105r
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 12. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg und UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
Mit aufgelösten Lettern. Vergleiche auch Ein wiſer man vil dike tůt in Originallettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[104v]

Ein wiser man vil dike tůt·
so des ein tvmber niht enkan·
als im das hoͤhet sinen mv̊t·
so mv̊s ich leider trurig stan·
ich mac wol sin von gǒches art·
vnd iage ein vppekliche vart·
toren sinne han ich vil·
dc ich des wibes minne ger dú mich ze frúnde nien enwil·

Sol ich leben tvsent iar·
so dc ich in genaden si·
in gewinne niemer grawes har·
si ist aller wandelvnge fri·
lob si wol gedienen kan·
vnd weis doh wol dc alle man·
ir niht gar gemêsse sint·
swer ir dekeines valsches giht an dem hat has bi nîde ein kint·

Es ist ein speher wibes sin·
dú sich vor valsche hat behůt·
swie gar vnschuldig ich des bin·
swa ich si weis der spriche ich gůt·
doch ist ein sitte der nieman zimet·
swer dienest vngelonet nimer·
swie es doch leider vil geschehe·
hat mir deheinú so getan der rate ich dc si zv̊ ir sehe·

Der boͤsen hulde nieman hat·
wan der sich gerne růmen wil·
swes mv̊t ze valschen dingen[WS 1] stat·
den kroͤnent si vnd lobent in vil·
der sitte ist gůter lúte klage·
was hulfe ob ich in allen sage·
so mir iht liebes wider vert·
schaden hab ich da von vernomen es mv̊s mir iemer sin erwert·

Gedinge hat das herze min·
gemachet wunneklichen fro·
das mv̊s vf ir genade sin·
mit stete zallen ziten so·
der ich da gůtes hoͤre iehen·
was kvnde liebes mir geschehen·
von allen wiben wer ir niht·
min lib in grosser senfte lebt des tages so si min ǒge siht·

Dú alse gar were gůt·
dú sol des mich geniêssen lan·
dc si so vil der tugende tůt·
ich bin ir worden vndertan·
genade frowe selig wib·
vnd troͤste sere minen lib·
der sich nah dir gesenet hat·
dv enwellest des ein ende han[WS 2] der sorgen wirdet niemer rat·

Wan das ich frúnden volgen sol·
ich bin mir schedelichen hie·
si truret sere wenne ich wol·
dú liebe die ich senende lie·
vnd hat von minen schulden leit·
dc ich durh ieman si vermeit·
des wirde ich selten wolgemv̊t
ich enweis ob ieman schoner si es enlebt niht wibes alse gůt·

Man sol ein herze erkennen hie·
dc zallen ziten hohe stat·
rehte froͤide lobt ich ie
vnd nide niemen der si hat·
der so gewendet sinen mv̊t·
dc er dc beste gerne tůt·
ich wil iv minne willen sagen·
ê er vnsanfte mvͤste gên vf miner hant wolt ich in tragen·

Ich han der welte ir reht getan·
ie nah der mâsse als es mir stv̊nt·
der volge ich noh vf gv̊ten wan·
alsam die toren alle tůnt·
mac mir dar an niht wol geschehen·
so lâsse ich doch die lúte sehen·
den willen vnd die stête min·
ist dc mir danne missegat daran wil ich vnschuldig sin·

IN han niht vil der froͤide mer·
von ir wan eine dú ist so grôs·
dú machet mich so rehte hêr·
an froͤiden alder werlte genôs·
wîe moͤhte ich bas ze heile komen·
es ist mir iemer vnuernômen·
des froͤit sich herze vnd alder lib·
vf also minneklichen trost so meine ich nieman wan ein wib·

Ein reht vnsanfte lebende wib·
nach grôsser [105r] liebe dc bin ich·
ich weis getrúwen minen lib·
noch nieman steter danne mich·
sit ich sin kúnde alrerst gewan·
son gesach ich nie dekeinen man·
der mir ze rehte geviel ie bas·
nv lône als ich gedienet habe ich bin dú sin noch nie vergas·

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: digen.
  2. Vorlage: lan.